Zyklus schwankt bei 12jähriger

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von kathi2108 29.04.11 - 15:37 Uhr

Hallo!!

Meine Große hat seit Ende letzten Jahres ihre Tage. Bisher waren die Zykluslängen recht regelmäßig so zwischen 31 und 33 Tagen.

Das letzte Mal waren es nur 24 Tage und jetzt sogar nur 15Tage. Muß ich mit ihr zum FA? (hin möchte sie dort noch nicht), oder einfach noch paar Zyklen abwarten?

LG
Kathi

Beitrag von kathi2108 29.04.11 - 15:40 Uhr

Uups, wie komm ich denn hierher?? Hab schon um "Verschiebung" gebeten, sorry...#hicks

Beitrag von lia80 29.04.11 - 15:45 Uhr

also da brauchst du dir keinen kummer machen, das ist voellig normal ;-)

Beitrag von phoeby1980 29.04.11 - 16:19 Uhr

na gedanken würd ich mir auch noch nicht machen! wenn ich drann denke, wie lang bzw. kurz mein zyklus damals war! total unterschiedlich. selbst meine mutsch, als ich sie damals gefragt habe, hat gesagt, sie hatte damals sogar hin und wieder 2mal im monat die mens gehabt!

also von daher! aber zur fa bzw fä sollte sie schon gehen. ist zwar noch ein bissl jung. doch schaden kann es ja nicht!zumindest erstmal zum gespräch. muss sich ja nicht gleich untersuchen lassen.....

Beitrag von delfinchen 29.04.11 - 21:43 Uhr

hallo,

mein zyklus war nie regelmäßig und ist es heute auch nur, weil ich die pille nehme.
früher hatte ich mal 40 tage, dann mal 24, dann mal 15 .... alles drin :-)

würde mir auch keine sorgen machen :-)

lg,
delfinchen

Beitrag von derhimmelmusswarten 29.04.11 - 21:56 Uhr

15 Tage wären mir etwas zu oft, wenn das jetzt häufiger vorkommt. Ich denke da an Eisenmangel.

Beitrag von frech1995 30.04.11 - 16:13 Uhr

Das muss sich ja auch alles erst einmal einspielen!

Meine Tochter, 13 Jahre, hat ebenfalls seit Ende letzten Jahres ihre Periode und hat derzeit einen Zyklus von 23 bis 27 Tagen.

Ich selbst hab in den letzten 28 Jahren nie einen regelmäßigen Zyklus gehabt

Beitrag von ayshe 02.05.11 - 08:20 Uhr

Ich habe erst einen tatsächlich regelmäßigen Zyklus seit ich meine Tochter geboren habe.

Beitrag von fraweber 30.04.11 - 22:35 Uhr

Zyklusschwankungen sind am Anfang noch völlig normal, auch, dass die Periode ganz ausbleibt.

Lass ihr einen Regelkalender führen, auch schon mit AUfwachtemperatur.
Wie man das macht, wäre vielleicht eine Gelegenheit zu einem Gespräch bei der Frauenärztin.

Für die Girls gibt es Kinder- und Jugendgynäkologen - innen.
Viele Praxen haben auch eine Mädchen- oder Teenagersprechstunde .

Wenn dann doch schon mal untersucht werden muss, oder das Mädels es möchte, die Ärzte haben entsprechend kleinere Instrumente. Manche verzichten auf die Untersuchung auf dem Stuhl und machen es auf einer normalen Liege.

Beitrag von ayshe 02.05.11 - 08:22 Uhr

Alle 15 Tage würden mich nerven und der Blutverlust ist dann vllt auch zu hoch, weiß ich nicht, aber ich würde zumindest mal beim FA anrufen.


Ich hatte nie einen regelmäßigen Zyklus, er schwankte zwischen 24 und 60 Tagen.
Bei mir hat sich nichts eingespielt, nur plötzlich nach der Geburt meiner Tochter habe ich Punkt 28 tage.

Also generell spielt sich das nicht bei allen Frauen immer so toll ein.

Beitrag von kathi2108 02.05.11 - 09:40 Uhr

Hallo @ all!

Danke für die vielen Antworten. Ich denke,wir warten noch 1-2 Perioden ab. Sie hatte diesmal wieder so 5 Tage lang die Blutung.

Ich kenn das halt von mir nicht, der Zyklus war schon immer regelmäßig...

LG
Kathi

Beitrag von krokomobil 02.05.11 - 19:03 Uhr

Hallo,

bei mir war es damals auch echt chaotisch. Das erste Mal im April, das zweite im Oktober und von da an ein Jahr 14-tägig. Dann hatte sich das ganze eingespielt auf 28 Tage. Wenn sich deine Tochter traut, kann sie es ja mal mit einer Teeniesprechstunde versuchen, meistens untersuchen die noch nichts und beraten einfach.

Liebe Grüsse

Rike