Kein Kindergartenplatz (Frustposting!)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marleni 29.04.11 - 20:35 Uhr

Hallo Gemeinde,

ich bin echt traurig und sauer.

Habe meine Tochter (wird im Juli 3 Jahre) bei 12 Kindergärten angemeldet und 12 Absagen bekommen. Zum Teil haben jüngere Kinder und welche, die weiter weg wohnen, Zusagen bekommen. Oder Kinder von Müttern, die nicht arbeiten (müssen).

Bin echt verzweifelt, weil ich ab Herbst (habe im März meinen Kleinen entbunden), spätestens ab Anfang 2012, wieder arbeiten muss. Bei uns reicht das Gehalt meines Mannes leider nicht zum Leben.

Haben schon überall angerufen und Briefe geschrieben und meine Situation geschildert. Kein Erfolg.

Tja, bleibt nur noch Wegziehen, oder? Ist doch echt zum K*****.

LG
M.

Beitrag von baerchi1981 29.04.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

wende dich doch mal ans Jugendamt. Dir steht aufjedenfall ein Kindergartenplatz zu. Kann leider damit verbunden sein, dass du ein bißchen fahrerei in Kauf nehmen mußt.

Gruß
Steffi

Beitrag von turmmariechen 29.04.11 - 20:44 Uhr

Aber Deine Tochter wird doch 3 ... Du hast doch einen Anspruch. Aus welchem Bundesland kommt Ihr??????

Beitrag von mama062006 29.04.11 - 20:50 Uhr

Hallo,

woher kommst du denn?

Wir hatten damals auch nur Absagen. Dann kurz vor KIGA Beginn kam eine Zusage. Und als ich dann nochmal im WUnschkiga anrief, konnten wir sogar da hin.

Oft bekommen Eltern mehrere Plätze, es werden also wahrscheinlich noch welche frei, oder jemand zieht ungeplant um.

Ich drück' euch die Daumen, dass es noch klappt.

lG

Beitrag von anatoli 29.04.11 - 22:20 Uhr

Hi,
wende dich ans Jugendamt und mach dein Recht geltend. Kinder ab 3 haben einen Anspruch auf einen Platz.Zumal du ja auch darauf angewiesen bist. Und sei hartnäckig!!! Das Problem ist ,dass die meisten Kigas 2 Jährige aufnehmen, die dann nätürlich im daraufvolgendem Jahr die Plätze der 3 Jährigen einnehmen. Somit sind Plätze für 3 Jährige die neu in den Kindergarten kommen sehr schwer zu bekommen. Da hat der Staat nicht mitgedacht. Aber bleib dran !!! Das Jugendamt muss dir helfen!
LG
Anatoli

Beitrag von dine15 29.04.11 - 22:41 Uhr

Hallo!
Ich kann Dich nur zu gut verstehen :-( Ich bin in einer ähnlichen Situation. Mein Sohn sollte schon mit 2 in den Kindergarten und wir haben ihn bereits vor zwei Jahren angemeldet. Und jetzt, wo er 3 wird, haben wir trotzdem immernoch keinen Platz.
Der Anspruch nutzt einem auch nix. Was bringt mir ein KiGa-Platz am anderen Ende der Stadt (bin ohne Auto), wo ich ihn noch vor dem Mittagessen abholen muss? Da kann ich dann trotzdem nicht arbeiten gehen.
Wo wohnst Du denn?
Also ich hab mich bereits ans Jugendamt gewendet. Wirlich hilfsbereit sind die nicht. Die wissen ja auch selber nicht wohin mit den ganzen Kindern. Tja, ich werde am Ball bleiben und allen auf die Nerven gehen, bis wir endlich einen Platz haben.
Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Euch noch im Nachrückverfahren klappt!
Ganz liebe und mitfühlende Grüße
Dine

Beitrag von gslehrerin 29.04.11 - 22:54 Uhr

" Die wissen ja auch selber nicht wohin mit den ganzen Kindern. "

Zur größten Not zahlen die ne Tagesmutter.

LG
Susanne