Hoffe bin hier richtig. Welche Matratzen fürs Bett?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von evegirl 29.04.11 - 13:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
mein Freund und ich möchten uns demnächst ein größeres Bett holen 180 * 200 cm. Nun wollt ich mich erkundigen welche Latenroste man holen sollte und was für Matratzen? Könnt ihr welche empfehlen? Evtl. mit Link?
Ich kenne mich in der Richtung überhaupt nicht aus und in Kaufhäusern wollen die immer so teure Sachen andrehen.
Danke und LG

Beitrag von ninnifee2000 29.04.11 - 13:51 Uhr

Bei dem Thema gibt es bei 10 Leuten 10 verschiedene Meinungen.

Bei Latexmatratzen brauchst du ein Lattenrost mit eng stehenden Latten. Diese Matratzen sind aber teurer. Die Luftdurchlässigkeit ist umstritten. Federkern würde ich keine mehr nehmen. Wirklich nur noch Schaumstoff mit ganz normalen Lattenrost. Diese muss aber "atmungsaktiv" sein, da sich an Schaumstoffmatratzen gern der Schimmel niederlässt.

Wir haben dieses Jahr eine beim Dän. Bettenlager mit Kombikern gekauft und sind voll zufrieden.

Dort wollte uns keiner zu irgendwas überreden. Auf alle Fälle solltet ihr Probeliegen im Geschäft. Ich hätte eine ganz andere Matratze gekauft, wenn ich das nicht getan hätte.

Bei 180x200 cm sind wahrscheinlich zwei Matratzen sinnvoll. Dann könnt ihr auch unterschiedliche Matratzen nehmen (aber hier auf gleiche Höhen achten). Es gibt heute auch Verbindungsstücke, damit man die Ritze zwischen den Matratzen nicht mehr merkt.

Geht aber in ein Geschäft!!!

Beitrag von galeia 29.04.11 - 17:29 Uhr

Als wir uns ein neues Bett gekauft haben, wollten wir uns was gutes tun und haben uns teure Latex-Matratzen dazu gekauft und sehr gute verstellbare was-weiß-ich-nicht-alles-Lattenroste.

Nach zwei Jahren waren die Matratzen durch und wir haben uns Roll-Matratzen bei Aldi gekauft (welche wir VORHER auch schon über 5 Jahre hatten). Diese liegen jetzt wieder seit ca. 2,5 bis 3 Jahren und ich schlafe wie ein Baby.

Meine Meinung: Teuer ist nicht immer gut. Für uns waren die Latex-Matratzen nix. Wir gehören übrigens zu den etwas schwereren, daher hätte ich immer gedacht, gute Matratzen sind wichtig, Latex war uns damals empfohlen worden.

FG H. #klee

Beitrag von minemaus 17.05.11 - 22:41 Uhr

Probier mal sultan finnvik von Ikea. Ist absolut top und mit einer Memoryschicht, die sich dem Körper anpasst. kostet bei 90x200 199€ das Stück! Hab bisher nur Positives gehört. Einfach mal zum Schweden fahren und mal 20 min. drauflegen. Zur Not kannst du sie auch benutzt bis zu 3 Monate nach Kauf umtauschen.