Oh man! Ich mag nicht mehr! Babyboom im Freundeskreis ...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 14:13 Uhr

Hallo Mädels!

Nicht das ihr jetzt denkt ich wäre eine verrückte hibbelwütige Frau - das bin ich zwar aber ihr denkt das einfach nich von mir. Okay?! GUT ;-)

Nun zu meinem "Problem" welches eigentlich keines ist - keines sein dürfte und mich trotzdem zum durchdrehn bringt.

So kurz die Daten: Mir mitgeteilte Schwangerschaften aus Familie und Freundeskreis in den letzten 3 Wochen:

Kleine Schwester
Freundin
Tante
Freundin
Freundin
BESTE Freundin
Freundin

So. Das heisst alle Mädels aus meinem engeren Freundeskreis sind schwanger - wär hätte sowas für möglich gehalten?!!!! Passiert sowas IMMER zeitgleich???

Und wenn ich alle schreibe dann mein ich ALLE.
Am liebsten würde ich in ne Stadt auswandern in welcher es nur Männer und alte Menschen gibt!!! :-/ Bloß weg von den ganzen Babybäuchen Babyklamotten, Babygeruch und und und und ... tz da muss man doch durchdrehn.

Zur uns:
Wir üben nun schon seit fast einem Jahr und NICHTS.
Fazit: Männe Schnauze voll ich Schnauze voll > nächste Reaktion Abstand gewinnen (nehmt euch das nicht vor - jeder Versuch ist IMMER zum scheitern verurteilt > war zumindest bei uns so. Der Gedanke Baby geht einfach nicht aus meinem Kopf!

Und nun zum Babyboom im Bekanntenkreis. Nicht das ihr denkt ich würd mich für meine Freunde nicht freun! Das tut ich natürlich nur ein bisschen weniger??? Ach was schreib ich da ich bin neidisch wie nochmal was - ist halt so. :-[

Ausserdem sitzt mir die Angst im Nacken nie ein eigenes Kind zu haben und in 20 Jahren durch die Gegend als Kinderschreck zu krebsen weil ich so verbittert bin dass es nicht mehr schön ist.

Ach wie blöd - und dabei wollte ich bis vor 5 Jahren NIEMALS Kinder haben weil diese Welt zu kalt und schlecht ist wir so ein kleines zerbrechliches Etwas.

Verdammt kann man diesen Kinderwunsch nicht einfach abschalten. Ich habe wirklich viele Hobbies verreise viel und trotzdem überall geht er mit mir mit und lässt mir keine Ruhe!

Die liebe Verwandtschaft lästert schon ich wär ne Karrierefrau und die sind nun mal eiskalt... klar weil ich mit denen über meinen Kinderwunsch spreche und demnächst werden wir dann meine Tempkurven im engsten Famlienkreis aus damit auch jeder weiss wann ich Besuch von der Tante hab.

Ausser mit meinem Mann sprech ich mit niemanden darüber und der hat schon langsam die Schnauze voll - kann ich auch irgendwie verstehn ich mein solang nichts im Anmarsch ist ist es wohl auch uninteressant.

So und nun:

Sagt mir BITTE dass ich nicht verrückt bin und alles wieder gut wird *daumenlutsch*

Dankeschön

Geschrieben von der Frau die mittlerweile eine an der #klatsche hat.

Beitrag von muttiator 29.04.11 - 14:17 Uhr

Die Frauen mit dem Knall erwischt es zuletzt aber wenigstens erwischt es sie! Du bist die Nächste, immer daran denken!

