Jungenname

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mama.maisa 29.04.11 - 19:01 Uhr

Hallo,

heute hatte wir ein Jungen-Outing und nun geht die Namenssuche richtig los. Wir haben einen deutsch-afrikanischen Hintergrund. Bisher stehen zur Auswahl:

Yakub
Tijan (j englisch gesprochen)
Akim
Lamin
Bashir
Luqman
Numan

Wie gefallen euch die Namen? Bin gespannt.

Mama.Maisa

Beitrag von katrinkoe 29.04.11 - 19:58 Uhr

Hi,
Akim gefällt mir gut. Haben wir selbst in der Familie er wird nur Akeem geschrieben.

Gruß Katrin

Beitrag von diejulimaus 29.04.11 - 20:08 Uhr

Mir gefällt Tijan, wobei das sicher für einige schwer auszusprechen ist. Lamin mag ich auch.
Unser deutsch-afrikanischer Sohn heißt Benaiah,
LG,
Julia mit #verliebtShana (*05.03.2008) und #herzlichBenaiah (*20.10.2010)

Beitrag von mama.maisa 30.04.11 - 08:37 Uhr

Benaiah finde ich auch sehr schön. Würde auch gut zur Schwester passen. Die heißt Naimah.
Danke

Beitrag von diejulimaus 30.04.11 - 20:47 Uhr

Naimah ist toll! Benaiah ist ein biblischer (hebräischer) Name und bisher fanden den alle gut, allerdings denken viele, es sei ein weiblicher Name wegen der Endung. Aber Benaiah und Naimah klingt super und sieht auch gut zusammen aus.
Alles Gute!

Beitrag von sudan 30.04.11 - 10:07 Uhr

Mir gefällt Benaiah auch sehr gut und zur Schwester, wie sie geschrieben hat, passt es auch super-

Beitrag von schnitte19840 29.04.11 - 20:28 Uhr

Lamin finde ich nicht schlecht.

#winke

Beitrag von lachris 29.04.11 - 20:30 Uhr

Hi,

vom Klang her gefällt mir tatsächlich Tijan am Besten.

Akim (Akeem), Lamin (Lamine) und Bashir kenne ich eher aus dem arabischen Raum und würde daher gut passen, falls Ihr Muslime seid.

Yakub wäre für mich vom Gefühl her eher ein christlicher Name.

Luqman und Numan habe ich noch nie gehört und erscheinen mir daher fremd.

Ich würde wahrscheinlich einen Namen nehmen, der "international" ist. z.B. Josef, Benjamin, Michael, oder eben auch Jakob. Die Schreibweise müsste halt entsprechend angepasst werden.

Letztlich ist es aber natürlich Eure Entscheidung.

VG lachris

Beitrag von 111kerstin123 29.04.11 - 21:05 Uhr

oje finde diese namen echt ne bestrafung fürs kind#schmoll

Beitrag von mama.maisa 30.04.11 - 08:36 Uhr

Wieso denn? Hast du bestimmte negative Assoziationen?

Beitrag von jujo79 29.04.11 - 21:35 Uhr

Hallo!
Hier mal meine Meinung zu deinen Namen:
Yakub --> hätte ich jetzt eher in den osteuropäischen Sprachraum sortiert, aber sonst ganz gut
Tijan --> wegen des englischen Js mag ich den Namen nicht
Akim --> na ja
Lamin --> nee, mag ich nicht
Bashir --> na ja
Luqman --> nee, mag ich nicht
Numan --> ganz ok

Mmmh, viel gemeckert,oder ;-)?
Grüße JUJO

Beitrag von diejulimaus 29.04.11 - 21:47 Uhr

Mir gefällt Tijan gut, aber da müsste man immer die Aussprache erklären. Lamin mag ich auch.
Unser deutsch-afrikanischer Sohn heißt #verliebtBenaiah Ifedayo.
LG,
Julia mit #verliebtShana (*05.03.2008) und #herzlichBenaiah (*20.10.2010)

Beitrag von mama.maisa 30.04.11 - 08:34 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Sind ja recht unterschiedliche Meinungen. Wirklich schwere Entscheidung, aber wir haben ja noch ein bißchen Zeit.

Beitrag von sudan 30.04.11 - 10:10 Uhr

Hallo,

mir gefallen von deiner Auswahl am besten Yakub und Numan. Lamin erinnert mich an Laminat. Luqman find ich auch irgendwie komisch vom Klang her. Die anderen sind ok.
LG