Jemand nach mehreren Fehlgeburten doch noch ein Baby?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von clautschy86 29.04.11 - 21:47 Uhr

Hallo!

Ich bin in der 6. Woche schwanger und habe wieder Blutungen und weiß das es wieder nichts wird. Das war dann das 4. Mal, dass ich mein Baby gehen lassen muss..

Hat jemand von euch schon mehrere FG und dann doch noch ein Baby geboren?
Ich nehme Folsäure, 4x Utrogestan und spritze Heparin.. Hat alles genau nichts gebracht..

Immer Blutungen ab der 4. SSW und in der 7. oder 8. SSW war dann das Kind tot.. Vorher immer Herzschlag da..

Würd mich über Antworten freuen

Alles Liebe und ganz viel Kraft für euch!

Clautschy

Beitrag von -babygirl- 29.04.11 - 21:49 Uhr

mir geht es irgendwie auch nicht besser=(

Beitrag von clautschy86 29.04.11 - 21:52 Uhr

Ohje was ist bei dir los? Sah in deinem Profil du bist in der 5. SSW?
Hast du schon Kinder? Oder hattest schon Fehlgeburten?
Wahnsinn wieviele Frauen es trifft..

Beitrag von micha2011 29.04.11 - 21:56 Uhr

Hallo Leidensgenossin,

ich hab am Montag mein 3. Sternchen ziehen lassen müssen und hab leider noch keine Kinder. Aber, und daran versuch ich mich immer zu erinnern: Eine Freundin von mir hatte 6 oder 7 Fehlgeburten - und dann vor kurzem ganz ohne Probleme eine gesunde Tochter bekommen.

Und Audrey Hepburn hatte auch 3 oder 4 FG vor ihrem Sohn, hab ich mal gelesen.

Immerhin: Wir können schwanger werden, das ist doch schon mal ein riesen Schritt. Irgendwann wird es doch halten?!

Ebenfalls liebe Grüße und ganz viel Kraft!

Micha

Beitrag von clautschy86 29.04.11 - 22:03 Uhr

Ich habe wegen meiner Fehlgeburten schon gekündigt und bin nach 10 Jahren schweren Herzens weg von meiner alten Firma, da ich mitten in der Firma heftige Blutungen bekam und es alle mitbekamen und ich damit nach dem 3. Mal nicht mehr umgehen konnte.
Beim 4. Mal hatte ich echt Hoffnung und jetzt wieder das..

Gab es bei dir Gründe für die FG? Wie weit bist du denn immer gekommen?

Es tut mir sehr leid was dir widerfahren ist.. Ich weiß nicht ob es viel was Schlimmeres gibt, als immer wieder zu hoffen und dann enttäuscht zu werden..

Beitrag von mrs.f. 29.04.11 - 23:52 Uhr

Hallo,
bei uns ist es ähnlich. 5 FG. Unsere Hoffnung ist nun, dass es immunologische Gründe gibt, denn sonst haben wir mittlerweile alles untersucht bzw. behandeln es mit diversen Medikamenten. Wir haben deshalb unser Blut zu Dr. Reichel-Fentz geschickt - dort wird wirklich alles (noch einmal) abgeklärt. Und nun warten wir auf den Beratungstermin bzw. die Behandlungsempfehlung Mitte Mai. Ich hoffe, sie hat eine Lösung für unser Problem.

LG

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 09:42 Uhr

Bist du auch nie weiter als in die 8.SSW gekommen? Wie testen man denn ob es ein immunologisches Problem ist? Mit dem Blut?Machen das auch Krankenhäuser? Weil mein Arzt macht das denk ich nicht, dort haben wir alles untersuchen lassen, was ihm einfiel..

Beitrag von mrs.f. 01.05.11 - 10:37 Uhr

Jein. Drei der FG waren alle am Anfang, die anderen, ein MA wurde in der 11. SSW festgestellt - hier hatte der Embryo die Größe der 8. / 9. SSW - und aktuell wurde ein MA in der 9. SSW festgestellt - auch hier hatte der Embryo die Größe der 8. SSW.

Bist du immer noch "nur" bei deinem normalen FA? Meine FÄ, die ich zwar grundlegend recht kompetent einschätze, lässt mittlerweile die Finger von der Problematik, weil sie selbst sagt, dass uns da nur noch ein Spezialist helfen kann. Die Immunologie wird in den seltensten Fällen untersucht. Es ist ein wenig ein Ausschlussverfahren, erst wenn alles andere untersucht und behandelt / ausgeschlossen wurde. Nur wenige Ärzte sind in D darauf spezialisiert.

