Alpträume..normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von whiteline82 29.04.11 - 17:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe seid dem Erfahren meiner SS öftermal Alpträume#zitter... wache schweiß gebadet auf... Träume davon mein Kind zu verlieren auf die skurielsten Art und Weisen...das ist echt nicht schön! Kennt ihr das auch?#kratz

Beitrag von jus-i2010 29.04.11 - 17:13 Uhr

Hallo#winke

mach Dir nicht so viele Gedanken, dass haben so viele auch und ich hatte das so ab Mitte der 20. SSW bis jetzt - ich versuche die Träume zu ignorieren und ich weis, dass es nur unsere Urgefühle unsere Ängste sind, die wir im Unterbewusstsein haben, weil wir halt bald ein BABY (neue Lebenssituation etc.) haben werden und unser Körper verarbeitet diese im Traum....

LG#hasiJacki

Beitrag von whiteline82 29.04.11 - 17:18 Uhr

#torte Danke! das beruhigt mich schonmal!!!!#winke

Beitrag von trish1982 29.04.11 - 17:17 Uhr

Ja ich #winke
bei beiden Schwangerschaften.
furchtbare und schreckliche Albträume. #zitter
Hat mit der Geburt bei beiden sofort wieder aufgehört.
Was man machen kann??? Keine Ahnung. Ich weiß es wirklich nicht.
Augen zu und durch klingt auch doof;-)
Alles Gute für dich!!
Gruß Trish

Beitrag von mama-engel 29.04.11 - 17:22 Uhr

Mach dir keinen Kopf! Das ist normal!Da prallen wahrscheinlich der mütterliche Beschützerinstinkt und Verlustängst aufeinander :-p

Ich träume auch die krassesten Sachen...ich war mal in einer Art Zwangslager und man wollte mir den Bauch verbrennen und mein Kind töten....oder ich renne mit einen kleinen Jungen (ich weiss noch gar net,was es wird xD) durch den Wald und werde verfolgt xD


Im ersten Moment ist es ein Schock,aber du solltest vllt mal ergründen,warum du sowas träumst...bei mir kamen diese träume davon,weil mein Freund mich tag ein,tag aus gefrängt hat,abzutreiben....


lg Engel und Rambo 15+2

Beitrag von whiteline82 29.04.11 - 17:29 Uhr

danke für deine antwort! und ich hoffe, dasd ein freund sich nun auf euer kind freut?! da kann ich mir vorstellen, dass du alpträume hast, wenn er dich zur abtreibung gedrängt hat!:-( ich denke die ursache ist bei mir, weil das kind ungeplant war und ich aus allen wolken gefallen bin als ich es erfuhr... ich habe mich zwar auch gefreut, aber hatte bedenken weil ich schwer krank war und öfter antibiotika genommen habe und dazu noch geraucht und getrunken hatte...ich habe da auch ein schlechtes gewissen und ganz doll angst, dass ich deshalb verliere!!!#zitter

Beitrag von mama-engel 29.04.11 - 17:44 Uhr

pah,als ob! ich suche grad ne neue Wohnung,er will das kind nicht und das wird sich wohl nie ändern...ist vllt auch besser so,ich hätte angst,das dem kind in seinem obhut was passiert....

meins war auch ungeplant,dachte sogar jahrelang,ich kann keine bekommen...ich hab die ersten wochen wirklich 1 1/2 packungen am tag geraucht,aber wenn an es nicht weiss,kann man es schlecht reduzieren^^ Aber denk mal so: wenn es dem kind wirklich so geschädet hätte,hättest du es schon verloren,das ist von der Natur so angelegt,also keine Sorge :)

Beim ersten Besuch bei der FA habe ich auch erstmal mit meinen körperlichen Gebrechen gehadert..ich hab einen Zwerchfellbruch und es passiert mitunter,das mir ein Teil des magens hoch übers zwerchfell zur lunge rutscht,oder meine schiefe hüfte...es ist doch normal,das man sich da gedanken macht!

Aber ich denke mir immer,solche alpträume machen zwar angst und sind absolut doof,aber sie zeigen auch,das man sich mit dem kind beschäftigt und es einem nicht egal ist!

