was soll mir dieser Traum jetzt sagen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Träumerin 29.04.11 - 16:22 Uhr

Hallo,

ich hatte heute Nacht einen wirklich SEHR realen Traum und bin jetzt irgendwie total aufgewühlt.

In meinem Traum ging es darum, dass mein Exmann ein 2. Kind mit seiner 1. Exfrau gezeugt hat, ich habe davon erfahren und war darüber völlig bestürzt wie seine 1. Exfrau so dumm sein kann sich nochmal auf ihn einzulassen wo sie doch eigentlich wissen sollte wie er ist. Sie war aber total verliebt und ich konnte sie nicht davon abbringen erneut eine Beziehung mit ihm einzugehen.

#klatsch

Der Traum war wirklich sehr real, ich hatte schon fast Panik, bin verschwitzt und mit klopfendem Herzen aufgewacht weil ich es nicht fassen konnte wie sie in ihr Unglück rennt.

Ich bin seit knapp 3 Jahren geschieden, seine 1. Exfrau seit 6 Jahren. Wir haben beide ein Kind von ihm, ihre Tochter ist bereits 8 Jahre, mein Sohn 3. Unser Exmann ist ein Narzist und ein Pseudologe, wir sind beide wohl mehr als froh einigermaßen "heil" aus den Beziehungen gekommen zu sein. Ich habe seit fast 3 Jahren keinerlei Kontakt mehr zu meinem Exmann, m.W. lebt er inzwischen in den USA hat eine neue Frau/Freundin und ein weiteres Kind.

Was um alles in der Welt soll mir dieser Traum jetzt sagen?

Ich dachte eigentlich ich hätte mit meiner Ehe längst abgeschlossen, scheinbar ist das wohl doch nicht der Fall... #kratz

Wollte mal Eure Meinung hören.

Gruß
Träumerin

Beitrag von he??? 29.04.11 - 17:13 Uhr

Was ist denn ein Pseudologe???

Beitrag von seelenspiegel 29.04.11 - 17:24 Uhr

Man könnte Pseudologie kurzgesagt als krankhaftes/zwanghaftes lügen beschreiben.

Beitrag von he??? 29.04.11 - 17:28 Uhr

Danke :-)

Beitrag von sneakypie 29.04.11 - 21:36 Uhr

Das ist jetzt ein Schuß ins Blaue, aber hast du schonmal in Richtung Projektion gedacht? Dass die Exfrau synonym für dich/einen Anteil von dir steht? Lässt sich der Exmann durch eine Person bzw. Aspekte einer Person deines tatsächlichen Umfelds ersetzen (muss nicht amourös sein, kann auch Beruf, Umfeld, Hobby etc. betreffen) - wenn du dir vergegenwärtigst, womit du diese Situation assoziierst?

Gruß
Sneak