Immer bin ich der Depp vom Dienst

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von soredbird 29.04.11 - 21:07 Uhr

Ich bin jetzt bald 5 Jahre mit einem Bundeswehr Feuerwehrmann verheiratet und wir haben 2 süße Kinder zusammen.
Nun seit einiger Zeit muß ich mich einfach um alles alleine kümmern.
Er kommt nur noch mit schlechter Laune und Befehlston nach Hause legt sich ins Bett und will seine Ruhe haben. Nicht mal die Kinder dürfen ihn dann stören!!!
Nun musste ich extra eine Nanny einstellen die meine Kinder nach dem Kindergarten beträut damit ich halb Tags arbeiten gehen kann. Und was ist kaum ist mein Halbes Jahr Probezeit rum wird mir wie im letzten Job aus "Wirtschaftlichen Gründen" gekündigt.
Das hatte zur Folge das er noch schlechter auf mich zu Sprechen ist und mir sogar gedroht hat mich raus zu schmeißen sollte ich keinen Job bekommen oder noch ein einziges mal einen Verlieren.
Das lies er aber erst vom Stapel nachdem ihn seine Mutter im Urlaub mal wieder so richtig gegen mich aufgehätzt hat und ihm noch verkauft hat das ich ja eine super miese Mutter und Ehefrau bin. Aber die Beine soll ich immernoch brav jeden Abend breit machen!:-[
Ich fühle mich gerade als sitze ich in einem Tiefen Loch und weis nicht wie ich raus kommen soll!?
I#gruebel

Beitrag von anarchie 29.04.11 - 21:19 Uhr

Hallo!

ja, wenn du dir das gefallen lässt bist du allerdings der Depp vom Dienst!!!!!!

Sollte mein mann je keinen Bock mehr auf unsere Kinder haben,
mir so drohen(hat der nen schuss????#rofl) und
dann noch Sex wollen...holla! Da würde er sich aber umgucken, was er dann zu hören bekommt!!!!

hat er vielleicht Sorgen?
Ernste?
Natürlich kein grund sich so aufzuführen, aber vielleicht eine Erklärung...

Du weisst doch, was er verdient schau mal was er an unterhalt zahlen muss - auch für dich, falls ein kind noch unter 3 ist - und wenn er nochmal so nemn Spruch bringt von wegen rausschmeissen, dann rechnest du ihm das vor.
Alternativ stellst du ihm Kochen, einkaufen putzen und hälftig Kinderbetreuung in rechnung.


der spinnt doch!


lg

melanie mit 4 kids

Beitrag von arienne41 29.04.11 - 21:22 Uhr

Hallo

Ein Mann der mich nicht respektvoll behandelt würde ich rauswerfen.

Da er sich um nichts kümmert weißt du wenigstens das du auch ohne ihn klar kommst

Beitrag von schullek 29.04.11 - 21:32 Uhr

eigentlich dacht ich zuerst, du wärst ein fake. vielleicht bist du es. allerdings habe ich schon so einige verquere beziehungen beobachten dürfen um zu wissen, dass es sowas tatsächlich gibt.

dein mann ist ein selbsgerechter egoist. warum auch immer, er benimmt sich euch ggü. wie ein despot. wenn er gründe hat sind diese aber auch keine entschuldigung, nur eine mögliche erklärung.
wenn du noch nen funken selbstachtung hast, dann setz dich zur wehr und verlange, dass er sein benehmen etc. ändert. tut er dies nicht und behandelt dich weiter wie eine sklavin, dann solltest du deine konsequenzen ziehen.
frag dich mal, ob du möchtest, dass deine kinder eure paarbeziehung als rollenvorbild für sich übernehmen, und wenn du eine antwort darauf hast fällt dir eine entscheidung bzgl. der nächsten schritte sicherlich leichter.

lg und ein päckchen selbstachtung.

Beitrag von dore1977 29.04.11 - 21:34 Uhr

Ähm, Tür auf Kerl raus, Schloss auswechseln und Du wirst sehen Du fühlst Dich gleich viel besser !
Einen Mann der mir droht hat jeglichen Respekt vor mir verloren und kann somit gehen!

LG dore

Beitrag von derhimmelmusswarten 29.04.11 - 21:34 Uhr

Lass dich scheiden und mach ihn zum Depp. Der wird ja gut verdienen. Dann könnte er bei mir jetzt schön blechen. Vollidiot. Wie kannst du noch einen Tag mit so einem Schwachkopp zusammen leben?!

Beitrag von imzadi 29.04.11 - 22:09 Uhr

Eigentlich kannst du gleich anfangen dir ein neues Leben aufzubauen, mit so einem Typen hat man doch keine Zukunft.