Beitrag von capri2008 29.04.11 - 14:25 Uhr

Hi,
Also ich kann dich gut verstehen. Mir geht es im Momant genauso!
Alle meiner engsten Freundinnen sind schwanger oder haben gerade ihr Baby bekommen.
Natürlich freut mich das für sie und ich hab ja auch schon einen Kleinen Sonnenschein, aber der Wunsch ist ja da und den kann man nicht so einfach wegzaubern. :(
Ständig denke ich, wenn meine Freundin ihr Neugeborenes in den Armen hält, dass es bei mir auch schon soweit hätte sein können, denn wir versuchen es auch schon fast ein Jahr.
Wir ziehen bald und und ich bin natürlich mit den Vorbereitungen sehr beschäftigt, doch abgelenkt bin ich auch in keinster Weise. :(
Dann kommen auch immer diese total unangebrachten Kommentare wie: Ach, du bist doch noch so jung, dir läuft doch nichts weg... oder mach dich nicht verrückt, du hast doch schon eins usw...
Das will man doch erts recht nicht hören....
Ich bin auch tief traurig, denn ich wünsche es mir so sehr...
Und dann kommt noch dazu, dass alle, wirklich ein Mädchen bekommen. Ich hätte auch so gern eins..., dann wäre unser Glück perfekt. Doch niemand will mich so recht verstehen, und ich stehe mit meinen Gedanken so oft alleine da, weil alle mit ihrer Schwangerschaft oder ihrem Baby beschäftigt sind.... :(

Fühl dich #liebdrueck

und versuche den Koft nicht hängen zu lassen obwohl ich weis, dass es nicht leicht ist...

LG c........

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 14:55 Uhr

Hallo :-)

Ach dein Text ist so süß geschrieben ... ich hoffe für dich dass du bald mit nem kleinen Mädchen schwanger bist ;-) *daumendrück*

Beitrag von lady-m 29.04.11 - 14:28 Uhr

Hallo.
Ich kann das total nachvollziehen!!! Mir geht es ähnlich. Viele in meinem Bekanntenkreis sind schwanger. Sogar meine Schwegerin (der ich es nicht so wiklich gönne) ist schwanger!
Als ich mit meiner Tochter vor 4 Jahren schwanger war, waren wir die ersten mit einem Baby. Die anderen haben alle ca. 1 Jahr nach uns Babys bekommen. Ja und nun bekommen die mittlerweile das 2 Kind und wir müssen uns immernoch gedulden.
Also nicht wirklich gerecht. Aber was solls, dafür wird es bestimmt genauso ein tolles Kind wie unsere Tochter.
Aber in deinem Fall, das sogar deine kl. Schwester schwanger ist, ist das schon echt hart!
So blöd es auch klingen mag aber denkt einfach wenn du dein Kind bekommst, bekommts du und dein Baby die komplette Aufmerksamkeit.

Versteht mich bitte nicht falsch.
Gruß an alle.

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 14:54 Uhr

Naja mir gehts gar nicht so um die Aufmerksamkeit eher darum, dass wir alle in der gleichen Gegend wohnen. D. h. die Kinder werden zusammen in den Kindergarten gehn zur Schule und meins wird immer eine Klasse (oder mehr?) darunter sein. Das wollt ich so nicht.

DOOF an was man nicht alles denkt ;-)

Ich wünsch dir gaaanz viel Glück, dass es bald klappt!

Beitrag von hadi 29.04.11 - 14:32 Uhr

Hallo!

Auch ich kann dich sehr, sehr gut verstehn....

Üben schon über zwei Jahre und alle die schwanger werden, haben es erst kurz verkündet und schwupps sind sie schwanger....

Irgendwie freut man sich (zumindest ein bisschen) für jeden, aber man denkt doch eher dass man es selber jetzt nach der langen Zeit mehr verdient hat, als alle anderen.

Ich gebs zu auch an mir nagt der Neid auf alle mit Babybäuche und Kinderwagen....

Aber es hilft ja nix, man kann nur hoffen, dass man bald die nächste ist und das wünsche ich Dir auch!!!

LG hadi#herzlich

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 14:51 Uhr

Ich bin so froh, dass ich nicht die einzige bin die so denkt ;-)

Ich drück dir die Daumen das es diesen Zyklus geklappt hat!

Beitrag von hadi 29.04.11 - 14:56 Uhr

Glaub mir, wir sind nicht die einzigen die so denken....

Nur ist es auch irgendwie gemein, dass so laut auszusprechen, oder schreiben, dass sich die meisten eher zurückhalten....

Was ja auch gut so ist....

