Hausapotheke??? Hausmittel??? was sollt ich zu hause haben???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von knutschkuller82 29.04.11 - 19:22 Uhr

Hallo mamis und papis

meine mausi hat nun das erstemal schnupfen und leichten husten gehabt!!
war nicht weiter schlimm....

...aber nun meine Frage:-D
was sollt ich zu hause haben???
welche hausmittel wirken bei leichten erkrankungen???
wie fieber, husten schnupfen, zahnen ect.....

hab zum beispiel das Homöopathie-Set besorgt
dann hat ich gelesen das thymian hustenlindern ist wenn man es mit kochenden wasser übergießt und in den schlafraum stellt

was habt ihr sonst noch zu hause...
salben zum einreiben???
zäpfchen???
kräuter???

würd mich über zahlreiche antworten freuen
damit ich mir eine kleine aber feine liste machen kann
und meine hausapotheke etwas bestücken kann

weil oft werden die kleinen grad zum wochenende hin krank;-)

so, dann mal schon lieben dank für eure antworten
steffi+marie#winke


Beitrag von schwilis1 29.04.11 - 19:49 Uhr

ich habe eine homöopathische Apo im haus. sind 12 einzelmittel. gebraucht bis jetzt habe ich nur 2. das ist Arnica (das aber öfter) und arsenicum album war es glaub ich...

als junior noch klein war, hatten wir Carum Carvi Zäpfchen da, Kümmelöl, homö. Fieberzäpfchen (sind noch nicht zum Einsatz gekommen) und auch Nurofensaft... (ibuprofen) da hatte Junior eine dicke Bronchitis und sichtbare Schmerzen :(

Zwiebelsaft zb ist super bei Husten.... Zwiebel kleingeschnitten mit Honig (alle sagen Zucker... aber bei Kinder über 1 jahr kann man auch honig nehmen ) übergießen und stehen lassen. den saft dann pber den Tag verteilt dem kind geben (die kinder stehen drauf da irre süß)
ähnliches ach bei mit schwarzwurzel (?) da bin ich mir nicht sicher.. aber ich hab eher zwiebel im haus als rettich oder schwarzwurzel oder oder oder...

Thymian soll auch gut sein bei Atemwegserkrankungen, das stimmt.
Ich hab noch immer Fenchelsamen da, kann man gut bei Magen Geschichten geben.

und Arnika Salbe hab ich jetzt auch a (wir hatten nen naja dramatischen Unfall (so schlimm auch nicht) aber seine Wange ist sofort angeschwollen (er ist die terasse runtergehagelt) mit rescue salbe wurde es sofort besser und man sah schon kurze zeit später nichts mehr... nun ist rescue salbe total teuer... deswegen bei mir arnika salbe)

Pflaster ;) falls kinder sie drauf lassen, meiner nicht, der prahlt zu gern mti seinen Kriegsverletzungen...

und ganz wichtig... pusten :D

Beitrag von elofant 29.04.11 - 20:13 Uhr

Ich hab KEINE homöopathische Hausapotheke.

Bei mir gibts nur normalen Hustensaft und normales Nasenspray. Solch Hokuspokus und naturgedöns ist nix für mich.

Das Einzige, was bei uns "Natur" ist, sind die Abführzäpfchen fürs Kind. Die sind auf Co2-Basis.

Bin da mit unserem KiA auf einer Wellenlänge.... #winke

Beitrag von elofant 29.04.11 - 20:13 Uhr

Achja, den Nurofen-Fiebersaft hab ich vergessen.

Beitrag von frau-mietz 29.04.11 - 22:21 Uhr

Wir sind des "Voodoos" auch nicht mächtig #rofl (Scherz)

Viel trinken, Prospansaft und noch Nasentropfen haben wir da.

Achja, Paracetamolzäpfchen und Oralpädon (Elektrolyte) haben wir auch noch :-)

Das langt.

Sind immer super zufrieden mit dieser "Mini-Apotheke" :-)

LG

Beitrag von frau-mietz 29.04.11 - 22:43 Uhr

Huch^^

Ich meine : Wir geben viel zu trinken. Prospansaft....Bla.....

Da fehlt ein bissl wat :-)

Ich hoffe, es ist dennoch verständlich!

Beitrag von almamida 29.04.11 - 22:19 Uhr

Hallo,

ich hab immer zu Hause:

Hustensaft (Mucosolvan)
Fiebersaft (Nurofen UND Paracetamol, da man dies bei hohem Fieber abwechselnd geben darf falls am WE mal was ist)
Nasenspray bzw Nasenropfen für die ganz Kleinen
Babix Tropfen (kann man auf den Schlafanzug geben, hilft bissl beim Durchatmen)
Transpulmin Kinderbalsam (Salbe für Brust und Rücken)

Fürs "zahnen" hab ich nie was gegeben ehrlich gesagt.

Ich persönlich bin der Homöopathie nicht abgeneigt, behandle aber bei Erkältungen usw, lieber "schulmedizinisch", da ich die erfahrung gemacht habe daß meine Kinder streiken, sobald sie sich richtig mies fühlen und ich alle 1 - 1/2 Stunden mit Kügelchen usw antanze.

Zu Hause hab ich an Kügelchen Arnica, Chamomilla (bei Schmerzen durch kleinere bis mittlere "unfälle")
und noch einige Andere, die ich aber speziell nach Bedarf anwende und dies hier zu weit führen würde, da du ja was für die "Notfallapotheke" suchst.

Lieben Gruß!!