Kontrastmittel und dann nach zwei Tagen in Urlaub???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wolkenfrei03 30.04.11 - 07:40 Uhr

Hallo
Gestern rief das Krankenh.an, wir können am Do doch noch zur Untersuchung der Niere (Sohn, 3 1/2 Jahre) kommen. Er bekommt ein Kontrastmittel gespritzt. Angeblich soll die Radioaktivität nach kurzer Zeit durch den URin ausgeschieden sein.
Jetzt ist das Blöde,dass wir Samstags in Urlaub fliegen und ich irgendwie ein komisches Gefühl hab dass da was schief gehen kann,.
Nach Rücksprache mit dem Arzt gibt es keine Nebenw. wie Fieber etc. Dem URlaub soll angeblich nichts im Wege stehen.
Ich bin jetzt hin und her geriessen, machen oder lassen? Der nächte Untersuchungszeitpunkt wäre Ende Juni/Juli.
Was würdet Ihr machen?? Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit Kontrastmittel und Verträglichkeit???? Im Krankenh. müssen wir ja net bleiben.....
Danke für Eure HIlfe

Beitrag von heimchen82 30.04.11 - 08:34 Uhr

Du meinst die Untersuchung, wo über die Harnröhre Kontastmittel gespritzt wird? Mir fällt gerade die Fachbezeichnung nich ein #schwitz
Louis hat das 2 mal bekommen - keine Nebenwirkungen! Gib Deinem Kind vorher viel zu trinken! Während der Aufnahme sollte er nämlich auch Pipi machen, also war mit Ende der Untersuchung das Kontrastmittel schon wieder weg! ;-)

Schönen Urlaub!

PS: Rein teoretisch könnte Dein Kind auf das Kontrastmittel allergisch reagieren - kann man vorher nicht wissen...

Beitrag von carlotka 30.04.11 - 10:57 Uhr

MCU

Beitrag von heimchen82 30.04.11 - 12:59 Uhr

#aha

Beitrag von carlotka 30.04.11 - 11:01 Uhr

Ich hab schon unglaublich viele Kinder mit Kontrastmittel in meinen 14 Jahren Arbeit gesehen und niemals nur eine Nebenwirkung erlebt. Das Kontrastmittel wird tatsächlich rasch ausgeschieden. Soll es ja auch, da mansehen möchte welchen Weg der Urin geht und wie.
Ihr könnt ganz beruhigt am Samstag in Urlaub fahren.

Grüße und schönen Urlaub!
Sabrina

Beitrag von sandy1979 30.04.11 - 17:21 Uhr

Hallo! Ich denke du meinst eine Nierenszintigrafie,oder? Ist die häufigste nuklearmedizienische Untersuchung bei Kindern.

Da bekommt dein kleiner KEIN Kontrastmittel sondern eine schwach radioaktive Substanz ( meist markiert mit Technetium 99m oder Jod123).

Es hat keinerlei Nebenwirkungen. Die Halbwertszeit von Tc 99m ist 6 Stunden, jod123 ca. 13 Stunden.

Kannst es völlig bedenkenlos machen lassen;-)

LG Sandra