Ich habe zur zeit eine schwere Speiseröhrenentzündung und kann keine Medis dafür nehmen,aber ich liebe mein kind trotzdem kein bisschen weniger!

Du solltest dir nicht so viele sorgen machen,das fördert alpträume...schalt mal ab und zu ab und lass dich in tagträume fallen,wie du dein kind im arm hälst und es knuddelst..so hab ich mir ein gegengewicht zu den Alpträumen geschaffen!

Beitrag von whiteline82 29.04.11 - 17:54 Uhr

also dann glaube ich auch, dass es besser ist von diesem mann weg zu sein!!! FRAU...schafft das auch allein!!!;-) du hast ja auch echt alles mitgenommen, das tut mir leid für dich!! hoffe es geht dir bald besser! drücke dir die daumen! aber ich kenne das auch keine medis nehmen zu können und schmerzen dehals zu erdulden...mir mußte letzte woche ein abzess am bein geöffnet werden und das ohne narkose...aber es war gar nicht so schlimm, weil ich wußte warum und wofür ich auf narkose verzichten muss!!! bin allerdings erst 9te woche und hab deshalb schon noch angst das baby verlieren zu können...wird sich wohl auch leider nicht so schnell ändern! augen zu und durch! versuche aber positiv zu denken und mich zu entspannen...und sorry wenn ich das so schreibe, aber wenn ich das jetzt von dir lese was du alles durch hast, sollte das doch bei mir auch klappen;-)

Beitrag von mama-engel 29.04.11 - 18:12 Uhr

Ja,denn ich finde,wenr vor Gewalt an Frauen nicht zurück schreckt,wird das auch bei Kindern nicht tun....

Genauso denke ich auch! Es ist für mein Baby und alles,was ich tun kann,damit es ihm gut geht,das tue ich auch!Dann beisse ich halt mal in den sauren Apfel,aber das lohnt sich dann auch :-P


Was heißt denn hier "erst" 9te Woche?^^Noch ein-zwei Wochen und du bist erstmal übern Berg!Das hört sich viel an,aber die Zeit recht schnell!

Du solltest auf jeden Fall die zuversicht nicht verlieren! :)
Guck mal,ich bin nun wirklich ein körperliches Wrack,hab einen BMI von 34 und lebe nun wirklich nicht gesund (hab ich natürlich geändert^^),aber meinem Zwerg gehts wunderprächtig und es gedeit prima!
Wirst du schon schaffen :)

Vllt bringt dir auch ein entspannedes Bad oder ein schönes Buch entspannung vor dem einschlafen? Oder informierst dich,was zur Zeit alles mit deinem Körper und deinm Baby passiert,das nimmt dir vllt die Angst!

Später wirst du bestimmt zurück blicken und lachen xD

p.s.: Fang doch ein Tagebuch zur SS an und trage dort alle deine Gedanken ein und wie es dir geht.So wirst du bald merken,das du davor keine angst haben brauchst und hast später noch eine tolle rückblende auf deine SS!

Beitrag von whiteline82 29.04.11 - 18:49 Uhr

oh man er hat dir auch noch gewalt angetan?! um gottes willen...schnell weg von dem!!! der sollte bestraft werden! sowas macht mich richtig wütend! ich hoffe du verkraftest das früher oder später und vergisst schnell, aber dein kind wird dir dabei helfen...du bist ja nicht mehr allein, es ist immer bei dir!

Ich lese bereits zum einschlafen ein schwangerschaftsbuch und zur abwechslung dazu eine komödie... ein tagebuch der ss habe ich auch bereits und es hilft mir auch schon ein bisl...
aber ich danke dir für die tips!


Beitrag von mama-engel 29.04.11 - 18:56 Uhr

das möchte ich hier ungern ausbreiten,das ist doch sehr delikat....wenn du gern drüber reden möchtest,können wir das gern privat tun :)


Bitte bitte,immer gern :)

Ich hoffe,die alpträume lassen dich jetzt weitestgehend in ruhe und du kannst deine schwangerschaft in vollen zügen geniessen! :)

fühl dich mal gedrückt mein liebchen!#liebdrueck

Beitrag von himbeerstein 29.04.11 - 17:34 Uhr

Gibt mal Alpträume als Suchbegriff hier bei Urbia ein ;-)