Lg hadi

Beitrag von moravie 29.04.11 - 15:11 Uhr

Hallo, nein ihr seid definitiv nicht die einzigen...
ich bin nämlich auch eine von Euch #winke

Wir üben auch schon über 2 Jahre - um genau zu sein 28 ÜZ - und es passiert einfach gaaaaaaaaaaaaar nichts. Auch bei mir sind wirklich alle schwanger. ALLE... oder haben schon mind 1-3 Kinder.
Ich gönne es auch wirklich allen, aber trotzdem bin ich manchmal wirklich wahnsinnig traurig, dass es uns bisher nicht vergönnt ist.
Da ich von Anfang an wusste, dass es vermutlich aufgrund 2 OPs (BS wegen Zyste und Koni) nicht so einfach sein könnte, habe ich erst gar nicht angefangen, meinen Freundinnen vom Kinderwunsch etwas zu erzählen. Mich glotzen jetzt auch alle immer an uns sagen: naja - du machst ja Karriere.... dass ich eigentlcih darunter leide verstehen sie nicht :(

Ich habe geplant, wenn sich bis Herbst nichts tut, in ein KiWu Zentrum zu gehen...

Nun ja - ich hibbel jetzt erst mal wieder - bis zum 12.5. - mal sehen was dann ist ;-)

Alles Liebe für euch, ich drück euch feste die Daumen#herzlich
M.

Beitrag von ninchen.1981 29.04.11 - 15:22 Uhr

Danke, drücke Dir auch feste die Daumen! #herzlich Bei mir steht Ende Mai der Gang zum FA an, da ich schon länger auf Grund mehrerer Symptome den Verdacht habe, ich könne an Endometriose leiden- den Gedanken daran aber bis jetzt immer verdrängt habe. Ich hoffe natürlich, dass sich der Verdacht nicht bestätigt....

Nochmals alles Gute!

Beitrag von moravie 29.04.11 - 15:35 Uhr

Danke - das ist lieb #sonne

Oh, welche Symptome hattest du denn? Oder warum glaubst du, dass du Endometriose hast? Ich drück dir die Daumen dass dem nicht so ist...
und lass mich wissen, was rausgekommen ist...

LG m.

Beitrag von ninchen.1981 29.04.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

nein, Du bist nicht verrückt, sondern einfach frustriert, was ich gut verstehen kann. #liebdrueck

Bin nämlich ähnlich frustriert wie Du. In meinem weiblichen Freundeskreis laufen jedoch gerade nicht alle mit Babybauch raum, sondern halten ihre Babys bereits glücklich in den Armen....

Wir sind zwar "erst" im 6. ÜZ, aber es kommt mir schon wie eine Ewigkeit her vor, dass ich die Pille abgesetzt habe, da mein Schatzi beruflich leider viel unterwegs ist und wir daher fast jeden zweiten Zyklus abschreiben können. #schmoll

Dieser Zyklus sieht leider auch wieder nicht so vielversprechend aus- die Bienchen sitzen etwas zu früh (3-4 Tage vor dem Eisprung).

Um noch stärkeren Frust und Druck zu vermeiden, erzähle ich meinem Schatzi gar nicht, wann die fruchtbaren Tagen sind, sondern hibbel und leide allein vor mich hin. Wenn er wüsste, wie viel Freizeit ich hier im Kinderwunsch-Forum verbringe, würde er mich wahrscheinlich für verrückt erklären! ;-)

Am schlimmsten ist, wenn meine Mutter mich jeden Monat auf`s Neue fragt, ob es nun endlich geklappt hätte. Sie kann absolut nicht nachvollziehen, dass es so lange dauert, da es bei ihr jedes Mal auf Anhieb geklappt hat- sogar, als sie schon 41 war....

Da nützen mir Ratschläge, ich solle mich entspannen, auch nicht viel....:-[

Wann ist denn Dein nächster NMT?


Liebe Grüße von einer Gleichgesinnten

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 14:49 Uhr

.... ach du schreibst mir aus dem Herzen :-)

Mein nächster NMT ist der 10.05. und wann ist es bei dir soweit?

