Habt ihr, als Kinder, einen Schlüssel von den Eltern????

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von oma.2009 29.04.11 - 20:34 Uhr

Hallo,

bei mir drängt sich die Frage auf: wie geht ihr, als Kinder, mit einem Wohnungsschlüssel von den Eltern um? Ich lese immer wieder: meine Schwiegereltern bzw. Eltern gehen ungefragt in unsere Wohnung wenn wir nicht da sind bzw. kommen einfach in die Wohnung ohne zu Klingeln.
Meine Kinder haben genau DESWEGEN einen Schlüssel für unser Haus bekommen, damit sie JEDERZEIT in das Haus kommen können. Ich selber habe auch Schlüssel für die Wohnung meiner Eltern bzw. jetzt nur noch meiner Muttger und ich kann und darf jederzeit in die Wohnung.
Ich habe meinen Kindern und Schwiegerkindern doch aus einem gewissen Vertrauen heraus den Schlüssel gegeben damit sie ihn benutzen können und dann darf und will ich mich auch nicht beschweren, wenn der Schlüssel genutzt wird.
Warum habt ihr Schlüssel weitergegeben, aus welchem Grund?

LG

Beitrag von franceskehrberg 29.04.11 - 20:36 Uhr

Ich habe einen Schlüssel vom Haus meiner Eltern. Mein mann den von seinen Eltern.
Ich nutze den so gut wie nie - außer ich soll was für sie erledigen und sie sind nicht da.
Selbst wenn ich hinfahre und sie da sind klingel ich nach wie vor - ich wohne ja da nicht mehr...
Bei meinen Eltern liegt auch ein Schlüssel von unserem Haus, falls mal was ist.
Ich finde das gut so. Vertrauen sollte man da, Und allein reingehen würde ich nicht machen.

Beitrag von oma.2009 29.04.11 - 20:42 Uhr

Hallo,

na ja, wenn ich genau weiß, meine Mutter ist zu Hause, dann nutze ich den Schlüssel nicht unbedingt....aber wenn ich klingel und sie macht nicht auf OBWOHL sie zu Hause sein muss, dann gehe ich schon rein. Es ist schon vorgekommen, dass sie gefallen war und nicht an die Tür gehen konnte, das Telefon natürlich auch nicht in Reichweite war. Genau aus diesen und auch den von dir genannten Gründen habe ich Schlüssel "verteilt".

Danke für deine Antwort

LG

Beitrag von zahnweh 01.05.11 - 15:22 Uhr

Vorher klingeln und dann mit Schlüssel reingehen ist nach Absprache gut. Eben aus besagten Gründen.

Gar nicht Klingeln und einfach so reinmarschieren mit Schlüssel, machen leider auch manche. Hat mein Vater bei meiner Oma (seiner Mama) oft gemacht. War einerseits ok für sie, weil Gewissheit, dass jemand kommt. Aber es kam auch öfter mal vor, dass er dann plötzlich im Raum stand und sie erst mal total erschrocken ist.

Durch das Klingeln kann man sich innerlich schon mal drauf einstellen. Ggf. noch rufen. Oder sich ein Handtuch überwerfen oder so ;-)

Beitrag von amma1211 29.04.11 - 20:41 Uhr

hallo,

ich habe einen schlüssel meine rmutter und schwiegermutter.
sie haben auch einen von unserem haus.
den schlüssel haben sie, falls ich mich ausgesperrt habe (was nicht regelmäßig vorkommt) oder wir im urlaub oder wochenendreise sind und die katze gefüttert werden muss.
meine mutter oder schwiegermutter hat mit dem besitz unseres schlüssels aber nicht die erlaubnis einfach so in unser haus zu kommen.
auf die idee kämen sie niemals.
neulich habe ich etwas von meiner mutter benötigt. dann rufe ich selbstverständlich an und frage, ob ich in ihre wohnung darf, um es mir zu nehmen. einfach so geht niemand so ins zu hause des anderen rein.

gruß

Beitrag von oma.2009 29.04.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

danke für die Antwort,

Für den Fall, dass ich mich aussperre, habe ich auch noch einen Schlüssel bei meinem Nachbarn hinterlegt. Selbst im Falle, dass es passiert, hat der nächste Nachbar vom ersten Nachbarn den Schlüssel und ich kann somit auch jederzeit ins Haus. Und wenn unser Nachbar mit dem direkten Schlüssel mal ein Paket von mir annimmt, dann stellt er es netterweise gleich in den Flur. Das ist eine Absprache zwischen uns.

