hoher Blutdruck beim ersten und nun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ophelia79 29.04.11 - 17:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte heute schon einmal gepostet aber noch keine Antworten bekommen, was den Blutdruck betrifft.
Ich hatte zu Ende der letzten #schwanger-schaft ziemlich hohen Blutdruck und auch viel Wasser. Wurde deswegen auch eher in KH eingewiesen. Letztenendes ist nach Einleitung und nahezu einem Wehensturm eine Notsectio nötig gewesen, da mein Blutdruck kritisch wurde.
Gibt es bei euch Mitschwangeren vielleicht eine, die mit hohem Blutdruck in der ersten #schwanger-schaft zu kämpfen hatte und bei der zweiten keine Probleme mehr auftauchten? Ich würde sehr gern um eine Medikation herumkommen, weil sonst eine Geburtshausgeburt nicht möglich ist.

Über eure Erfahrungen würde ich mich sehr freuen. Vielleicht habt ihr ja auch Tips, was ich gegen eine ähnliche Entwicklung dieses Mal machen kann.

#danke schon einmal für eure Antworten!

Liebe Grüße, ophelia79.

Beitrag von zartbitter2009 29.04.11 - 17:18 Uhr

*grins*

in der ersten SS hatte ich immer nen Blutdruck hart an der Grenze 140/90, also schon Bluthochdruck aber noch ohne Medis...

in der zweiten SS hatte ich immer einen zu niedrigen Blutdruck und gern mal Kreislauftiefs...

und jetzt beim ersten Messen beim Doc hab ich wieder zu hören bekommen dass er doch zu niedrig sei (dabei hab ich voraussichtlich vorm Doc-Besuch schon nen Kaffee getrunken :-))

muss also net immer dasselbe sein.

LG Zartbitter mit Ü-#ei Nr. 3 16. SSW

Beitrag von ophelia79 29.04.11 - 17:22 Uhr

Danke für deine Antwort! Dann darf ich ja noch hoffen #zitter

Beitrag von mira24 29.04.11 - 17:22 Uhr

Aaaahhhhh wenn ich das bei dir lese bekomme ich Angst.#zitter Habe auch seit anderthalb Wochen erhöten BD und ganz viel Wasser, aber mein FA- hat BT gemacht- und meine Hebamme haben mich noch nicht ins KH geschickt#zitter

Kann dir leider nicht sagen, ob es wieder vorkommen kann bei dir, hoffe sehr für dich das es nicht so ist.

Alles Gute
Nadine

Beitrag von melkeletho 29.04.11 - 17:35 Uhr

Hallo,

ich habe hohen Blutdruck und einen hohen Puls,nehme seit Heute ein Betablocker... :-(

leider gings nicht anders,es ist aber nicht gefährlich fürs Baby...

lg und alles gute...

Beitrag von mira24 29.04.11 - 17:44 Uhr

Man macht sich aber dennoch Gedanken. Ich denke aber wenn es wirklich schlimm wäre bei mir, hätte einer der beiden- Hebi oder FA- schon was unternommen. Gehe ja zweimal die Woche zur Akkupunktur und da kontrolliert die Hebi auch den BD.

Dank dir

LG

Beitrag von kamelefant 29.04.11 - 17:54 Uhr

Jede Schwangerschaft ist anders und nur weil bei der ersten der RR hoch war, muss ers bei der zweiten nicht auch sein. Entspann dich - Aufregung und Stress treiben den Druck sonst auch in die Höhe.;-)

Beitrag von taliysa 29.04.11 - 17:57 Uhr

Hallo ophelia79,

ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft auch Bluthochdruck - meine Tochter wurde dann auch 6 Wochen vor ET geholt.

Ich bin nun wieder in der 12. SSW und was soll ich sagen: Heute mittag habe ich das Krankenhaus nach 4 Tagen Aufenthalt verlassen, da ich auf blutdrucksenkende Mittel eingestellt wurde... hoffe sie helfen diesmal besser und länger....

Tut mir leid, dass ich dir nichts anderes schreiben kann, wünsche dir aber viel Glück!

Beitrag von wildehummel0815 29.04.11 - 20:51 Uhr

Ich hatte in der ersten SS auch imer mal wieder hohen blutdruck, der nicht behandlungsbedürftig, aber kontrollbedürftig war. in dieser ss habe ich das nicht. allerdings mache ich sehr regelmäsig sport (2-3 mal die woche) und denke, dass mir das geholfen hat. lg