Beitrag von ninchen.1981 29.04.11 - 14:55 Uhr

Meiner ist am 12.05. Da können wir ja fast gemeinsam hibbeln! :-)

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 14:57 Uhr

Ja super!

Evtl hats bei uns ja diesmal doch eingeschagen :-) :-) Wär ja TOLL!

Hast du schon irgendwelche Anzeichen? Ob eingebildet oder nicht #cool

Beitrag von ninchen.1981 29.04.11 - 15:07 Uhr

Ja, lass uns geimeinsam hibbeln!

Ich habe null Anzeichen- wäre wohl auch etwas zu früh....

Ich hatte schon Zyklen, in denen ich sämtliche Anzeichen hatte- Brustziehen, Müdigkeit ect- Pustekuchen. #schmoll

Dann gab es Zyklen, in denen ich null Anzeichen hatte und ich mir eingeredet habe, dies könne nur ein gutes Zeichen sein (nach dem Motto weniger ist mehr ;-) ). Aber wieder nix! #schmoll #schmoll

Mein Fazit: Es gibt keine sogenannten Anzeichen vor NMT. Aber trotzdem werde ich wahrscheinlich wieder gegen Zyklusende sämtliche "Anzeichen" an mir entdecken....

Wie sieht es bei Dir mit Anzeichen aus? :-)

Liebe Grüße

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 15:33 Uhr

Das glaub ich auch, dass keine Anzeichen vor NMT gibt ;-)

Und das mit den sämlichen Anzeichen kenn ich nur zu gut.

Ich hab die befürchtung dass ich diesmal meine Tage schon früher bekomm ... fühlt sich nämlich so an :-/

Toll dann hab ich jetzt dann auch noch nen unregelmäßigen Zyklus ;-)

Naja wird trotzdem werden!

Chacka wir schaffen das!

Beitrag von ninchen.1981 29.04.11 - 15:49 Uhr

Ja, wir schaffen das! :-)

Hast Du Unterleibsziehen oder warum glaubst Du, dass die Mens schon früher kommt?

Mein Zyklus ist meist 28 oder 29 Tage lang, mit einer Ausnahme von 25 Tagen...

Ich rechne diesen Monat wieder mit 29 Tagen, wobei kürzer wegen der Bienchen besser wäre....:-p

Ich versuche trotzdem den Mut nicht zu verlieren. Eine Horde von Bienchen in den fruchtbaren Tagen hat bisher ja auch keinen Erfolg gebracht, vielleicht klappt es dann ja mit einem Kampfbienchen. ;-)

LG #winke

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 16:02 Uhr

Es fühlt sich so an als ob sie gleich kommt. #augen kann sein ich hatte stress und der schock der vielen neuschwangeren *lach* ... wenns wirklich so ist werd ich mir mönchspfeffer holen.

Ich hab meine Zykluslängen in der VK eingetragen - naja die letzten nicht mehr weil ich keinen Bock mehr hatte ;-)

Das mit der Horde Bienchen an den fruchtbaren Tagen haben wir auch schon durch! NICHTS :-) muss schon lachen irgendwie - wie zeitaufwendig die Babymission ist :-)

WIR brauchen Kampfbienchen> mehr davon da hast du recht :-)

Ich glaub vor NMT hat man einfach keine Anzeichen sowas gibts nich.

Beitrag von ninchen.1981 29.04.11 - 16:20 Uhr

Hmm, bleibt wohl nix anderes übrig als abzuwarten.... Auf der anderen Seite berichten ja auch viele Frauen in der Frühschwangerschaft davon, dass sie das Gefühl haben, dass die Mens jeden Moment kommt- wo wir wieder bei den vermeintlichen Anzeichen wären. :-D

Wie weit bist Du denn? Misst Du Tempi oder verlässt Du Dich auf Dein Körpergefühl, was den Eisprung angeht?