LG

Beitrag von valeska1979 29.04.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

ja, ich habe den Schlüssel von meinen Eltern und diese auch unseren.

Ich gehe jederzeit bei meinem Eltern ein und aus. Mit und ohne klingeln.
Meine Eltern klingeln jedoch bei uns.Habe ich nie gesagt, machen sie aber aus Selbstverständlichkeit.

Viele Grüße


Beitrag von imzadi 29.04.11 - 20:48 Uhr

Natürlich habe ich den Schlüssel meiner Eltern. Und es wäre/ist auch ganz normal das ich dann ungefragt in die Wohnung gehen würde wenn sie nicht da sind. Ist schliesslich mein Elternhaus.

Beitrag von muckel1204 29.04.11 - 20:53 Uhr

Ich habe eigene Schlüssel zum Haus meiner Eltern und zum Haus meiner Eltern.
Auch wenn ich über 200 Kilometer von meinen Eltern entfernt wohne, bleibt es mein zu Hause, in das ich immer gehen kann, wenn ich es möchte, deshalb habe ich den Schlüssel. Außerdem ist es praktischer, es muss niemand da sein, wenn wir mal früher anreisen, wir müssen keine Schlüssel tauschen, wenn wir unabhängig voneinander unterwegs sind etc.
Bei meinen Schwiegereltern ist es ähnlich, ich bekam einfach irgendwann einen Schlüssel von ihnen, melde mich aber eigentlich immer an, bevor ich hin fahre.
Aber so muss man eben keine Schlüssel tauschen, wenn ich etwas brauche. Außerdem vergisst die Oma auch mal die Zeit mit ihren Enkeln im Zoo, da warte ich dann im Haus und muss nicht die ganze Zeit vor der Tür stehen.
Schwiegereltern haben von uns auch einen Schlüssel, meine Eltern nicht, sie wollten keinen, weil sie zu weit weg wohnen, aber gefragt haben wir alle. Ist ja auch angenehm, wenn man keinen Schlüsseldienst rufen muss, weil man weiß, da hat noch jemand einen Schlüssel;-)

LG

Beitrag von oma.2009 29.04.11 - 21:07 Uhr

Hallo,

genau darum habe ich die Schlüssel verteilt.

Unser Sohn benutz auch ganz selbstverständlich SEINEN Schlüsselm wenn er zu mir kommt. Nur meine zukünftige Schwiegertochter hat noch keinen eigenen Schlüssel, das habe ich bisher immer vergessen, aber jetzt liegt er für sie bereit.

LG

Beitrag von ayshe 02.05.11 - 08:27 Uhr

##
Ich habe eigene Schlüssel zum Haus meiner Eltern und zum Haus meiner Eltern.
Auch wenn ich über 200 Kilometer von meinen Eltern entfernt wohne, bleibt es mein zu Hause, in das ich immer gehen kann, wenn ich es möchte, deshalb habe ich den Schlüssel. Außerdem ist es praktischer, es muss niemand da sein, wenn wir mal früher anreisen, wir müssen keine Schlüssel tauschen, wenn wir unabhängig voneinander unterwegs sind etc.
##
Ja, so ist es bei uns auch.

Einmal waren wir tatsächlich auch früher da und meine Eltern noch einkaufen.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.11 - 21:03 Uhr

Nein, habe ich nicht, allerdings sind meine Eltern gerade dabei für mich Schlüssel nachmachen zu lassen, eben damit ich reinkann wenn mal was ist.
Ich würde jetzt nicht einfach ungefragt bei ihnen ins Haus spazieren, das gehört sich einfach nicht. Aber ich dürfte sicher auch jederzeit rein.
Aber für Notfälle oder so, ist es denke ich ganz wichtig einen Schlüssel zu haben.

LG

Beitrag von anyca 29.04.11 - 21:07 Uhr

Ich habe den Schlüssel von meinen Eltern und sie haben unseren.

