nackenfaktenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von gizo 29.04.11 - 18:10 Uhr

hallo , meine frauenärztin sprach gestern von der nackenfaltenmessung / ersttrimester test und ich möchte das gerne machen.
sie meinte das kostet 250 euro , ich soll es mir überlegen ob ich es machen will.
wenn ich es nun machen will muss ich das meiner ärztin sagen u sie sagt mir wo ich es machen kann oder kann ich mir selber raussuchen wo ich das mache ??

das alles ist neuland fuer mich , bin in der 7+1 und ich check irgendwie gar nix weil alles so viel ist...

hab das folio forte bisher genommen , dann gab mir die ärztin centrum materna. sie meinte ich soll es aber net gleichzietig nehmen ...entweder das eine oder das andere... nehm es jetzt im wechsel ein tag so ein tag so ... ist das in ordnung???

jetzt kam femibion 1 dazu ... wan soll ich das nun nehmen ??????

ärztin meinte nur ich soll nicht alles gleichzeitig nehmen aber wie soll ich das denn sonst in den erstn 3 monaten nehmen ???

es ist alles so kompliziert .... und ich bin überfordert #schmoll

Beitrag von schaf5214 29.04.11 - 18:18 Uhr

Hallo,

in Materna und Femibion sind zu Folsäure und Jod (Folio Forte) noch Vitamine Eisen Magnesium etc. enthalten. Es ist alles gut nimm eine Packung nach der anderen und mach dir keinen Stress solange du Folsäure nimmst ist alles OK. Es ist ja während der Schwangerschaft nicht mal Pflicht sondern wird nur empfohlen.
Centrum Materna ist übrigens für die gesamte SS.

Nackenfaltenmessung ist freiwillig und die Ärzte sind da oft unterschiedlicher Meinung einige Denken es ist erst ab einem gewissen Alter notwendig andere empfehlen es immmer.
Mir kommt nur der Preis ein wenig hoch vor bei uns in der Gegend kostet die NT-Messung eigentlich immer 150,- €.


Beitrag von gizo 29.04.11 - 18:26 Uhr

ja der preis ist hoch.... sie meinte der komplettpreis mit alllem drum u dran würde 250 euro kosten....

sie hat mir auch einen arzt flüchtig genannt aber muss dann wohl nochmal fragen....

habt ihr euch den arzt selber ausgesucht der das macht??

Beitrag von schatzisengelchen 29.04.11 - 18:21 Uhr

250????

wir machen den test auch und zahlen ,,nur" 100 € im netz stand das dass zwischen 100-150 euro kostet-wenn ich mich richtig errinner...#kratz

zu dem andern kann ich nix sagen, nehm nur folsäure.

#winke

Beitrag von zapmama2003 29.04.11 - 18:35 Uhr

Liebe Gizo,

NFM habe ich in beiden SS gemacht. Kostet bei uns 180 Euro. Da ich keien FU machen wollte, war das für mich sehr wichtig.

SS-Vitamine nehme ich von GynVital. Die sind auch vom Ökotest empfohlen. Da ist alles drin, du muss dann zusätzlich nichts mehr nehmen.

Wünsche Dir viel Spaß und eine schöne SS.

LG
Zap

Beitrag von nadinchen80 29.04.11 - 19:09 Uhr

250€ find ich frech. Ich hab damals inkl. Blutuntersuchung 100€ bezahlt. Und ich würde es jedem weiterempfehlen, die NFM hat damals bei mir einen auffälligen Befund ergeben, woraufhin ich zur Uniklinik geschickt wurde. Dort hat man bei meiner Maus Trisomie 13 festgestellt.
Meine Ärztin sagte zwar, dass es auch ohne NFM erkannt worden wäre, weil sie meinte, sie guckt immer bisschen auf die Soft Marker, aber die sind bei einigen halt nicht so deutlich feststellbar wie damals bei mir (Nackenfalte war mit 1.7 bis 1.9mm unauffällig, aber Nasenbein war nicht darstellbar!!!).

Letztenendes muss es jeder selbst wissen und für sich entscheiden, ob er das machen lassen möchte. Ich werde diese Untersuchung wieder machen lassen, falls es bei mir aufgrund meiner Vorgeschichte nicht schon "standardgemäß" gemacht wird (mein Mann und ich sind uns einig, dass wir ohne auffälliges Ultraschall keine Gewebe- oder Fruchtwasseruntersuchung durchführen lassen wollen wegen des Risikos - auch wenn's gering ist).