Ich messe keine Tempi und trage nur Bienchen und "Anzeichen" ein... :-D

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 16:42 Uhr

:-) :-) Ja ja Anzeichen hatte ich auch schon genut demnach wär ich schon mindestens im 7. Monat *lach*

Ich bin jetzt ZT 20

Ich messe keine Tempi das was ich ne Zeit gemacht hab waren Ovus aber das hab ich auch gelassen ... bringt ja nix. Also handhaben wirs jetzt so, dass wir einfach nur noch nach Lust und Laune herzeln. Alles andre hat ja nichts gebracht :-/

> Wenn wir auch noch Tempi messen würden glaub ich würden wir zwei noch komplett den Verstand verliren :-)

Wie weit bist du schon in deinem Zyklus?

Beitrag von katik75 29.04.11 - 15:10 Uhr

Ich kann dich sooooooo gut verstehen !!!
In meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben die meisten schon ihr 2. Baby bekommen, während wir mühselig seit einem dreiviertel Jahr noch am ersten basteln #aerger
Ich gönn es auch jedem, wirklich wirklich, aber mir gönn ich es halt auch mal...jawoll !
Sogar Freundinnen , die schon 40 sind, werden scheinbar mühelos und schwuppdich schwanger....ich werd ja auch schon 36 und ich mach mir schon so meine Gedanken, ob ich mich mit 45 auch noch hier im Kinderwunsch-Forum rumtreibe #schock #schock

Nichtsdestotrotz...ich wünsch dir auf jeden viel viel #klee dass es bald klappt...denn jetzt sind wir mal dran #huepf

Liebe Grüße

Beitrag von keep-cool 29.04.11 - 15:36 Uhr

Oh ja mein Tante ist schon über 40 und bei der hat das auch einfach so geklappt.

Du hast recht bald sind wir dran *freu*

Liebe Grüße zurück ;-)

Beitrag von ernabert 29.04.11 - 15:59 Uhr

Kann dich total gut verstehen, genauso ging es mir vor 3 Jahren auch. Alle wurden ss, fast alle meine Freundinnen waren innerhalb eines halben Jahres ss nur bei uns wollte es nicht klappen. Bzw. es hatte ja zuerst geklappt, doch die ss endete mit FG, Bauchspiegelung und Ausschabung eine Woche vor der Hochzeit meines Bruders (ich Trauzeugin). Das war vielleicht eine Kackzeit, sag ich dir, zumal dann auch viele von meiner FG wussten wegen des Krankenhausaufenthalts und dann immer diese mitleidigen Blicke.

Wir haben dann fleissig weiter geübt aber es war wie eine Blockade, es klappte einfach nicht. Monat für Monat verging und ich schob Panik, dass es gar nicht mehr klappen wird, ich zu alt bin (war 36) zumal wir mittlerweile recht unentspannt herzelten um ja nicht die fruchtbaren Tage zu verpassen. Mein Mann hat die ganze Sache zum Glück nie so schwarz gesehen wie ich und konnte meine Panik nicht verstehen.

Nun ja, das war auch gut so, denn es gab ein Happy End. Nach 12 ÜZ hatte ich endlich wieder einen positiven ss Test in der Hand und obwohl ich die ss nicht wirklich geniessen konnte, da ich immer die Angst im Nacken hatte es könnte noch etwas schief gehen, haben wir am Ende einen gesunden Jungen bekommen :-)

Ich habe daraus drei Dinge für mich mitgenommen.

1. Nicht zu vielen Leuten vom Kiwu zu erzählen, denn das erhöht den Druck Habe ich bei Nummer zwei dann auch nicht mehr gemacht.

2. Versuchen sich nicht selbst unter Druck zu setzten aber das ist natürlich sehr schwer.

3. Zügig mit meinem FA sprechen. Bin jetzt 38 und hätte nicht wieder ein Jahr gewartet bis ich "Maßnahmen" ergreife, sondern hätte darauf bestanden dass hormonelle Untersuchung gemacht werden oder Spermiogramm.

Viel Glück, ich wünsch euch, dass es bald klappt. Vielleicht hilft ja ein schöner entspannter Urlaub um den Kopf wieder frei zu bekommen#blume

  • 1
  • 2