Reboarder - Marke, Preis....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von suena1978 29.04.11 - 14:02 Uhr


Hallo zusammen

da wir eine längere Reise mit dem Wohnmobil in Aussicht haben, entschlossen wir uns einen Reboarder Kindersitz zu kaufen....

Habe jedoch keine Ahnung, welche Marke, Preis etc.

Gibt es auch solche, die man in beide Richtungen benutzen kann?

Vielen Dank für eure Beratungen :-)

Schönes Wochenende und sonnige Grüsse

suena #winke

Beitrag von brille09 29.04.11 - 14:26 Uhr

Hallo, es gibt wohl Kindersitze - ich glaub von Concord - die man in beide Richtungen benutzen kann. Mein Kleiner ließ sich mit 9 Monaten allerdings nur noch unter Geschrei rückwärts setzen. Außerdem bekommst du evtl. Probleme mit Übelkeit usw. Und der Vorteil von Reboardern beschränkt sich nur auf Frontalaufprall und hierbei auch nur auf die Nackenpartie (das Becken schiebt sich z.B. bei Reboardern fömlich in den Oberkörper). Aber klar, bei "normalen" 2er Kindersitzen ist die Halspartie schon extrem belastet, weil bis zu den Schultern alles straff gezurrt ist und nur der Kopf allein nach vorne rast. Als Alternative würd ich dir Sitze mit Fangkörper empfehlen, wir haben z.B. einen von Kiddy. Darin sind die Kinder nicht angeschnallt und werden von einem Fangkörper gehalten, der bis etwa Brusthöhe reicht. Somit beugt sich beim Frontalaufprall der ganze Körper nach vorn, der instabile Nacken wird entlastet. Schneiden im Test deshalb sogar besser ab als MC mit Isofix.

Außerdem: Im Wohnmobil ists doch sicherer wie mit dem Auto, große Knautschzone, weniger Geschwindigkeit. Und passieren darf sowieso nichts großes. Einen Überschlag wird wahrscheinlich kein Kleinkind überleben oder einen krassen Unfall anderer Art. Für eine Vollbremsung oder einen leichten Unfall reicht wahrscheinlich jeder Kindersitz, der in Deutschland zugelassen ist. Aber das nur so nebenbei. Natürlich will ich auch das beste für mein Kind und nicht an der falschen Stelle sparen. Aber nen Reboarder würd ich nicht kaufen. Liegt aber auch dran, dass mein Kleiner das nicht mag (und ich glaub, ab nem gewissen Alter mag jedes Kind was sehen) und das ewige Gebrülle wohl gefährlicher ist als ein normaler Sitz.

Schönen Urlaub

Beitrag von amalaswintha 29.04.11 - 14:38 Uhr

also, wir haben den hts besafe izi combi x3 mit isofix - hat uns etwa 450 euro gekostet - davon bereuen wir nicht einen cent. den sitz kann man in beide richtungen nutzen.
das argument mit dem nichts sehen, das brille angebracht hat, kann ich im fall dieses sitzes nicht unterstützen. der sitz ist sehr hoch, das kind kann super rausgucken und das reinsetzen ist echt komfortabel.
leo liebt seinen sitz.
liebe grüsse,
amalaswintha

Beitrag von punkt3 29.04.11 - 19:52 Uhr

Römer Britax Multitech !
Bis 25 Kilo rückwärts (und vorwärts) und superpraktisch!

Hatten bislang den Izi Combi von HTS, aber der Britax schlägt den um Längen!

Beitrag von susasummer 29.04.11 - 19:59 Uhr

Ich empfehle ebenfalls den besafe combi.Mein sohn kann alles sehr gut sehen.Mittlerweile ist er 17 monate und fährt gerne darin.
Der Multitech soll vorwärts nicht so toll sein,hab ich jetzt schon sehr oft gehört.
lg Julia

Beitrag von xoraz 29.04.11 - 21:33 Uhr

Also wir haben einen Britax /Römer First Class Plus, den kann man in beide Richtungen einbauen. Preis lag so um die 200 EUR. Aber ich würde in auf keinen Fall weiterempfehlen. Als Reboarder sitzt ist er so wackelig, das geht gar nicht. Haben ihn nach ein paar Monaten vorwärts eingebaut, da sitzt er um einiges fester. Aber eigentlich war das nicht Sinn der Sache. Was noch wirklich furchtbar ist, ist der Gurt zum festziehen. Das Anschnallen ist jedes Mal ein Kraftakt. Also wenn einen Reboarder, dann bitte nicht den. Wir haben ausserdem noch einen Maxi Cosi Tobi - mit dem sind wir sehr zufrieden. Das ist allerdings kein Reboarder.

LG, xoraz

Beitrag von suena1978 01.05.11 - 13:22 Uhr



Hallo Mädels

Vielen Dank für eure Antworten!

Ihr habt mir echt geholfen!

Allen ein schönes WoE und geniesst den Frühling!

Herzliche Grüsse
SUENA