Beitrag von emilymaria 30.04.11 - 03:49 Uhr

Hallo,

aus eigener Erfahrung rate ich dir: zieh die Konsequenzen und gehe bzw. schmeiß ihn raus! Es ist nicht dein Problem, wenn ER mit seinem jetzigen Leben nicht mehr klarkommt und mehr oder weniger ein eigenes Leben mit der bequemen Bedienung im Hintergrund auf DEINE Kosten lebt!

Und "Beine breit machen" würd ich schon gar nicht - gehts noch? Er will seine Ruhe, also dann auch bitte in allen Lebenslagen - er hat zwei gesunde Hände, damit kann man putzen, kochen und Sex haben...

Und lass dir ja nicht einreden, du bist irgendwie schuld, weil du keine Arbeit hast - hallo! Du erziehst seine beiden Kinder und versuchst schließlich etwas zu bekommen - aber mit unkündbarem Job lassen sich solche blöden Ideen wie er sie hat leicht reden!

Also, pack deine Sachen, nimm dir mit den Kindern ne kleine Wohnung und lass dir Unterhalt zahlen - wird nicht ganz leicht - aber du kannst dir in ein paar Jahren immer noch ein Gesicht im Spiegel anschauen und auch deine Kinder werden es dir später danken!

PS: Ich habe das Spielchen meines Mannes (auch Feuerwehr!) auch fast ein Jahr mitgemacht (allerdings gabs da keinen Gefälligkeitssex und ich habe ihm genug zeit gelassen, darüber nachzudenken, was er wirklich will und die Konsequenzen aufgezeigt inkl. externer Beratung) - er kam immer wieder an, er weiß nicht und er will das alles gar nicht und er weiß dass es falsch ist und, und, und... nur geändert hat sich nix. Ende vom Lied: Letzten Monat hab ich ihm (zusammen mit seiner Mutter!) ne Wohnung gesucht und heute und morgen ist sein Auszug - gleichzeitig habe ich hier die Wohnung umgekrempelt, um mal Tabula rasa zu machen.
Ok, ich bin grad schlaflos - aber absolut erleichtert und die Kinder sind beide froh. Und das allerbeste: seitdem das alles so geklärt ist, verstehen wir uns wieder besser, wenn auch nur auf der Elternebene.

Also zieh dir Konsequenzen! Es gehören immer 2 zu der Sache - einer der macht und einer der machen lässt

Beitrag von rienchen77 30.04.11 - 13:47 Uhr

sag ihm die Meinung und wenns nicht besser wird verlass ihn...ein Mensch der die nicht mit Respekt und Würde behandelt hat dich nicht verdient...

Beitrag von tagpfauenauge 30.04.11 - 18:01 Uhr

Hi,

ohne den Arsch bist du und die Kinder besser dran.

vg

Beitrag von alpenbaby711 30.04.11 - 20:04 Uhr

Ich würde diese Blödnase mal fragen ob er ein Problem hat? Denn du bemühst dich um einen Job, mußt dafür sogar ne Nanny anstellen weils sonst nicht geht. Du machst für ihn noch jeden Abend die Beine breit( wieso eigentlich wenn der Typ sich um dich gar nicht schert) und dann knallt er dir sowas an den Kopf. Dem würde ich mal einiges gehörig gerade rücken. WEnn dieses Muttersöhnchen Mama so mag sollte er vielleicht erst mal erwachsen werden bevor er Kinder in die Welt setzt. Vielleicht hat er ne Phase wo er einfach von vielem überfordert ist. DAfür haben Kinder nun wirklich nicht gerade das feinste GEspür. Aber er wollte doch die Kinder auch, also soll er doch bitte sagen was gerade mit ihm los ist.
Ela

Beitrag von manavgat 30.04.11 - 20:39 Uhr

Warum behälst Du ihn?

Er muss Unterhalt zahlen und den Sex hat er nicht abonniert.

Gruß

Manavgat

Beitrag von wind_sonne_wellen 30.04.11 - 23:01 Uhr

Gab es bei deinem Mann einen Anlass dafür, sich so zu verändern?
Evtl. ein Auslandseinsatz?

LG Petra

Beitrag von soredbird 01.05.11 - 10:48 Uhr

Nein er war nur ein halbes Jahr auf Feldwebel Lehrgang deswegen verstehe ich das ja nicht ganz.

Beitrag von greeneyes 02.05.11 - 17:30 Uhr

Na Feldwebel- das ist schon die Antwort für sein barsches Verhalten! Die haben sie doch eh net mehr alle- wo dort sind!! Kennen nur Befehle und sonst nix!

Tür auf- Mann raus. Soll er doch die Mäuse im Keller rumkomandieren!

Lg