Trotzdem besuchen wir uns nur angemeldet und klingeln - alles andere wäre grob unhöflich.

Wozu den Schlüssel? Damit z.B. meine Eltern in unsere Wohnung können, wenn sie mal die Enkel vom Kindergarten abholen, oder damit ich bei ihnen Blumen gießen kann, wenn sie verreist sind o.ä.

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 01.05.11 - 14:09 Uhr

stimme jedem satz zu - genauso handhaben wir das auch

Beitrag von silbermond65 29.04.11 - 21:14 Uhr

Bei uns ist es eher umgekehrt.Ich habe den Schlüssel zur Wohnung meines ältesten Sohnes (24 ).
Warum? Weil er nur alle 14 Tage zu Hause ist und eben für den Fall der Fälle.

Beitrag von celi98 29.04.11 - 21:16 Uhr

hallo,

ich habe schon immer einen schlüssel meiner eltern. hab ich bei auszug nicht abgegeben, aber unangemeldet würde ich icht mehr einfach aufschließen.

meine eltern haben einen schlüssel von uns, ebenso doe nachbarin. ist für den notfall. aber auch sie kommen nicht unangemeldet in meine wohnung.

bei den schwiegereltern sieht das anders aus. beide wohnen jewels so weit weg, dass wir eh keinen spontanbesuch machen. deswegen haben die keinen schlüssel von uns und wir auch nicht von ihnen.

lg sonja

Beitrag von anarchie 29.04.11 - 21:21 Uhr

Hallo!

meimne Eltern haben einen, falls mal was ist., dass sie reinkönnen...

ich habe auch einen, aus dem selben grund...

NIE würde ich grundlos unangekündigt ins haus meiner Eltern gehen, einafch weil sich das nicht gehört.
Und sie in Unseres auch nicht.

lg

melanie

Beitrag von schullek 29.04.11 - 21:26 Uhr

hallo,

wir haben schlüssel zu den häusern unserer eltern., würden aber nicht einfach ohne deren wissen, wenn sie nicht da sind, dorthin. mein elternhaus ist immer noch ein zuhause für mich. aber in erster linie ist es das haus meiner mutter und ihres (langjährigen und mir sehr nahestehenden) partners. wenn sie nicht da wären udn ich müsste aus irgendeinem grund ins haus wär das auch kein problem. aber aus nichtigem anlass würd ich dort sicher nicht rumschleichen. das würde ich auch in meiner eigenen wohnung von keinem wollen. ergo: wollen wir dort z.b. übernachten kurzfristig, wenn sie nicht da sind, fragen wir natürlich. ich halte das für selbstverständlich.
wir übernachten so alle 2-2,5 monate mal bei meinen oder seinen eltern und dann sind diese meist auch da. besuchen tun wir alle öfter udn fühöen uns überall sehr wohl und zu hause. aber trotzdem respektiere ich die privatsphäre unserer eltern udn würde nicht ohne grund und ohne bescheid zu sagen dort verweilen, wenn sie nicht da sind.

wobei ich nochmals betonen muss, dass es, sollte der fall eintreten, auch kein problem wäre.

lg

Beitrag von dore1977 29.04.11 - 21:31 Uhr

Hallo,

nein ich habe keinen Schlüssel zum Haus meiner Eltern sie wohnen 2000km weit weg und ich könnte ja eh nicht einfach vorbei kommen. Ebenso meine Eltern sie wissen aber wo unser Ersatz Schlüssel liegt und könnten so jeder Zeit ins Haus kommen.

Zum Haus meiner SE haben wir auch keinen Schlüssel und sie auch nicht von uns, wir stehen uns nicht so nahe.

Meine Schwester und meine beste Freundin haben einen Schlüssel für unser Haus.

