schon wieder allein

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von schnuki28 29.04.11 - 22:15 Uhr

nach 5jahren ehe,trennung-1,5jahre beziehung-trennung und jetzt????habe ich meinen "3" freund 2jahre zusammen heut vor die "tür" gesetzt.er ist nicht der vater von meinen 3kindern und es hat sich zugespitzt!!!er hat den beiden "großen" 8 u 6 jahre heute mitten im laden eine ohrfeige verpasst das der 6jährige am boden lag!!!!!!!wie konnte ich mich nur so täuschen????mein exmann agressiv und am trinken der 2freund hat mich belogen,betrogen ect. und der dritte ohne worte!!!ich habe die nase sooooo voll!!!!was ist denn nur los mit den männern?mache ich was falsch??ich habe mir geschworen das meine kinder ohne gewalt aufwachsen und das heut war ein "schok" für mich!!er ist der meinung kinder brauchen mal schläge!!hallooooo!!!seine mutter hat ihn und die geschwister auch mit nem gummischlauch verprügelt und so muß das eben mal sein.bin total am ende.2jahre beziehung für nichts!!#schrei

Beitrag von curry89 30.04.11 - 07:18 Uhr

Das tut mir leid, aber es war die einzige richtig entscheidung.

Deine Kinder stehen an erster Stelle und kein Mann der Welt hat das recht deine Kinder zu schlagen. ich hätte ihn auch vor die Tür gesetzt.

ich bin selber ohne gewalt, ohne hausarrest aufgewachsen und genau das selbe hab ich mit meinem Kind vor zu machen.

Jeder Schmerz geht vorbei. Es braucht nur zeit.

#liebdrueck
lg
curry89 + 24+0

Beitrag von thea21 30.04.11 - 10:09 Uhr

Ich hätt ihn angezeigt.

Ohrfeige, sodass dein Sohn am Boden lag?

Das wäre glaub ich (unabhängig von der richtigen Handlung ihn anzuzeigen) das aller erste Mal gewesen, dass ich gewaltätg geworden wäre!

Beitrag von tascha4585 30.04.11 - 12:16 Uhr

Stimmt, ich hätte ihn auch angezeigt!

Meine Kinder wachsen auch absolut ohne Gewalt auf und ich glaube ich würde auch das erste mal Handgreiflich werden wenn mein neuer Lebenspartner eines meiner Kinder schlagen würde. An erster Stelle stehen meine Kinder ansonsten nichts und niemand und wenn es um meine Kinder geht, gehe ich über Leichen !!! Mach Dir nichts drauß, ich denke auf sowas wirst du wohl gut verzichten können oder?

Lg Tascha mit Niklas, Nils und Raik#liebdrueck

Beitrag von schnuki28 30.04.11 - 16:34 Uhr

danke für die antworten.klar stehn die kinder an erster stelle ich frage mich nur warum ich mir die falschen männer aussuche????!!!!!werde jetzt erstmal laaaaannngeee allein bleiben.leider

Beitrag von ppg 30.04.11 - 18:59 Uhr

Villeich solltest Du Dich mal mit Hilfe eines Therapeuten auf Spurensuche begeben, warum Du immer wieder diese bestimmte Sorte Mann anziehst und auswählst.

Nur in dem Du Dir Deiner unbewußten Reaktionen klar würst kannst Du dieses Schema durchbrechen.

Ute

Beitrag von ernabert 02.05.11 - 12:58 Uhr

Ich stimme Ute zu. Ich würde an deiner Stelle auch versuchen herauszufinden warum du nicht erkennst, dass du immer an A****löcher gerätst, bzw. erst wenn du dich dann schon voll auf sie eingelassen hast. Wenn du alleine wärst ist das ja noch eine Sache aber in Bezug auf deine Kinder musst du aufpassen, dass sie Stabilität und Sicherheit kennenlernen. 3 gewaltätige Männer innerhalb von 8 Jahren ist für den 8 und 6 jährigen schon eine heftige Erfahrung.

An deiner Stelle würde ich mich beim JA beraten lassen, was du für deine Kinder und für dich tun kannst. Es gibt da bestimmt gute Therapieangebote oder als Anfang vielleicht eine Mutter-Kind Kur...

Viel Glück#klee

Beitrag von starshine 04.05.11 - 15:33 Uhr

Du musst für Dich herausfinden, welche message Du aussendest und welche Verhaltensmustern Du folgst, dass Du immer wieder ähnliche Versager anziehst. Aendere auch Dein Umfeld.... die scheinen da ja reihenweise zu verkehren.

Meine Mum hat mal zu mir gesagt: Kind, wenn Du möchtest, dass der Mann mit Dir ins Theater geht, dann solltest Du ihn auch in diesem Umfeld suchen. Einen, den Du beim Trinken an der Bar aufgabelst wird auch danach gerne an der Bar trinken. Einer, den Du im Theater triffst, der wird auch später noch dorthin gehen...

Für Deine Kinder hast Du sicherlich die richtige Entscheidung getroffen - und für Dich auch, denn einer der Kindern ne Ohrfeige verpasst wird es früher oder später auch bei Dir tun.

Nicht verzweifeln. Bevor Du mit so einem zusammen bist, bist Du besser alleine dran!

Viel Glück