Und diesen überteuerten Centrum-Quatsch aus der Apotheke würd ich dir nicht empfehlen, meine Schwester hat 140€ dafür bezahlt... ich hab mir Doppelherz Vitalstoffe für Schwangere und Mütter geholt, das kostet "nur" 4€ für 15 Tage und da is auch alles drin, was du brauchst. Ich meine es gibt sogar noch günstigere Präparate in der Drogerie, mit denen du perfekt versorgt wirst. Lass dir nicht das Geld aus der Tasche ziehen!

Ganz liebe Grüße #winke
Nadine.

Beitrag von katharina-1979 29.04.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

die Nackenfaltenmessung ist freiwillig und kann ab der 12 Woche bis zur 14 Woche gemacht werden. Also bei mir hat es 95,00 Euro gekostet und noch zusätzlich ca 50,00 Euro für den Bluttest.
Ich habe beides machen lassen und mein Baby ist zu 99% gesund.

LG Katharina

Beitrag von seinelady 29.04.11 - 19:17 Uhr

also ich muss sagen ihr habt ja hammer preise, meine NFM hat 80 euro gekostet.
und die wurde beim gleichen FA gemacht wo ich auch sonst bin.

lieben gruß

Beitrag von sweetyshe20 29.04.11 - 19:36 Uhr

Hey Gizo, #winke

also ich kann dir nur was zur NFM sagen...

Wenn ich hier die Preise höre, schlacker ich ehrlich gesagt mit den Ohren... Was mich mal interessieren würde ist, wieviel Erfahrung eure Gyn's haben, also die, die es selber machen...

Ich bin Erstkraft in einer Praxis für Praenatalmedizin - und bei uns kostet der FiTTS 253,58 €... AABBEERR - wir empfehlen es nicht jedem, weil bei den einen das Risiko einfach höher ist als bei anderen...

Ich denke dieser Preis ist absolut gerechtfertig. Meine Chefin ist seit 20 Jahren Praenatalmedizinerin, die Nachfolgerin einer der renomiertesten Ärzten auf dem Gebiet, der US dauert bei uns 60 min., bei Zwillingen fast doppelt so lange, ausserdem haben wir die neusten Geräte auf dem Markt etc. Ich finde den Preis absolut gerechtfertigt, vorallem bei dem Aufwand der bei jeder Schwangeren betrieben wird. Zu dem Ultraschall kommt noch ne Beratung von 20 min. dazu, ggf. mehr wenn ein Softmarker auffällig ist, zusätzlich arbeitet bei uns eine Humangenetikerin mit, die bei Bedarf sofort mit beraten kann...

Ich persönlich würde das Screening nicht bei einer Gynäkologin machen lassen, weil die einfach nicht die Erfahrung haben, auf was sie alles achten müssen, und vorallem nicht die entsprechenden Geräte... Habe eine andere sichtweise, weil 75% von den Umkreiskollegen zu uns überweisen, weil sie einfach sicher sein wollen, und da finde ich den Preis auch absolut gerechtfertig.

Dazu bin ich auch noch Schwanger und weiss sensibel mit dem Thema umzugehen, weil ich selber betroffen bin :-)

Wünsche dir noch einen schönen Abend und Liebe Grüße
Sweety + little Theo inside :-)

Beitrag von gizo 29.04.11 - 20:20 Uhr

ja meine ärztin macht das auch nicht selber u schickt mich desweegn woanders hin...

ja es gibt schon enorme preisunterschiede ,machen werde ich aufjedenfall weil an sowas sollte man nicht sparen ....
andere rauchen, trinken alkohol in massen und daran wird gespart...


jetzt muss ich nur noch meine ärztin fragen wo ich das machen kann....#


danke fuer eure antworten

#baby

Beitrag von garthmietz 29.04.11 - 21:30 Uhr

also ich habe die NFM damals bei meiner tochter messen lassen und da habe ich nicht 1cent dafür bezahlt. habe am nächsten dienstag termin zum NFM und muss es auch diesmal nicht zahlen...