Autoschramme - wer schuld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von shorty23 29.04.11 - 16:59 Uhr

Hallo zusammen,

weiß jetzt gar nicht, ob das das richtige Forum ist, aber ich frag mal, also unser Nachbar kam gerade vorbei, er wollte in seine Garage fahren, aber da unser Auto ein bisschen weit davor stand, musste er beim Reinfahren weit nach rechts und ist nun an der Seite an seiner Garage hängen geblieben, ziemliche Delle und Kratzer in seinem Auto. Er hat das nun so erzählt, als ob das unsere Schuld wäre. Es stimmt natürlich, wir standen schon etwas ungeschickt, aber er hätte doch VOR dem Reinfahren klingeln können und sagen, dass wir wegfahren. Oder sehe ich das falsch? Wir wohnen in einer kleinen Straße, man kennt sich und die Autos, danach hat er uns ja auch gefunden ...

Was meint ihr?
LG
shorty

Beitrag von musterli70 29.04.11 - 17:09 Uhr

Die des Nachbarn, hätte Euch ja rausrufen und wegschicken können, anstatt versuchen durch die Wand zu fahren.

Beitrag von vwpassat 29.04.11 - 17:09 Uhr

Ich mein nix anderes.

Der ist selbst schuld, wenn er die Gusche nich uffkricht.

Beitrag von shorty23 29.04.11 - 17:29 Uhr

Danke euch beiden, dann bin ich jetzt etwas beruhigter!
Schönen Abend noch!!

Beitrag von imzadi 29.04.11 - 20:16 Uhr

Muss er halt das Auto stehen lassen wenn er nicht rauskommt.

Lasst euch bloss nichts einreden. Eigentlich eine Frechheit von ihm euch da ein schlechtes Gewissen einzureden. Am ende will er noch das ihr finaziell am Schaden beteiligt.