Wieviel geld zur Konfirmation? Neffe, wenig Kontakt

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von donaldine1 29.04.11 - 17:17 Uhr

Hallo,
mein Freund, unsere 3 Kids und ich sind beim Neffen meines Freundes zur Konfirmation eingeladen.
Kontakt besteht so gut wie keiner (obwohl die nur 3 km entfernt wohnen), also keine Geschenke zum Geburtstag, Weihnachten o.ä.
Wieviel schenkt man da?
Bin etwas ratlos.
Und bin ehrlich gesagt sowieso etwas angefressen, weil die Familie meines Freundes immer sehr viel über mich herzieht und lästert (war von anfang an so, nur weil ich bei manchen Dingen andere Ansichten habe, gab nie Streit). Allerdings soll das natürlich auch nicht auf Rücken des Konfirmanden ausgetragen werden, den trifft da ja keine Schuld.
LG
donaldine1

Beitrag von ppg 29.04.11 - 17:38 Uhr

Das hängt davon ab in welchen Rahmen gefeiert wird und zu wievielen Personen man kommt. Pie mal Daumen die Kosten des Verzehrs. Bei 5 Personen im Restaurant würde ich da schon 150 - 250 € geben, je nach Preisklasse. Bei einer Feier zu Hause mindestens 100 €

Und natürlich ist es auch abhänig davon, wieviel ihr Euch auch leisten könnt.

Mein Sohn ist bei einen Freund zur Kommunion eigeladen, nur er wird hingehen, sie feiern zu Hause , also wird er so 25 - 30 schenken.


Eure familiären Animositäten spielen da in meinen Augen gar keine Rolle, weil es, wie Du selbst sagst, nur um den Jungen geht.

Ute

Beitrag von marathoni 29.04.11 - 17:53 Uhr

100.-€ wüde ich geben.

Beitrag von engelchen28 29.04.11 - 19:29 Uhr

hallo!
eine meine vorrednerinnen schrieb, sie würde 150 - 200 euro geben...wow...auf die idee, soviel zu schenken, würde ich NIE kommen! ich finde einen 50-euro-schein schon großzügig. ganz ehrlich. das sind 100 mark (gewesen, okay). davon kann man auch heute noch eine menge bestücken. ich finde auch nicht, dass man den gegenwert des essens / der feier bezahlen muss. wenn die familie über dich herzieht, würde ich evtl. auch gar nicht hingehen, wahrscheinlich bist du nur aus anstand eingeladen worden von den eltern des jungen (ist jetzt nicht böse gemeint). also: von mir max. 50 euro.
lg
julia

Beitrag von agostea 29.04.11 - 19:44 Uhr

100 € halte ich für angemessen. Mehr nicht.
Allerdings würde ich persönlich nicht hingehen, wenn ich wüsste, das ich in dieser Familie ohnehin kein Ansehen geniesse.

Gruss
agostea

Beitrag von alpenbaby711 29.04.11 - 20:42 Uhr

Du hast schon REcht. Der Junge kann nichts dazu wenn die dich nicht mögen. Also kann oder sollte er auch nicht drunter leiden. Wenn ihr eingeladen seid aber euch sonst nie seht finde ich 50 Euro Ok. Wie die eine Posterin schreibt 200 bis 250 Euro? Ja Hallo gehts noch. Ich meine wer das will OK aber ich würde definitiv keinen soviel Geld schenken. Ich bin nicht Krösus. Mal abgesehen davon erschließt sich mir nicht der Sinn das ich 250 Öcken schenken soll weil ich ins Restaurant eingeladen bin. Von dem GEld wird nämlich nicht die Rechnung bezahlt. Oder soll ich dann nicht gleich für mich blechen. Ne mal ehrlich 50 Euro sind OK wenn ihr mehr wollt eure Sache.
Ela

Beitrag von hummelinchen 30.04.11 - 18:01 Uhr

Wir geben in der Verwandtschaft 50€, wenn Konfirmation gefeiert wird...
Das langt...

Beitrag von manavgat 30.04.11 - 20:35 Uhr

Ihr seid 5 Leute und werdet vermutlich verköstigt dort. 50 Euro mindestens.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bambolina 01.05.11 - 12:34 Uhr

Habt ihr Kontakt zu dem Neffen oder auch keinen?
Wenn nicht, seid ihr vielleicht eh nur eingeladen - nicht weil es der Neffe sich wünscht - sondern aus "Pflichtgefühl".

Ich glaube nicht, dass ich dann hingehen würde...

Abgesehen davon finde ich 50€ ok.