Seit Dienstag ist hier der Wurm drin - Baby 27 Wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zimtmaedchen030 29.04.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich bin ein wenig am Ende mit den Kräften. Meine Tochter ist eigentlich ein sehr glückliches und lachendes Baby. Am Dienstag ging es los. Sie war wie ausgetauscht, am weinen und lies sich fast nicht beruhigen.

Zwei Zähne sind schon draußen, mehr sieht man nicht. Sie hatte auch am Mittwoch 38 Grad, doch zum Glück ist es nicht mehr gestiegen. Sie findet nur im Arm in den Schlaf und nachts kugelt sie sich von einer Seite auf die andere und dreht sich vom Rücken auf den Bauch und zurück und ist nie zufrieden und schreit im Schlaf. Sie liegt bei mir im Bett. Ich weiß nicht was sie hat und würde ihr gerne helfen! Tagsüber trag ich sie oft im Sling und im Bondolino, weil sie den Körperkontakt braucht, aber nachts finde ich kaum Schlaf und meine Reserven schwinden von von Tag zu Tag.

Ich denke an einen Schub, an Zähne, doch die Unwissenheit ist wirklich schrecklich!

Kennt das jemand und kann mir beruhigt sagen "Das ist normal, das geht schnell vorbei?!"....

Beitrag von mylesmama 29.04.11 - 14:49 Uhr

hallööcchheenn

mein sohn ist nun 29 wochen und auch er ist sehr anders wie zuvor...

Mein sohn hat nun den 3 ten Zahn draussen.Normal war es bisher immer so,das ich ihn abends zwischen 19720 uhr hinlege und mit der zeit schläft er ganz allein ein.doch so jeden 2./3. abend leg ich ihn hin und er weint wie verrückt,das ich irgendwann rein gehe und ihn in den schlaf schaukeln muss und erst dann hinlegen kann.es ist jetzt für mich nicht sonderlich schlimm,weil es klappt ja dennoch,aber es ist anders wie zuvor.was sich bei uns extrem verändert ht,er will krabeln,doch er versteht noch nicht genau WIE und er wird richtig wütend,wenn er seine rassel,ball on seiner nähe liegen sieht und nicht dran kommt...er versucht dann alles und fängt irgendwann richtig wütend an zu schreien,bis ich es ihm gebe... das macht mich im moment fertig,diese selbstständigkeit,die er unbedingt haben will,aber noch nicht schafft. bei seinen zwei freundinnen die jeweils 1 woche und 3 wochen älter sind wie er,krabeln herum und holen sich ihre bauklötze und er merkt einfach,er ann es nicht und wird sauer...er klebt im moment auch extrem an mir...

also ich denke tatsächlich,es wird bei deiner kleinen auch ein scub mit den zähnchen verbunden sein.von meiner freundin die tocher,heute 7 monate alt,hat alle zwei nächte zahnfleisch bluten und schreit was das zeug hält..auch die mama ist fertig mit den nerven... ich denke es wirdnormal sein,das tut ja auch weh,wenn die zähnchen kommen...

wünsche dir gaannzzz viel kraft und geduld...es wird bald wieder besser sein ,-)
lg
mylesmama

Beitrag von zimtmaedchen030 29.04.11 - 21:06 Uhr

Hey mylesmana,
vielen Dank für deinen Beitrag.

Irgendwie ging es meiner Kleinen am Nachmittag immer schlechter und wir waren deswegen gerade im Krankenhaus. Sie hat sich den ersten Virus ihres Lebens eingefangen. Jetzt weiß ich endlich, was los war :(

Wo hat denn dein Sohn seinen dritten Zahn bekommen? Ich bin schon gespannt, welcher Zahn hier Nr. 3 wird.

Liebe Grüße

Beitrag von jiminy87 29.04.11 - 15:24 Uhr

#winke Hallo,

ich denke es liegt hier dran:

5. Sprung: um die 26. Woche
Schon um die 23. Woche wird Ihr Kind unruhig und schwieriger. Diese schwierige Phase dauert bei den meisten Babys vier Wochen, kann sich aber auch über eine oder fünf Wochen erstrecken.

