Wann muss ich mich beim Arbeitgeber melden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katerine84 29.04.11 - 13:52 Uhr

Hallo ihr lieben ich hoffe ihr könnt mir helfen .
Ich habe Elternzeit/Erziehungsurlaub bis September eingereicht mein kleiner wäre dann 15 Monate alt , allerdings denke ich das ich den Erziehungsurlaub verlängern werde ,da ich ein Betreuungsproblem bekäme.
Meine Frage , wann muss ich meinem Arbeitgeber bescheid sagen das ich verlängern möchte?
Lg Katerine

Beitrag von marzena1978 29.04.11 - 13:56 Uhr

Soweit ich weiss 7 oder 8 Wochen bevor die Elternzeit rum ist. Aber wenn du es jetzt schon sicher weisst dann melde es doch gleich, dann kann dein Arbeitgeber auch besser planen.;-)

Lg Marzena#winke

Beitrag von schwammerl 29.04.11 - 14:02 Uhr

Hallo,

ich würde dem Arbeitgeber auch schon Bescheid geben das du den Erziehungsurlaub wegen Betreuungsproblemen verlängern willst. Da ja der AG auch planen muss und du ja auch weiterhin ein gutes Arbeitsverhältniss zu deiner Arbeitsstelle haben willst, da du ja irgendwann wieder da Arbeiten möchtest.


Lg

schwammerl

Beitrag von fbl772 29.04.11 - 14:06 Uhr

Hallo Katerine,

wie lange hast du denn Elternzeit eingereicht? Bei einem Jahr eingereichter Elternzeit muss der Arbeitgeber einer Verlängerung zustimmen, du hast also keinen Anspruch darauf!

Also lieber heute als morgen besprechen, das ist ein Zeichen der Fairness.

VG
B

Beitrag von hongurai 29.04.11 - 14:13 Uhr

spätestens 7 wochen vor ablauf der eingereichten und genehmigten elternzeit. Aber je früher desto besser.

Dir stehen 3 jahre elternzeit zu, allerdings! darfst du nur 1mal verlängern. Verkürzen kann man immer noch.

Beitrag von am210807 29.04.11 - 15:29 Uhr

Hallo,

ich muss mich der Antwort zwei Threads über mir anschließen. Melde dich so schnell wie möglich bei deinem Chef.

Denn ist es tatsächlich so, wenn du nur ein Jahr beantrag und genehmigt bekommen hast, MUSS er einer Verlängerung nicht zustimmen, aber er kann. Er könnte aber auch fordern das du zurück an deinen Arbeitsplatz kehrst.

Hast du zwei Jahre beantragt und genehmigt bekommen, darf er die Verlängerung um das dritte Jahr nicht ablehnen.

Warum das so blöd geregelt ist kann ich dir nicht genau sagen. Aber das ist eben gesetzlich so festgesetzt.

Ich war nämlich in genau dieser Situation. Meine erste Tochter kam zur Welt, ich habe Elternzeit beantragt für die Laufzeit vom Elterngeld (warn bei mir 14 Monate, da ich für sie alleinerziend galt...). Als es soweit war und so langsam die Gespräche dran waren, wann, wie und das alles ich wieder einsteige und was mit einer Betreuung für meine Tochter ist, kam auch das ich besser noch länger in Elternzeit bleiben sollte.
Als ich dies bei meinem Chef verlauten lies, wies er es ab. Zack, stand ich, bzw. wir da mit dicken Backen.
Er war voll im Recht und ich konnte nichts machen.

Tja, wir haben dann einfach direkt beschlossen den kurzen Altersabstand der Kinder den wir wollten, noch mehr zu verkürzen und das zweite Kind "nachzuschieben". Es hat auch direkt geklappt.
Im Dezember fanden die Gespräche statt, im Januar spitzte sich die Situation zu, im Februar war ich wieder schwanger. :-)

Somit war mein Arbeitsplatz auf weitere zwei Jahre gesichert und ich habe beim zweiten direkt zwei Jahre Elternzeit beantragt. ;-)

LG

Beitrag von ichbins04 29.04.11 - 16:48 Uhr

hallo,

ich beginne ab dem 30.11. wieder und habe heute das erste mal mit der firma kontakt aufgenommen...

solltest du weniger als 2 jahre beantragt haben, brauchst du definitiv die zustimmung deines ags zur verlängerung.

den antrag sollte dein ag spätestens 7 wochen VOR dem geburtstag deines kindes beim ag sein.....

es empfiehlt sich aber in deiner situation, vorab kontakt aufzunehmen, da du ja etwas von ihm möchtest

gruß