Habt ihr auch so Angst, dass euch bei der Geburt was passiert?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophie112 29.04.11 - 19:10 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Seit Tagen kreisen diese Gedanken in mir.Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich die Geburt nicht überlebe. #schock Fragt mich nicht warum. Ich habe schreckliche Angst....

Wie geht ihr mit solchen Gedanken / Ängsten um?

LG Sophie mit Jule an der Hand und Püppi im Bauch

Beitrag von 30052009 29.04.11 - 19:14 Uhr

Huhuu Sophie,

ich glaub das ist normal. Mein Mann musste mir auch schon versprechen, das falls mir was passiert, er sich immer gut um die Kleine kümmert. Aber er will davon gar nichts hören.

Und mittlerweile freue ich mich einfach nur auf die Geburt und hoffe das es bald sobald ist.

LG und mach dich nicht verrückt

Nicole ET-12

Beitrag von kacsili 29.04.11 - 19:16 Uhr

OK. Durch deinen Beitrag versteh ich jetzt die Angst bzgl. des schon vorhandenen Kindes. Ja, das stimmt, soooo weit hab ich jetzt natürlich noch nciht gedacht. Ich hoffe nicht, dass diese Angst bei mir noch kommt....

Beitrag von sophie112 29.04.11 - 19:24 Uhr

Ja. Das sind die Hauptängste. Das größere Kind. Das macht mich schier wahnsinnig. #heul

Beitrag von sophie112 29.04.11 - 19:26 Uhr

#danke für deine Worte...

Vielleicht liegt das auch daran, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass mein Mann das packen würde. Ich manage hier alles allein. Er arbeitet sehr viel.

LG und alles gute für die baldige Geburt.

Beitrag von kacsili 29.04.11 - 19:14 Uhr

Woher kommt diese starke Angst?
Du hast ja schon eine Geburt hinter dir, war die so schlimm???

Ich kann dir nur von meiner Geburt erzählen, die zugegebenermaßen recht kurz, und auch wunderschön war.

Versuch abzuschalten und runterzukommen.
Ich hatte vor der Geburt damals auch wahnsinnig Angst, aber meine positive Erfahrung konnte mir die komplett nehmen.
Die Angst ist bestimmt total überflüssig und du wirst eine schöne Geburt haben.

LG, kacsili

Beitrag von sophie112 29.04.11 - 19:17 Uhr

Hallo.

Die 1. Geburt war ein KS und es lief alles super. Und wie ich darauf komme weiß ich selber nicht. Aber es macht mich tlw verrückt. Gerade wenn ich Nachts wach werde krübel ich ewig.... #heul

LG Sophie

Beitrag von kacsili 29.04.11 - 19:24 Uhr

Ich weiß noch, dass ich in meiner SS damals regelrechte Alpträume hatte. Ich hatte sooo eine Angst, vor allem vor den Wehen - die allerdings WIRKLICH auszuhalten sind. Und ich bin eher ein Mimöschen!
Ich dachte immer, ich muss nur diese scheiß Geburt rumkriegen, dann wird alles gut.
Hätte ich gewusst, dass die Geburt SUPER wird und danach erst der "Hammer" kommt... (Wochenbettdepression vom Feinsten, Schreibaby das erste halbe Jahr)... dann hätte ich mir um die Geburt keine Gedanken mehr gemacht #rofl

Ich wünsche Dir so eine wunderschöne Geburt wie ich sie hatte.
Wirklich! Grade im Vergleich zu einem Kaiserschnitt (vor dem ich übrigens einen riesen Bammel habe) ist es wirklich ein Geschenk, sein Baby auf die Welt bringen zu können. Die Wehen sind aushaltbar, du hast Pausen zum verschnaufen, in denen du keine Schmerzen hast, es fließt kein Blut oder so wie man sich das immer vorstellt, es ist ein sehr intimer MOment und wenn es losgeht ist die Angst sowieso total weg, weil du einfach beschäftigt bist. Und danach den warmen, klebrigen Wurm auf den Bauch/die Brust gelegt zu bekommen ist wunderschön.

Alles Gute, wird schon schiefgehen ;-)

Beitrag von leae83 29.04.11 - 19:16 Uhr

Schwierig, wie soll man mit solchen Ängsten umgehen... vielleicht solltest Du dir einfach mal die Zahlen anschauen, heutzutage passiert den Müttern gaaaaaanz selten was, die Medizin ist schon sehr weit.
Heute werden Ungeborene am Herzen operiert, da verblutet keine Frau mehr...
Mache mir eher Sorgen, dass meinem Baby was passiert, da ich mit behinderten Menschen zu tun habe, die unter der Geburt einen Sauerstoff-Mangel erlitten haben:-(. Aber selbst das ist seeeehr selten, rede ich mir immer ein.
Viel Glück und wenig Sorgen für Dich!

Beitrag von sophie112 29.04.11 - 19:22 Uhr

#danke für deine Worte.

Ich weiß. dass es super selten vorkommt. Aber ich habe so Angst um meine Tochter. Sie hängt doch so sehr an mir.....

Irgendwie bin ich, was das Baby betrifft, ziemlich ruhig und guter Dinge. Das war bei meiner Tochter ganz anders. Da hatte ich so sehr Angst um sie. Aber diesmal.... #schmoll

LG

Beitrag von leae83 29.04.11 - 19:24 Uhr

Eigentlich ein guter Instinkt, dass Du Dir solche Gedanken um deine Große machst, oder? Sie muss also bestimmt nie eifersüchtig auf das kleine Geschwisterchen sein;-)!

Beitrag von malibienchen 29.04.11 - 19:43 Uhr

Kauf Dir mal in der Apo Bhryophyllum-Pulver oder Globulis.
Die sind auch guut für die Seele und sollen auch Geburtsängste nehmen.
Ich würde auch auf jeden Fall mit meiner FÄ darüber reden.

Beitrag von minime1981 29.04.11 - 19:54 Uhr

Hallo Liebe,
ich kann Dich verstehen. Ich google auch viel zu viel im Netz und mache mir auch viele Gedanken..Schwangerschaftsembolie, Blutungen und so ein Mist!!! Dabei war meine erste Entbindung völlig in Ordnung und bis auf Schwindel ging es mir auch gut.
Wir sollten vielleicht das lesen einschränken und ein wenig mehr Gottvertrauen haben, das alles wieder gut gehen wird.
Wünsche Dir eine tolle Entbindung!

LG Mini:-D

Beitrag von anni.k 29.04.11 - 20:05 Uhr

also ich persönlich habe eigentlich keine angst...
seh dem ganzen eigentlich sehr gelassen entgegen und wünsche mir dass es bitte endlich los geht...

das einzige wovor ich "angst" hätte, wäre wenn ein KS gemacht werden müsste...das wäre für mich wesentlich schlimmer als ne normale geburt..
arbeite in der pflege und war halt schon bei beidem mal dabei und irgendwie grauts mir vor nem KS total..vor allem wenn er evtl. mit vollnarkose gemacht werden müsste...brr...

aaber...
meine mum hat zum beispiel ziemlich panik und meinte als dass sie angst hat dass mir was passiert und dass sie total froh ist wenn die gebut rum ist usw... ich bin froh, dass ich mich dadurch nicht verrückt machen lasse...
bei ihr kommt es denke auch daher, dass sie schon ziemlich viel durch gemacht hat und 4 wirklich unschöne geburten hatte...

ich hoffe du bekommst die angst irgendwie in den griff :)
drück dir jedenfalls die daumen!!
glg