Ihr Baby schreit mehr, ist häufiger verdrießlich, mäkelig und missmutig. Es will beschäftigt werden und will nicht, dass der Körperkontakt abbricht. es schläft schlechter und isst auch schlechter. Es will nicht gewickelt werden, fremdelt, gibt weniger Geräusche von sich und bewegt sich weniger. Ihr Baby greift häufiger nach seinem Kuscheltier und lutscht häufiger am Daumen



Ich mache das auch gerade durch. bin ganz schön gerädert.

lg#winke

Beitrag von zimtmaedchen030 29.04.11 - 21:07 Uhr

Hej danke! Das hört sich wirklich alles nach meiner Tochter an.
Irgendwie ging es meiner Kleinen am Nachmittag immer schlechter und wir waren deswegen gerade im Krankenhaus. Sie hat sich den ersten Virus ihres Lebens eingefangen. Jetzt weiß ich endlich, was los war :(

Liebe Grüße

Beitrag von mima01 01.05.11 - 20:14 Uhr

buch:" oje, ich wachse" (entwicklungsschübe)
sehr zu empfehlen!!!

Beitrag von bella2610 29.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

oh ja, das kenne ich nur zu gut...
Meine Maus bekommt zwar noch keine Zähne aber sie ist auch unerträglich im Moment. Leg ich sie hin weint sie, hab ich sie auf dem Arm lacht sie.
Schlafen ist total uncool und wird völlig überbewertet, essen mögen wir auch im Moment nicht, aber permanent meckern, darüber das Mama nicht sofort angelaufen kommt und uns wieder vom Bauch auf den Rücken drehen, da wir da irgendwie noch zu faul für sind....
Ich bin mit meinem Latein auch so langsam am Ende. Spielen tut sie mit mir irgendwie nur immer 10 Min, dann verliert sie die Lust daran. :-(

Naja sie ist jetzt 26 1/2 Wochen alt... Hoffentlich ist das nicht erst jetzt der Schub, denn ich schreibe ab am Donnerstag meine Abschlussklausuren in meiner Fortbildung und sie geht dann zur Oma, ich hoffe nicht das die dann allzusehr leiden muss.
Wobei wenn meine Maus unter "Leuten" ist, ist sie das liebste Kind auf der ganzen Welt. Sie liebt unheimlich wenn die ganze Familie zusammen ist.

LG
Bella

Beitrag von zimtmaedchen030 29.04.11 - 21:09 Uhr

Hallo Bella
vielen Dank für deinen Beitrag.
Meiner Kleinen ging es am Nachmittag immer schlechter und wir waren deswegen gerade im Krankenhaus. Sie hat sich den ersten Virus ihres Lebens eingefangen. Jetzt weiß ich endlich, was los war :(

Ich wünsche dir für deine Prüfungen viel Erfolg und starke Nerven! Meine Hochachtung, ich könnte hier keinen Prüfungsalltag bewerkstelligen.

Liebe Grüße

Beitrag von bella2610 29.04.11 - 21:25 Uhr

Ohje, dann wünsch ich Deiner Maus mal gute Besserung...
Jetzt weisst Du aber wenigstens die Ursache...

Was ist es denn für ein Virus?

Danke... ich bin froh wenn ich übernächste Woche den schriftlichen Teil hinter mir habe... der mündliche kommt dann Ende Juni noch, aber da mach ich mir jetzt noch keinen Kopf drum, erstmal schriftlich...

LG
Bella

Beitrag von billysmom 29.04.11 - 22:10 Uhr

hallöchen:) Ich lese auch das Buch Oh je ich wachse. Darin isnd die Sprünge sehr gut dargestellt und es hilft vor allem, verständnisvoller zu sein. So ein Sprung zehrt ja eben auch an Mamas Kräften und manchmal ist man so genervt von seinem Kind. alles normal aber das Buch hilft dsabei, sich in die Lage des Kindes reinzuversetzen.Das soll keine Werbung fürs Buch sein;) Mir hats eben sehr geholfen und die Sprünge gehn auch nach ein paar wochen wieder vorbei:)