Gründe die für eine Trennung sprechen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von schneefrau28 29.04.11 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich hätte gerne gewusst, was für euch Gründe sind die für eine Trennung sprechen?

Auf zahlreiche Antworten bin ich euch jetzt dankbar.

Liebe Grüße

Beitrag von dd70 29.04.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

lügen, betrügen hintergehen,Gewalt



LG

Beitrag von umsche 29.04.11 - 19:41 Uhr

Wenn der Respekt und das Vertrauen verloren gegangen ist, sollte man eigentlich einen Schlussstrich ziehen. Aber das ist meistens nicht so einfach.

LG

Beitrag von agostea 29.04.11 - 19:53 Uhr

Illoyalität
Respektlosigkeit

Fremdgehen und solche klassischen Beziehungsvergehen wäre kein zwingender Trennungsgrund für mich. Gewalttätigkeiten bedingt.

Gruss
agostea

Beitrag von umsche 29.04.11 - 20:00 Uhr

Erklär mal "Gewalttätigkeit bedingt" #gruebel

Beitrag von agostea 29.04.11 - 20:04 Uhr

Ich dachte da an eine Ohrfeige oder so. Das ist eine Art Gewalttätigkeit, die für mich aber kein Trennungsgrund wäre. Wobei es natürlich auf die Umstände ankommt (tachtelt er mir eine, weil er grad Lust drauf hat, oder weil sich eine Situation hochschaukelte...).

Da in der Vergangenheit eher ich diejenige war, die "getachtelt" hat, hat sich mir diese Frage noch nie gestellt.

Beitrag von umsche 30.04.11 - 10:38 Uhr

Ups. Ok. Wer selber tachtelt muss natürlich auch abkönnen, zurückgetachtelt zu werden. #gruebel

Beitrag von elofant 29.04.11 - 20:19 Uhr

- Betrug (auch fremdgehen)

- weitgreifende Lügen

- Gewalt (auch psychisch)

- Respektlosigkeit

- hintergangen zu werden (auch finanziell)




Aber das ist graue Theorie. In der Realität ist meist alles anders.

Beitrag von rosenrot1974 29.04.11 - 20:20 Uhr

Die fünf no-go´s meiner Mutter:

1. fremdgehen

2. Alkohol/Drogen-Abhängigkeit

3. Familie tyrannisieren/schlagen

4. nicht arbeiten/Familie nicht ernähren können/wollen

5. Glücksspiel (in dem Mann viel Geld verliert)

Alles natürlich nur dann als Trennungsgrund wenn es ein Dauerzustand ist.

Beitrag von anarchie 29.04.11 - 21:08 Uhr

hallo..


Gewalt
gegen die Kinder, gegen mich bedingt...wenn im Affekt mal die hand ausrutschte, wäre das nicht umbedingt ein trennungsgrund(ich könnte es versthen, so ne Kuh wie ich manchmal bin#schein)

Fremdgehen
, nicht wegen dem Sex, sondern weil es eine tiefe Missachtumng und geringschätzung den gefühlen des Partners gegenüber zeigt.
Rational könnte ich das je nach Umstand verzeihen, emotional aber nicht.

Sucht
bei mangelnder Einsicht und Anwehr von Hilfe.



lg

melanie

Beitrag von schneefrau28 30.04.11 - 06:24 Uhr

Was auch noch bei mir Gründe für eine Trennung sprechen:

keine Liebe mehr zum Partner und man hat sich auseinander gelebt.

So ist es bei mir :-(

Danke für eure Antworten.

LG