Mit 9 Monaten Saugverwirrung,wenn wir jetzt mit der Flasche anfangen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 29.04.11 - 21:27 Uhr

Guten Abend #winke
Ich stille meine Maus (9 Monate alt) eigentlich noch voll,nur manchmal isst sie Mittags Brei.
Nun überlege ich,ob ich ihr mal die Flasche geben,dass sie sich vielleicht daran gewöhnt und ab und zu die Flasche nimmt.
Kann sie mit 9 Monaten noch eine Saugverwirrung bekommen?
Ich möchte nicht,dass sie dann nicht mehr an die Brust geht,dann lassen wir das lieber mit der Flasche.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.11 - 21:37 Uhr

An eine Saugverwirrung glaube ich da nicht mehr, aber meinst du wirklich dass sie die Flasche annimmt?

Mein Kleiner hat nie eine Flasche angenommen. Als wir angefangen haben ihm zu den Mahlzeiten was zu trinken zu geben, musste das aus einem Becher ohne Aufsatz sein. Mit den Saugern konnte er nix anfangen und hat nur drauf rumgekaut oder sie direkt ausgespuckt.

Beitrag von sarah05 29.04.11 - 21:41 Uhr

Ich denke nicht,dass sie die Flasche nimmt,muss ich mal ausprobieren.Ich habe es einmal ausprobiert,da wollte sie nicht.Das ist aber schon lange her.
Aus einem Trinklernbecher trinkt sie aber Wasser,wenn sie Brei isst.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.11 - 21:53 Uhr

Nee, ich meine keinen Trinklernbecher. Einen ganz normalen Becher ohne Aufsatz. Da kann man zur Not ja auch MuMi draus geben...

Beitrag von anarchie 29.04.11 - 21:44 Uhr

Hallo!

Eine saugberwirrung, aknn ein Kind immer bekommen, aber es ist eher unwahrscheinlich...

Aber mit 9 Monaten kannst du auch aus dem becher füttern!
warum jetzt noch Gummisauger?


lg

melanie mit den 4 langzeit(voll)stillkindern

Beitrag von sarah05 29.04.11 - 21:51 Uhr

Aus dem Becher die Milch füttern?Du meinst aus dem Trinklernbecher?
Und welche Milch würde man dann nehmen,Pre?
Irgendwie bringe ich es nicht übers Herz ihr die Flasche zu geben :-(

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.11 - 21:54 Uhr

Warum überlegst du denn überhaupt ihr die Flasche zu geben? Offensichtlich streubt sich alles in dir dagegen und ich verstehe nicht, warum du nicht auf dein Bauchgefühl hörst...

Beitrag von sarah05 29.04.11 - 22:01 Uhr

Das stimmt,da hast du Recht,aber weisst du,die Kleine ist nun 9 Monate alt und seitdem hatte ich nicht einmal eine Stunde für mich...
Ich liebe meine Kinder überalles und tue alles für die beiden,aber momentan hätte ich gerne einfach mal 2-3 Stunden für mich,einfach mal eine Pause.
Nachts kommt sie zwischen 3 und 5 mal,was ja auch nicht schlimm ist,aber so gar keine Pause mal zwischedurch zerrt sehr an meinem Körper...

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.11 - 22:04 Uhr

Wie kommt das?

Ich habe die Kinder dann einfach an meinen Mann weitergereicht und bin mal zu ner Freundin Kaffee trinken gefahren.

Hast du da nicht die Möglichkeit?

Beitrag von sarah05 29.04.11 - 22:13 Uhr

Die Kleine hat bis vor kurzem immer bei ihm geweint und stillt alle 2 Stunden,manchmal auch öfter,da ist es schwierig irgendwo hin zu fahren.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.11 - 22:24 Uhr

Oh da mussten sich meine 2 aber auch erst dran gewöhnen. Am Ende war es dein Mann von dem er das Essen angenommen hat, aber nur wenn ich nicht in der Nähe war...

Beitrag von sarah05 29.04.11 - 22:39 Uhr

Vielleicht würde sie ja die Flasche von ihm nehmen....

Beitrag von hoffnung2010 29.04.11 - 22:00 Uhr

hi sarah!

dann lass es doch einfach! #schein

also ihr flaschenmilch geben mein ich.... - jetzt haste so lange durchgehalten und alles is am laufen..warum dann jetzt mit pulle anfangen?

hier wurde mit 11 monaten noch nich einmal aus ner flasche getrunken - milch gibts nur aus der brust und wasser nur ausm normalen becher oder nem strohhalmbecher. klappt super.

ich bin echt froh, dass wir nie ne flasche brauchten :-)

lg hoffnung

Beitrag von sarahjane 29.04.11 - 22:33 Uhr

Saugverwirrung kommt eh nur sehr selten vor. Zudem verwechselt man sie oft mit etwas anderem.

Wenn überhaupt tritt eine Saugverwirrung in den ersten 6 bis 8 Lebenswochen auf.

Selbstverständlich kannst Du auch Frauenmilch und/oder käufliche Säuglingsmilch per Fläschchen, Becher, Löffel etc. füttern.

Beitrag von 20girli 30.04.11 - 12:24 Uhr

Hör doch auf damit. Ich hab dir schon mal erzählt das mir das passiert ist und ich hab es mir wohl kaum eingebildet- wegen leuten wie dir die solche Lügen erzählen ist es mir passiert.
Saugverwirrung kann immer auftreten. Egal wie alt das Kind ist.

Du schreibst nur Lügen .... und für Frauen die dann das Stillen hergeben ist es dann total traurig.

Also lass das

Beitrag von 20girli 30.04.11 - 12:21 Uhr

Ja kann passieren - ist mir mit meinem Florian passiert . Eigentlich hat er mit 8 1/2 Monaten schon Mittag bekommen. Da ich den Brei für morgens mit Fertigmilch angerührt hatte, hatte ich auch Pulver da.
Wenn ich also mal zu spät das Essen aufgetaut hatte und er so einen Hunger hatte- dachte ich ---Ok gestillt wird Mittags eh nicht - kann ich also auch die Flasche geben.

Es hat ging sehr schnell - er machte plötzlich Tagsüber Theater an der Brust...weil das mit der Flasche wohl zu oft gemacht habe. Also er ging nicht an die Brust und ich dachte..hey er STillt sich ab.

Bis er Nachts auch nicht mehr an die Brust wollte...und mir jemand sagte- das er sich zur Flasche hin abstillt.

Er hat 2 wochen gar nicht mehr an der Brust getrunken und ich habe wieder zurück gefunden zum Stillen - es war sehr schwer--- er war 9 1/2 monate als ich alle Flaschen entsorgt habe. Ich habe ihn dann noch gestillt bis er 16 Monate alt war.

Es kann immer passieren und es kann sehr schnell gehen.
Leider.

lg Kerstin

Beitrag von sarah05 30.04.11 - 14:25 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich habe nochmal drüber geschlafen und werde ihr die Flasche doch nicht geben.
Es gibt nur manchmal so Tage (und gestern war so einer ;-) ) wo es mir einfach zu viel ist,aber ich stille so gerne #verliebt
Liebe Grüsse Sarah