Vaginal

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bhiala 29.04.11 - 14:43 Uhr

Hallo :-)

Ich nehme ja seit heute Utrogest und habe sie heute morgen Oral genommen und nun wollte ich fragen ob ich ohne meinen FA zu fragen das ganze Spiel auf Vaginal umändern kann ? Will halt nur sicher gehen das es auch so wirkt wie es soll.

Wäre sehr dankbar über paar Meinungen. :-)

Beitrag von majleen 29.04.11 - 15:01 Uhr

Also bei uns wird es immer vaginal genommen. Soll eben weniger Nebenwirkungen haben. Ich hatte auch bei 3x2 täglich keine Nebenwirkungen.

Beitrag von tomnano 29.04.11 - 15:06 Uhr

Hallo,

also bei KiWu wird ja Utrogest meistens vaginal verordnet - dann ist es quasi gleich da wo es auch wirken soll. Ich soll es lt. meiner Gyn auch ausdrücklich vaginal nehmen. Denke es schadet nicht, wenn Du es ohne Absprache mit dem FA einfach vaginal nimmst. Kannst ja Deinem FA dann sagen, dass Du mit den Nebenwirkungen oral nicht klar gekommen bist. Schaden tut es vaginal auf keinen Fall!

LG
Nano

Beitrag von bhiala 29.04.11 - 15:07 Uhr

Ok ich danke euch. Dann werde ich heute Abend dann vaginal nehmen. Ne Freundin von mir meinte nur sie musste dann 3 Stunden liegen damit das net raus läuft ? Das geht aber in der Früh schlecht. Weil ich muss es 2x täglich nehmen.

Beitrag von tomnano 29.04.11 - 15:17 Uhr

Ich nehme es auch morgens und abends. Also zu mir hat man net gesagt, dass man zwingend liegen muss nach der vag. Einnahme. Ich persönlich leg mich nochmal 20 - 30 Minuten nach dem Einführen morgens hin, aber ich denke nicht, dass man das muss. Was dann wieder rausläuft, ist nur die Trägerflüssigkeit der Kapsel und die hat ja eh keine Wirkung. Bei mir hat Utro auf diese Weise im letzten Zyklus seine Wirkung getan - Tempi ist oben geblieben, 2. ZK-Hälfte war länger als sonst, nur ss bin ich leider noch nicht geworden. Daher wird es wohl so ok sein wie ich es gemacht habe.

Viel Glück und alles Gute.

Beitrag von majleen 29.04.11 - 15:25 Uhr

Also ich hab immer 3x2 täglich genommen und bei mir ist nichts rausgelaufen. Bin auch nicht liegen geblieben.

Beitrag von bhiala 29.04.11 - 15:30 Uhr

Ok :-) na dann brauch ich mir ja keine sorgen machen. Noch ne andere Frage. Stimmt das dass man den Ovu echt erst am Abend machen sollte ? Habe ich eben hier in einem anderen Thread aufgefasst ?

Beitrag von majleen 29.04.11 - 15:31 Uhr

Also die von Persona und CB macht man mit Morgenurin und die anderen nachmittags/ abends und nicht so viel trinken vorher.

Beitrag von bhiala 29.04.11 - 15:33 Uhr

Ok ich hab die aber bisher auch in der Früh gemacht. Ich hab die von Rossmann...hm

Beitrag von tomnano 29.04.11 - 16:21 Uhr

Also ich hab die CB digi immer morgens gemacht. Hab jetzt welche vom Drogerie Müller und die mache ich vormittags mit dem 2. oder 3. Pipi - war bisher vom Ergebnis her immer richtig. Also von zwingend abends steht auch nix in der Anleitung, nur eben nicht mit dem 1. Morgen-Pipi.

Kannst die Ovus also auch unterm Tag machen, wenn Du vorher nichts getrunken hast und 2 h nicht auf Toi warst... Man muss nicht alles so megastreng sehen. Probier es aus, beobachte und dann kommst Du selber in Deinen eigenen Rhythmus - muss ja für Dich alles in den normalen Tagesablauf zu integrieren sein...

Beitrag von bhiala 29.04.11 - 16:39 Uhr

Also kann es sein wenn ich heute Abend nochmal einen mache das der dann vll negativ ist ? Ich hab halt bisschen Angst das ich die Utro zu früh genommen habe ...

Beitrag von tomnano 29.04.11 - 16:57 Uhr

Führst Du ein ZB mit Tempi? Dann würde ich das Utro erst ab der Temp-Erhöhung nehmen. Ansonsten 1 - 2 Tage nach dem pos. Ovu - dann sollte der ES auf jeden Fall stattgefunden haben.

Meine aber auch mal gelesen zu haben, dass Utro dem ES nicht mehr im Wege steht, wenn man es ein oder zwei Tage zu früh (vor ES nimmt) nimmt. Nur wenn man es schon viel weiter vor dem ES nimmt - könnte es diesen verhindern. Aber diese Aussage ist ohne Gewähr.