LG dore

Beitrag von tokessaw 29.04.11 - 21:52 Uhr

hallo,
meine eltern hatten IMMER einen schlüssel von uns dort liegen,für die whg wie fürs auto.falls einer mal verloren geht.
ich konnte ihnen immer blind vertrauen.
ich hatte für meine elterns whg,briefkasten usw einen schlüssel,durfte und sollte immer wann ich wollte in die whg kommen.
ich hatte auch eine karte für meine elterns konto!!!
lg

Beitrag von kruemlschen 29.04.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

also ich habe einen Schlüssel von der Wohnung meiner Mutter und kann kommen und gehen wie ich Lust habe :-)
Mach ich auch ;-)

Meine Mutter hat auch einen Schlüssel von meiner Wohnung, den nutzt sie allerdings nur wenn sie meinen Sohn betreut und ihn mir bringt und ich noch nicht da bin, oder wenn ich sie um irgendwas gebeten habe wofür sie in meine Wohnung muss.

Sie dürfte selbstverständlich auch "einfach so" vorbei kommen, macht sie aber nicht.

Bei uns ist es ganz einfach so, dass das die Wohnung meiner Eltern unser "Familiensitz" ist und außerdem irgendwie immer noch "mein zu hause" und das obwohl ich schon vor 9 Jahren ausgezogen bin.
Alle Familienfeiern werden dort abgehalten, jeder Feiertag verbracht und oft kommen wir ganz spontan am WE vorbei.

Wenn ich meine Familie in unserer Wohnung haben möchte, dann muss ich immer voher einladen und natürlich auch was ordentliches auf den Tisch bringen :-p

Meine Mutter sagt sie findet es komisch sich einfach selbst bei mir einzuladen weil es ja mein Reich währe, wenn ich komme, komme ich hin gegen eben "nach hause" was normal ist. #gruebel

Ich würde mich freuen wenn meine Mom mal öfter bei uns vorbei kommt, allerdings hab ich irgendwie auch kaum Zeit und bin selten zu hause...

Wir haben glücklicherweise aber auch eine sehr enge Familienbindung :-D

LG K.

Beitrag von juju277 29.04.11 - 22:13 Uhr

Hi,

mein Mann und ich haben jeder einen Schlüssel unserer Eltern und unsere Eltern jeweils einen von uns.
Es klingeln eigentlich immer alle und kommen nicht einfach so rein, gab nie deswegen Probleme, aber wir sind da alle untereinander auch nicht so extrem empfindlich.

LG juju

Beitrag von -sylvi- 29.04.11 - 22:17 Uhr

Ja, haben wir. Es ist mein Elternhaus, ich (wir) sind jederzeit willkommen.

Meine Eltern haben auch einen Schlüssel von unserem Haus.

Wir haben sogar die Briefkastenschlüssel des jew. anderen... :-)


LG

Beitrag von alkesh 29.04.11 - 22:33 Uhr

Ich habe einen Schlüssel, käme aber nie auf die Idee den einfach so zu nutzen. Ich klingel immer, wenn keiner öffnet nehm ich den Schlüssel. Wenn ich bei meinen Eltern übernachte und erst spät nach Hause komme, nutze ich den Schlüssel auch.
Ansonsten betrete ich die Wohnung in ihrer Abewesenheit nur nach vorheriger Absprache!

Elternhaus hin oder her, auch meine Eltern haben eine Privatsphäre!

LG

Beitrag von morjachka 29.04.11 - 22:40 Uhr

Hallo!

Ich wohne monateweise in meinem Elternhaus, mit oder ohne Mutter, deshalb habe ich natürlich den Schlüssel.

Meine Mutter wohnt winterweise in Deutschland, ihren Schlüssel hat eine Cousine von ihr, die in der Nähe wohnt und auch die Vermieterin, glaube ich.

Die Monate wo ich nicht zu Hause wohne, hat auch sie meinen Schlüssel nicht, da sie erst ein Visum beantragen müsste, um zu mir zu gelangen... Einen Zweitschlüssel hat nur der Vermieter.

Wir haben also ein gemeinsames Familienhaus wo wir uns abwechelseln oder zusammen wohnen und dann jeder noch eine Mietwohnung im Ausland. Da unsere Wohnungen ca. 2000 Km ausseinanderliegen, haben wir natürlich die jeweiligen Schlüssel nicht, meine Mutter kennt nicht mal meine Adresse.

Wir verfügen aber jede über die Konten der Anderen.

Bei uns ist es keine Frage des Vertrauens, sondern der räumlichen Entfernung.

Ich finde es normal, dass Eltern die Schlüssel der Kinder haben und umgekehrt.