Dr. Reichel-Fentz ist absolut fit auf diesem Gebiet: http://www.immu-baby.de/

Dr. Heilmann in Wiesbaden: http://www.praxis-heilmann.de/ueber.php

Uni-Klinik Kiel: http://www.uni-kiel.de/immunologie/


Allgemeine Infos: http://www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/fehlgeburt/immunologie-2/

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 10:45 Uhr

Ich komme leider aus Österreich =(

Ich habe schon alle Frauenärzte durch die es in unserer Umgebung gibt, war auch bei einem privaten bei dem ich 80 € gezahlt habe für 1 Sitzung, bin seit der 1. FG in einer KiWu Klinik. War bei jedem Arzt in unserem Krankenhaus.. bei den Chefärzten, bei den jüngeren..Einfach bei allen. Ich weiß nicht mehr wohin ich mich noch wenden soll..
Keiner kann mir mehr was raten oder Tipps geben, alle sagen es ist KEIN Zufall.
Jedesmal positiver Test und ab 4+0 bekomm ich Blutungen dann hört es 1 Woche auf und immer so weiter bis ich bei der 8. SSW bin und dann bekomm ich jedes Mal eine Überweisung zur Ausschabung..
Ich bin ab heute in der 7. SSW und weiß genau was nächste Woche wieder los sein wird. ich will schon jetzt gar nicht mehr zum Arzt.. Sollte morgen zu meinem FA zur Kontrolle. Aber mit Blutungen die ganze Zeit trotz Heparin weiß ich was kommen wird..

Ich würde alles für mein Baby machen, und trotzdem sind mir die Hände gebunden..

Beitrag von mrs.f. 01.05.11 - 11:05 Uhr

Wir wohnen rund 400 km von Reichel-Fentz weg - es ist also auch nicht der nächste Weg. Wir waren mal bei Dr. Loimer in Wels, dort war RF auch bekannt. Sie ist wirklich gut.

Das Tolle bei ihr ist, dass du das Meiste telefonisch bzw. über den Hausarzt machen kannst. Sprich, du nimmst Kontakt zu ihr auf, ihr bekommt dann Röhrchen für Blutproben zugeschickt, lasst euch dieses abnehmen und schickt es wieder nach Heidelberg. Dann müsst ihr ca 12 Wochen warten und bekommt schließlich die Laborbefunde zugeschickt. Wenn ihr eine Behandlungsempfehlung haben wollt, macht ihr euch nen Termin für ein telefonisches Beratungsgespräch aus. Danach bekommt ihr die Auswertung noch schriftlich zugeschickt. Falls eine Immu nötig ist, müsst ihr 2x nach Heidelberg fahren - im Abstand von 6 Wochen. Die Immu kostet insgesamt ca. 500 - 600 € und hält dann 6-8 Monate, in der Zeit sollte man dann schwanger werden.

Bei uns wurden die Laborkosten komplett von der KK bezahlt. Ich weiß nicht, wie das ist, wenn ihr aus Österreich kommt. Labor ist aber teuer, rund 3000 €, wenn man es selbst bezahlen muss, allerdings wird dort wirklich alles, was eine FG auslösen kann, untersucht.

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 10:47 Uhr

Achja meine Antikörper wurden schon getestet- negativ!
Ist das das gleiche? Weil in dem Artikel eben die Antikörper vorkommen

Beitrag von mrs.f. 01.05.11 - 11:06 Uhr

Tut mir leid, das weiß ich nicht.

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 11:13 Uhr

ich fahr allein von uns daheim nach München 7 Stunden und ich bin durch die FG arbeitslos. So eine Reise und die ganzen Laborkosten wären sowieso nicht drin..

Beitrag von mrs.f. 01.05.11 - 11:20 Uhr

Vielleicht gibt es auch in Österreich eine Immunologie?
Ich mein es nicht böse, aber wenn du dich so hängen lässt, hilft dir das auch nicht weiter.
Mach das Beste aus dieser Situation. Warte mit der nächsten Schwangerschaft, bis du weißt, woran es liegt. Such dir wieder eine Arbeit.
Man kann dir hier nur Anregungen geben, damit musst du dir dann selber weiterhelfen.

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 11:30 Uhr

Ich weiß das du es nicht böse meinst, aber ich hab alles testen lassen. Es gibt nichts mehr zu testen. Ich war 7 Jahre lang auf der Suche nach einer Diagnose und irgendwann ist es dann auch genug wenn man einfach nichts findet.

Beitrag von mrs.f. 01.05.11 - 19:16 Uhr

Ich seh das anders. Die Medizin macht Fortschritte und wenn ich mir hier deine Antworten durchlese, dann denke ich nicht, dass schon alles untersucht wurde. Lass dich doch nicht so hängen. Euch wurde ein Hindernis in den Weg gestellt - das müsst ihr jetzt lösen!

Beitrag von clautschy86 02.05.11 - 14:00 Uhr

Es wurde alles untersucht!

