Muttermund wie deuten???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sunshine9110 29.04.11 - 13:45 Uhr

Hallo,

ich bin im 8.ÜZ und heute an ES+7.
Vorhin habe ich meinen MuMu ertastet und dieser war weiter nach hinten gezogen als die letzten Tage und weit hinten auch ganz hart(wirklich steinhart und auch geschlossen,eng zusammengezogen) .Der ,,vordere teil,,des muttermundes war noch etwas weicher.

Ist dieser dann als hart oder weich einzustufen?

Wann geht der Muttermund weiter nach hinten wenn eine Schwangerschaft eingetretten ist?

Beitrag von felicia2010 29.04.11 - 14:21 Uhr

Hey,

ich würde sagen hart :-) Bei mir habe ich bei der ersten Ss am Mumund gewusst das ich schwanger bin. War auch noch vor der Periode weit hinten und hart und ziemlich geschlossen. Das habe ich drei oder vier Tage oder so vor der erwarteten Periode getestet. Da wusste ich das sie nicht kommen würde und ich war dann tatsächlich schwanger :-) Drück dir die Daumen!

Beitrag von tatjama 29.04.11 - 14:26 Uhr

Ich bin heute auch ES +6/7? und mein Mumu ist auch schon seit Tagen hoch und geschlossen. Hab aber sonst noch keine Anzeichen :-) ist aber wohl noch zu früh....

Drück dir die Daumen

Beitrag von sunshine9110 29.04.11 - 19:35 Uhr

seit tagen ist er nicht hart und weit oben erst seit heute.er war zwar fester aber immernoch gut tastbar die letzten tagen.richtig hat, fast steinhart ist er erst seit heute.