Riester Rente Rückforderung! Wer weiß was genau..............

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von momfor3 29.04.11 - 16:34 Uhr

.......... die als "Beweis" brauchen, daß ich da auch wirklich in Elternzeit war?!?!?
Hab soeben einen netten Anruf meiner absolut inkompetenten Sparkassen Betreuerin erhalten, daß die Rentenrechnungsstelle für das Jahr 2006 meine Riesterzulagen etc. wiedereingezogen hat. Ihnen würde der Beleg/Beweis fehlen, daß ich da in EZ war.

Natürlich kann ich jetzt Freitag so spät niemanden mehr erreichen. Bin grad auf 180 - echt jetzt.
Und diese Dumpfnase kann mir nicht mal ne Telefonnummer oder sonst irgendwas geben, wo ich mich hinwenden kann, bzw. WAS die dann von mir wollen könnten........... ggrrrrrrrr und so jemand schongliert mit Geld.



Wer kennt sich aus?
Wer weiß denn, was die von mir brauchen könnten?

Danke schonmal an euch!



LG mf3

Beitrag von witti 29.04.11 - 18:22 Uhr

Hallo momfor3 !


Wenden Sie sich am Montag am besten an die Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen(ZfA) und fragen nach wie Sie die Zulage für 2006 evtl. zurückbekommen. Die Telefonnummer der ZfA lautet: 03381 21 22 23 24.
Wurden Sie nicht vorab von der ZfA angeschrieben, dass für 2006 evtl. die Zulage für den Riestervertrag zurückgefordert wird.
Ich musste damals nur bei meinem Rentenversicherungsträger einen Antrag auf Kindererziehungszeiten stellen und dann stand mir die Zulage beim Riestervertrag
wieder zu.


Gruß
witti

Beitrag von momfor3 29.04.11 - 19:26 Uhr

Bekam überhaupt von keinem was mitgeteilt, was mich echt ärgert. Und sonst hätte ich ja auch eine Tel.Nr. bzw. einen Ansprechpartner.

Ich frage mich nur WIE ich die damalige Elternzeit nachweisen soll?!?

Aber das werden mir die Herrschaften dann schon verklickern.

Danke für die Antwort!


mf3

Beitrag von danny0903 29.04.11 - 22:25 Uhr

Hallo!

Ich hatte das auch.

Wir haben die Elternzeit für die Kinder bei mir nachtragen lassen, das normale Schreiben über die Anrechnungszeit genügt dafür nicht.

Dafür haben wir bei der BfA einen entsprechenden Antrag gestellt. Darüber gab es einen Bescheid, den wir an die Zulagenstelle für die Riesterrente geschickt haben.

Für die Einreichung hatte ich 6 Monate Zeit, die Bescheinigung hatte ich nach 2 Monaten, damit ist bislang alles in Ordnung.

Mfg
danny0903

Beitrag von miau2 30.04.11 - 15:34 Uhr

Hi,
ich habe Anfang des jahres einen Brief bekommen, dass meine Riesterzulage für 2006 wieder eingezogen wird, wenn die zuständige Stelle bei der Rentenversicherung keine Kinderbetreuungszeiten anerkannt hat.

In diesem Brief wurde mir ebenfalls eine Telefonnummer mitgeteilt, unter der ich näheres erfragen kann. Dieser Brief kam NICHT von meinem Riester-anbieter...hm, von wem eigentlich...keine Ahnung, irgend etwas behördliches jedenfalls.

Bist du dir sicher, dass der bei Dir nicht untergegangen ist?

Ich musste einen Antrag auf Anerkennung der Kindererziehungszeiten bei meinem zuständigen Rentenversicherungsträger stellen. Google mal danach, und frag telefonisch am Montag nach.

Das habe ich gemacht, der Eingang wurde mir fast postwendend bestätigt.

Da die Bearbeitung ziemlich lange dauern kann sollte man aber nicht zu lange damit warten. wenn du noch weitere Zeiten (z.B. fürs zweite Kind) hast - beantrage die gleich mit, du kannst nämlich eh nur bis zum Antragsdatum eintragen, sonst hast du das gleiche Theater bald wieder.

einen weiteren Beleg über die Elternzeit wollten die von mir nicht haben. Derartiges würde ich einfach vom AG erfragen, bzw. ich hätte da eine Kopie von seinem Schreiben, wo er mir die EZ bestätigt.

Viele Grüße
miau2