hilfe, kind 5 jahre kommt nach sturz nicht vom klo(nässt ein)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von susanne85 29.04.11 - 20:04 Uhr

Hallo

ich bin verzweifelt und diesmal richtig!!!

meine tochter hatte vor wenigen tagen einen unfall im kindergarten, sprich hat in die hose gemacht.

am nächsten tag hatten wir einen schlimmen unfall, an dem meine tochter mit dem gesicht auf den boden fiel, und ihre lippe massiv blutete und die unterzähne locker sich schlug.
das ganze blut machte ihr so angst das sie wie espenlaub zitterte! und auch in die hose pullerte.

natürlich habe ich bei dem unfall kein bissl geschimpft.


schon in der klinik fing sie an non stop auf klo zu sitzen, sie meinte, sie müsse alle 10 minuten pullern und komme nicht mehr runter...

seitdem nunmehr fast 5 tage muss sie ständig auf klo, ständig heisst, wir gehen und sie muss danach schon wieder. ab und zu geht es dann auch wieder 2-3 stunden ohne.
die nacht ist sie völlig unfallfrei.

wir sind nun knapp seit 2 jahren! windelfrei gewesen und hatten bis auf 2-3 unfälle nie einen problem damit. der unfall veränderte mein leben und sie will inzwischen z.b. schon nicht mehr in den tanzunterricht, aus angst in die hose zu machen...

hatte jemand ein ähnliches problem? wie lange dauerte das ganze.

p.s. : auf blasenentzündung wurden zwei urinproben genommen... der arzt schiebt es auf die psychische schiene.

bittttttttttte helft mir!
:-(

Beitrag von cherry19.. 29.04.11 - 20:48 Uhr

Wir waren vorletzte Woche auch beim Bereitschaftsdienst, weil mein Sohn alle paar Minuten aufs Klo ging. Urinprobe ergab nichts. Der Doc meinte, es wäre wohl ne Reizblase. Kleine Erkältung der Blase. Würde sich nach ca. 4/5 Tagen wieder geben. Wir hatten das ganze dann so ca. 6/7 Tage.

Es war dann so gut, wie weg. Als er dann vorgestern den ersten Tag in seinem neuen Kiga hatte, ist er wohl auch alle fotzlang losgewetzt. Die Erzieherin sprach mich drauf an. Sie meinte, sie habe ihn gefragt, ob er Angst hätte, einzupieseln und er bejahte dies. Ich geh stark davon aus, dass er die unangenehme Situation des Einpieselns vermeiden wollte und deshalb immerzu ging.

Deine Tochter hatte den "Unfall" im Kiga und dann dieses "Schock-Pieseln" aufgrund eures Unfalles. Ich gehe - soweit ich das als Laie kann - auch davon aus, dass es psychisch ist.

Lass sie mal ein bis zwei Wochen einfach in Ruhe und lass sie Pieseln, wie sie mag. Beachte es mal nicht weiter. Vielleicht verliert sich das dann, weil sie wieder mit sich und ihrem Körper sicherer wird. Das muss sie wohl erstmal verarbeiten. Das viele Blut und dann die Machtlosigkeit über ihren Körper.

Bestärk sie. Sag ihr, sie soll gehen, wenn sie meint, sie muss mal. Das wird bestimmt wieder.

Janine

Beitrag von susanne85 29.04.11 - 23:07 Uhr

hallo

danke dir es tut gut nicht alleine zu sein