Schilddrüse, Gerinnung, Gebärmutterspiegelung, Genetik, Antikörper, komplettes Blutbild sowieso.
Mir hat weder im Fehlgeburtenforum, noch im Schwangerschaftsforum, noch Ärzte noch das Krankenhaus noch die Kinderwunschklinik irgendwelche Tests empfehlen können. Es gibt nichts mehr
Wenn jemand was weiß, HER DAMIT!
Aber es hat niemand mehr einen Rat außer: Such weiter.. Wo denn.. Wenn ich noch was wüsste ich würde alles tun

Beitrag von anja570 30.04.11 - 01:03 Uhr

Hallo,

oh das tut mir sehr leid, Du bist bei mir im Club und ich hätte Dir jetzt viel lieber zu einer Schwangerschaft gratuliert.

Es gibt nicht die richtigen Worte und ich frage mich immer wieder, warum es manche von uns so oft durchmachen müssen.

Ich hatte wie Du weißt vor meinem Jüngsten 2 FG, vor meinem Mittleren 1 ELS und letztes Jahr dann wieder 2 FG.

Ich möchte Dir einfach nur sagen, dass es sehr vielen Frauen so geht wie Du selbst im Club lesen konntest, manche haben 10#stern und bekamen noch ein gesundes Baby.
Das ist jetzt vielleicht kein Trost, aber gib nicht auf. #liebdrueck

Alles Gute

LG
Anja

Beitrag von anja570 30.04.11 - 12:34 Uhr

Noch vergessen: Ausgeschlossen und untersucht wurde sicher schon sehr viel bei Euch, hat sich Dein Mann auch mal untersuchen lassen?

Bei uns kam bisher nichts raus, auch nicht in der Genetik, es wird auf das Alter zurück geführt.

Ich habe eine Bekannte die erst 3 oder sogar 4 FG in Folge hatte, einige Jahre später bekam sie mit 35 mit einem neuen Partner ein gesundes Baby und sagte mal, dass es an ihrem Ex-Mann lag und vor Jahren als Ursache in der Genetik festgestellt wurde.

LG
Anja

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 09:47 Uhr

Wenn ich dieses Kind wieder verliere und das werde ich, denn die Blutungen haben noch immer nicht aufgehört, dann lass ich es.
Ich hab schon jetzt keine Lebensfreude mehr. Ich hab einfach keine Kraft mehr..

Beitrag von anja570 01.05.11 - 14:56 Uhr

Du klingst so verzweifelt, was ich verstehen kann.

Hier hatte schon jemand einen Heilpraktiker vorgeschlagen, das war auch gerade mein Gedanke.
Die Schulmedizin kommt irgendwann an ihre Grenzen, die Homöopathie vielleicht noch nicht. Sie hat andere Ansätze, sieht den Menschen als Ganzes und auch Deine Seele wird mitbehandelt.
Überlege Dir mal, ob das noch eine Möglichkeit wäre bevor Du aufgibst, Dein Kinderwunsch ist so groß und ich glaube nicht, dass Du schon soweit bist Dein Leben kinderlos zu planen.
Die immunologische Variante wurde hier auch schon genannt, die hat schon so einigen Frauen zu einem Baby verholfen, wenn alles andere nichts brachte. Das wird aber nicht (komplett) von der KK übernommen und Du bist aus Österreich, das erschwert es sicher noch.

LG
Anja #liebdrueck

Beitrag von dia111 30.04.11 - 08:28 Uhr

Leider kann ich dir nichts positives berichten.

Ich habe zwei Mädels und dann 2FG und im Dez eine stille Geburt in der 22SSW. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Hast du dich mal gründlich durchchecken lassen? Bestimmt, und dabei kam nichts raus? Es muß doch an was liegen.

Drück dich und wünsch dir viel viel Kraft, und das auch ihr die Hoffnung nicht verliert.

Lg
Diana

Beitrag von clautschy86 01.05.11 - 09:49 Uhr

Das ist für mich immer noch unverständlicher, wie jemand schon Kinder haben kann und danach nur noch FG kommen =(
War es denn immer der gleiche Papa?

Ja ich hab alles testen lassen. Sogar unter Vollnarkose hab ich mich einer Gebärmutterspiegelung unterzogen und das war auch alles umsonst..
Spritze Heparin und mein ganzer Bauch ist schon blau und trotzdem bringt es einfach nichts #schmoll

Beitrag von dia111 02.05.11 - 16:32 Uhr

Ja, war immer der Gleiche Papa.

Ich habe ja eine dopp. Gebärmutter und dadurch sind meine zwei auch Frühchen, und da kann es leider vorkommen das FG passieren.
Aber es ging zwei Mal gut, das kann doch kein Zufall sein....

Laß dich mal drücken, du Arme.

Beitrag von clautschy86 02.05.11 - 19:01 Uhr


Also ich hab auch eine doppelte Gebärmutter. Nicht komplett getrennt, aber Herzförmig..
Hab extra eine Gebärmutterspiegelung gehabt und da sahen sie nichts und heute war ich beim FA und der sah das.. Manchmal frag ich mich echt, was Ärzte da vl noch alles übersehen -.-

  • 1
  • 2