"Leck mal den Barbie Busen ab"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von puenktchens.mama 29.04.11 - 21:53 Uhr

Guten Abend zusammen!
Ha - aufgrund der von mir gewählten 'Schlagzeile' werden wohl viele einen neugierigen Blick in diesen Beitrag werfen - aber eigentlich ist alles halb so wild.....

Vor einer ganzen Weile, also, irgendwann vor Ostern, war meine Tochter (3,5) bei Nachbarskindern (7 & fast 10) spielen. Und heute erzählt sie mir beiläufig, dass die beiden wollten, dass sie den Busen einer Barbie ableckt. #kratz
Was soll ich davon halten? Mag vielleicht für eine zehnjährige eher normal sein (aber das weiß ich nicht, so weit sind wir ja noch nicht), aber es ist doch okay, wenn ich das nicht so dolle finde, oder stell ich mich an? Ich mag halt nicht, dass meine Tochter von anderen veräppelt wird oder sich andere über sie lustig machen...Ein guter Grund, sie nur mit gleichaltrigen spielen zu lassen, oder? Sie ist eigentlich eher selten nebenan. Und sonst eigentlich auch nicht ohne mich, aber an dem Tag wollte sie unbedingt zu den großen Mädels aufs Trampolin...

Ich wollte jetzt eigentlich auch nur mal von Euch hören, ob ich zu empfindlich bin oder ob es Euch ähnlich ergehen würde. Es ist nicht so, dass ich mich nun aufregen oder ärgern würde, aber für meine Tochter tut's mir irgendwie leid und es macht mich traurig...

Danke schon mal für Eure Antworten!

LG und ein schönes Wochenende!

pünktchens.mama mit einer barbie-busen-ablecken-verweigerin und ihrem brüderchen 31.SSW

Beitrag von margarita73 29.04.11 - 21:58 Uhr

Hallo,

stimmt, die Schlagzeile lockt schon, den Beitrag zu lesen. ;-) Mir würd´s genauso gehen wie Dir und ich würde einfach ein Auge drauf halten bzw die Kinder auch ohne erhobenen Zeigefinger drauf ansprechen. Muss ja echt nicht sein sowas. Aber den Umgang untersagen würde ich jetzt deshalb (noch) nicht.

LG Sabine

Beitrag von puenktchens.mama 29.04.11 - 23:35 Uhr

Danke für die Antwort.

Ich werd demnächst dabei sein, wenn meine Tochter unbedingt noch mal dort spielen möchte. Wenn's passt sag ich mal was dazu...

LG

Beitrag von cherry19.. 29.04.11 - 22:10 Uhr

Ich persönlich würde diese Freundinnen im Auge behalten.
Irgendwo finde ich es schon etwas befremdlich, dass sie das von deiner Tochter verlangt haben. Aber Kinder schnappen Sachen auf und testen dann. Gut möglich, dass es echt nur ein albernes Spiel war.

Besorgniserregend mE nicht wirklich, aber auf jeden Fall würde ich die Sache beobachten, nicht dass sie stets und ständig Späßchen auf Kosten deines Kindes machen.

Ich persönlich wüsste jedoch auch nicht, was mein Kind von 3,5 Jahren mit Kindern von 7 und 10 Jahren anfangen sollte. Spielerisch.

Mein Sohn, der jetzt seit letzter Woche Vier ist, würde ich nicht wirklich zu Nachbarskinder, die 7 und 10 sind, zum Spielen schicken. Einfach deshalb, weil die Interessen ja total anders sind. So richtig miteinander etwas anfangen, können sie doch eigentlich nicht, oder?
Von daher natürlich auch das Risiko, dass sie die kleine Maus an der Nase herumführen und verarschen.


Beitrag von puenktchens.mama 29.04.11 - 23:34 Uhr

Danke für Deine Antwort.
Klar, sehe ich eigentlich genau so: Was sollen 7 oder gar 10jährige mit ner 3,5jährigen?! Aber Kleine stehen doch so auf große Kinder und an dem Nachmittag waren die Nachbarskinder auf'm Trampolin und meine Tochter wollte halt auch....Lange Rede, kurzer Sinn: Eigentlich bin ich dabei, diesmal ausnahmsweise mal nicht....Kommt bestimmt so schnell nicht wieder vor! Im anderen Garten nebenan wohnt ein vierjähriger, soll sie sich an den halten - dem ist sie wenigstens gewachsen.

LG

Beitrag von sandramutti 30.04.11 - 16:50 Uhr

hallo!

also ich frage mich gerade, was das für kinder sind, eure nachbarskinder!? meine mädchen spielen auch öfter mit älteren kindern. sogar sehr, sehr gerne mit ihren cousins (11 und 12), aber so mist kam da noch nie dabei raus... die kinder spielen vernünftig gemeinsam, die großen nehmen die mädels (immerhin ist die kleine auch erst 4) ernst und beschäftigen sich vernünftig mit ihnen (bin auch allerdings immer dabei).

vg!

Beitrag von puenktchens.mama 01.05.11 - 21:30 Uhr

Vielleicht liegt es daran, dass Du immer dabei bist?! Ich glaube auch, dass sie sowas nicht von sich gegeben hätten, wenn ihre Mutter dabei gewesen wäre?! Keine Ahnung. Jedenfalls ist es beruhigend für mich zu hören, dass meine Reaktion nicht albern ist.
Und seitdem sind mir die beiden auch ein klein bißchen unsympathischer geworden....

LG