Wann geht Ihr wieder arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von herrlucci 29.04.11 - 22:42 Uhr

Hallo Elternzeit-Mamas,

wann geht Ihr wieder arbeiten? Nach einem Jahr oder zwei Jahren?
Wie macht Ihr das mit der betreuung?

TZ oder Vollzeit?


Grüße

Katja

Beitrag von hardcorezicke 29.04.11 - 22:44 Uhr

Hallo

ich wäre normal im august wieder arbeiten gegangen.. da wäre meine motte gut 1 jahr gewesen... da ich nen arbeitsweg von 60 km gesamt habe und auch nur auf 400 euro zurück gegangen wäre (was sich bei den spritkosten nicht lohnt) bleibe ich erst mal volle 3 jahre zuhause... was dann ist... keine ahnung...

LG

Beitrag von doreen32 29.04.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

ich gehe wieder arbeiten, seitdem mein Kleiner 7 Monate alt ist.

Ich arbeite 15 h / Woche von zu Hause (Telearbeit). In der Zwischenzeit passt die Oma auf. Mit einem Jahr kommt mein Zwerg zur Tagesmutter (im August). Dann fahre ich in die Firma zum Arbeiten und die Oma kann sich wieder ihren Hobbys widmen.
Ab November erhöhe ich auf 20 bis 25 h / Woche. Meine Tochter kommt im August zur Schule (mit Hort), da muss ich erst mal sehen, wie es dort anläuft.

Das Arbeiten macht mir richtig Spass und Geldverdienen ist auch nicht schlecht ;-).

LG, Doreen

Beitrag von mariju 29.04.11 - 22:57 Uhr

Ich habe 18 Monate beantragt, da wir noch ein Haus abbezahlen müssen werde ich wahrscheinlich keine Verlängerung beantragen.
Mein Arbeitsweg sind hin und zurück 85km und ich werde wieder zu 50% gehen. Wegen der Spritkosten muss ich es so machen das ich eine Woche 3, die andere Woche 2 ganze Tage abreiten gehe, ansonsten wurde ich nur arbeiten gehen um Auto und Diesel zu zahlen.
Bei uns gibt es nur wenige Plätze im Kindergarten ab 2 Jahre und auf die Plätze haben erst Alleinerziehende und Geringverdiener anspruch (finde ich auch gut so). Mit Tagesmüttern sieht es hier auch sehr schlecht aus, daher werden die beiden Omas helfen und ihre Arbeitszeit auch ändern (gut das wir die beiden habe).
Aber wer weiß was noch so passiert, vielleicht bin ich nach den 18 Monaten wieder im Muschu ;-)

LG

Beitrag von evrika-87 29.04.11 - 23:07 Uhr

Hallo,

ich hatte zu Beginn ein Jahr Elternzeit eingereicht, mich aber zu einem Aufbaustudium in der Elternzeit entschieden und nun das zweite Jahr eingreicht. Vorraussichtlich werde ich mein Studium nächstes Jahr im März abgeschlossen haben und dann geht die Jobsuche los. Mein alter Job ist nämlich in Stuttgart und wir wohnen nun aber in München und pendeln kommt für mich überhaupt nicht infrage.
Unsere Lösung finde ich so super. Wir müssen unsere Tochter nicht schon mit einem Jahr in die Kita geben (davor graut es mir eh schon) und ich bilde mich in der Elternzeit auch noch weiter, was sich hoffentlich positiv auf die anstehende Jobsuch auswirkt.

Alles Gute, Evrika

Beitrag von montana82 29.04.11 - 23:20 Uhr

Hallo,

ich gehe nach einem Jahr wieder Vollzeit arbeiten.
Mein Mann bleibt dann mit der Kleinen daheim, da ich besser verdiene.

Ich werde die Kleine auch nicht vor 3. Lebensjahr fremd betreuen lassen.

LG

Beitrag von pegsi 29.04.11 - 23:35 Uhr

Wir fangen mit 6 Monaten mit der Eingewöhnung in der Krippe der großen Schwester an.

Ich arbeite allerdings nur Teilzeit (halbe Stelle) bis die Kleine mindestens 2 ist.

Beitrag von dominiksmami 29.04.11 - 23:39 Uhr

Huhu,

wenn überhaupt dann wenn die Kleine 3 wird und in den Kindergarten kommt.

Wenn überhaupt, dann Teilzeit...eher geringfügig denke ich.

Wenn die Kindergartenzeiten nicht hinkommen, dann wird wahrscheinlich meine Mutter die Betreuung übernehmen.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von emmy06 30.04.11 - 06:57 Uhr

beim großen bin nich nach 8 monaten los, tz im schichtdienst - betreuung mein mann, meine mutter, tagesmutter
bis der große etwas über 2 jahre war, da bin ich kurzzeitig vollzeit wieder los

dann kam das bv wegen der erneuten schwangerschaft
mini ist nun 7,5 monate jung und ich arbeite seit 3 monaten bereits wieder für 2x 5 stunden in der woche - betreuung der kids übernimmt mein mann.



lg

Beitrag von herrlucci 30.04.11 - 15:56 Uhr

Fliegst Du?

Beitrag von korken 30.04.11 - 08:21 Uhr

Huhu

Ich bin bei beiden Kindern 8 Wochen nachder Geburt wieder 100% arbeiten gegangen, aber mein Mann ist zu Hause.

Beitrag von marmar28 30.04.11 - 08:46 Uhr

Moin,

ich gehe ab 01.08 wieder VZ arbeiten. Dann ist der Kleine grad ein Jahr geworden. Er kommt dann zu einer Gruppe von 3 Tagesmüttern.
Damit er nicht den ganzen Tag (10h) bleiben muss, wird Oma oder Opa ihn mal früher abholen, wenn ich oder der Papa nicht können. Ich hab nämlich noch 1 1/2h Fahrtweg pro Tag.

Beitrag von kathrinmaus 30.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

ich gehe ab nächster Woche wieder arbeiten, TZ 20 Stunden/Woche an 3 Tagen.
Meine Kleine ist jetzt 1 Jahr alt, und wird von Papa und Opa/Oma betreut.

LG Kathrin

Beitrag von zauberfee76 30.04.11 - 14:19 Uhr

Ich habe anfangs 2 Jahre Elternzeit beantragt und gleichzeitig, dass ich nach 3 Monaten wieder 30 Std./Woche arbeiten werde. Nina geht tagsüber zur Oma und ab September in den KiGa.

LG Zauberfee + Nina (03.05.2009)

Beitrag von gingerbun 30.04.11 - 23:25 Uhr

Hallo,
wenn Theo ein Jahr alt ist geht er zur Tagesmutter und ich werde mit 20 Stunden wieder einsteigen.
Gruß!
Britta