Was sagt ihr dazu???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melkeletho 29.04.11 - 22:21 Uhr

Hallo,

Bei wir wurde wiederholt Hoher Blutdruck und ein Hoher Puls festgestellt.
War gestern beim FA...alles super so wie es sein soll 13+1...

Nun muss ich seit heute MetoHexal Succ (Betablocker) einnehmen. Mir wurde gesagt das es keine auswirkungen auf das Baby hat,aber ich mach mir jetzt
trotzdem sorgen,denn es ist ein absolutes Wunschkind...nach einem Abort und einer ELSS.

Och Mensch...alles Doof !!!

Einen schönen Abend wünsche ich euch noch...lg #winke

Beitrag von anni3108 29.04.11 - 22:26 Uhr

Hey,

verstehe vollkommen,dass du dir da sorgen um dein baby machst. aber ich denke,dass dein FA das richtige tut mit den medikamenten. Betablocker bringen nur deine herzfrequnz wieder in einen normalen zustand. kenne viele die das einnehmen müssen.

Alles Gute weiterhin #winke

Beitrag von widowwadman 29.04.11 - 22:31 Uhr

http://www.embryotox.de/metoprolol.html

Beitrag von momiundunbekannt 29.04.11 - 22:31 Uhr

Wie hoch war denn dein Blutdruck und Dein Puls wenn ich fragen darf???
Hast Du Dich davor angestrengt???
War das schon öfters so, oder das erste mal???
Hat man auf beiden Seiten gemessen oder nur auf einer??
War dein Arm in Herzhöhe???
Es gibt viele Fehlerquellen, die manchmal eine Sprechstundenhilfe falsch macht...

Grüßle, Momi

Beitrag von melkeletho 29.04.11 - 22:36 Uhr

Mein Blutdruck war nie unter 140/90. Gestern war ich bei 150/90 und mein Puls bei 120,sonst immer zwischen 90-100
Es wurde immer auf beiden Seiten gemessen. Zu Hause auch.

Beitrag von momiundunbekannt 29.04.11 - 22:46 Uhr

Also der Systolische Wert (der erste) ist Ok! Das ist nur der Diastolische Wert ( der Zweite) der erhöht ist.
Der Puls kann von der Aufregung kommen... hast du den in Ruhe auch so hoch?
Normal wäre 60-80... aber wenn du z.B. erst in die Praxis gekommen bist, ne Treppe hoch musstest usw... dann darf der Puls auch mal höher sein...

Du musst jetzt einfach deinem Arzt vertrauen... beobachte das mal ob sich die Werte verbessern... oder was ich mal noch machen würde, ich würd mal zum Hausarzt eine 2. meinung einholen gehen!

Beitrag von melkeletho 29.04.11 - 22:50 Uhr

Ich war ja heut beim Hausarzt der hat mir auch das MEDI. verschrieben. Mein Puls ist im Ruhezustand bei 90-95,gestern beim arzt hab ich fast ne stunde im Wartezimmer gesessen da hätte der Puls auch schon runtergehen müssen oder?

Beitrag von momiundunbekannt 29.04.11 - 22:58 Uhr

Ja... da hätte der Puls runter gehen müssen... aussser du warst noch soooo sehr nervös, dass du einfach nicht runter gekommen bist...

Jetzt nehm das Medikament einfach... es wird Deinem Würmchen nicht schaden, sonst hätten die Dir die Tabletten niemals geben dürfen!

Dein Herz muss halt jetzt für 2 Personen frisches Blut in den Körper pumpen... da kommt das oft vor, dass die Blutdruck/Puls Werte erhöht sind, das legt sich nach der Geburt wieder ;o)

Versúch dir net so viele Gedanken zu machen :-)

Momi

Beitrag von melkeletho 29.04.11 - 23:01 Uhr

Danke Dir...ich werds versuchen...:-)

Beitrag von yamie 30.04.11 - 14:08 Uhr

hallo moni,


150 findest du ok??? ist es nicht. ob schwanger oder nicht schwanger.
selbst bei der älteren generation gilt 150 schon als grenzwertig... (auch wenn der blutdruck eigentlich nix mit dem alter zu tun hat)

Beitrag von say_my_name 29.04.11 - 23:01 Uhr

Hallo Du!

Ich nehme schon seit 3-4 Jahren ( also schon vor der Ss) 2x täglich 43,5 mg Metohexal, 2x 250mg Presinol gegen Bluthochdruck und Tyronajod 50 wegen Schilddrüse und meinem Baby geht's gut.
Zwar wird er kein Riesenbaby, liegt aber auf der Entwicklungskurve immer gut im Mittelbereich!

Lediglich wegen dem Stillen wollen die Ärzte sich noch nicht festlegen, mach Dir nicht zu viele Gedanken!!

Lg smn

Beitrag von toni1276 29.04.11 - 23:01 Uhr

Meine FA hat auf Methyldopa umgestellt. Hatte vorher auch von meinem HA MetoHexal Succ bekommen und sollte sie nicht mehr nehmen. Methyldopa ist wohl besser während der SS geeignet.

LG toni1276

Beitrag von kawie2106 30.04.11 - 08:12 Uhr

Hallo,

mach dir keine Sorgen!!! Ich habe in der ersten SS auch Betablocker nehmen müssen und mein Flo ist kerngesund!#verliebt
Jetzt in der zweiten SS zeichnet es sich wieder ab, das ich nicht um die Dinger herumkomme!!!#zitter
Hier geht es um deine Gesundheit!!!
Den einzigen Tip den ich dir geben möchte ist, das du vorsichtig mit der Einnahme ab dem 2. Tag nach der Entbindung sein solltest!!! Bei meiner ersten SS habe ich nach der Geburt fleißig weiter meine Medis genommen und am 2. Tag nach der Geb. war mir so hundeelend (viel zu niedriger Blutdruck). Ich konnte meinen kleinen nicht richtig festhalten, mir war nur schwummerig etc.#schock
Grund hierfür war, das sich nach der Geburt mein Blutdruck wieder, wie vor der SS, normalisiert hatte und ich mit den Medis ihn noch weiter gedrückt habe. Mir hatte aber auch keiner der lieben Ärzte vorab sowas gesagt!!!!!:-[ #klatsch
Also ich hoffe dir etwas die Angst genommen zu haben!! Ich wünsche dir für den Rest der SS alles Gute!

lg Kawie mit Flo an der Hand und Purzel inside (7.SSW)#winke

Beitrag von sunnyside24 30.04.11 - 09:31 Uhr

Also mich wundert nur, dass man dir Metohexal verschrieben hat, da ich in der SS auf Presinol umgestellt wurde, da es besser ist in der SS. Ich meine, wenn man dich sowieso gerade erst einstellt, hätte man gleich das für die SS empfehlenswerteste nehmen können. Ich habe in der KIWU Phase und bis zur 15 SSW. ungefähr Metohexal genommen und nehme seither Presinol, meine Werte sind zwar etwas höher als bei dem Metohexal, aber es soll trotzdem besser sein. Kannst ja mal bei embryotox schauen, da hab ich damals angerufen, als bei uns KIWU bestand und die haben mir sowohl Metohexal als auch Presinol empfohlen. Aber beim Meto ist die Einnahme halt einfacher, da nur einmal am Tag.