Einleitung wegen zuwenig Fruchtwasser?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tani83 29.04.11 - 16:51 Uhr

Bei mir wurde schon relativ früh in der Schwangerschaft zuwenig Fruchtwasser festgestellt, ein Blasensprung und mögliche Infektionen wurden ausgeschlossen. Ich muß alle 4 Wochen zur Dopplersonographie und bislang sind die Werte des Babys im Normbereich. Jetzt fiel immer mal wieder das Wort Einleitung weil man gegen Ende der Schwangerschaft eh weniger Fruchtwasser hat und dann würde es für das Kind gefählich werden.
Wer hat Erfahrung mit dem Thema, bzw. wann und wie wurde eingeleitet?
Lg Tanja 31+3

Beitrag von naddl3384 29.04.11 - 17:07 Uhr

Hallo,

bei mir wurde damals bei meinem Sohn auch eingeleitet da ich zu wenig Fruchtwasser hatte. Bei mir wurde es 9 Tage vor ET eingeleitet hat 35 Stunden gedauert bin der kleine da war :-( Habe Samstag eine halbe Wehen Tablette bekommen und Sonntags Morgens nochmal eine halbe bis dann die Fruchtblase geplatzt ist und dann wurde ich an den Wehentropf gehängt und dann ging es relativ schnell.
Ich wünsche dir alles gute.