Wer hat auch so ein dünnes Kind? Untergewicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanara200 30.04.11 - 09:44 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine Tochter ist jetzt 9 Monate alt und wiegt bei 71 cm ca. 6.700 g. Untergewicht. #schock
Jedenfalls wenn ich mal die BMI-Kurve ansehe. Sie liegt total drunter.

Sie ist auch eine sehr schlechte Esserin, das was schon vom ersten Tag an so. Stillen war wirklich immer eine Tortur, weil sie einfach nach 3-5 min aufgehört hat und es war einfach nichts zu machen. JEden weiteren Tropfen hat sie total abgelehnt - und dann hat sie das bisschen, was sie zu sich genommen hat, auch noch ausgespuckt... :-(

Noch immer ist jede Mahlzeit mit ihr eine Tortur. Nach ein paar Häppchen oder Löffelchen dreht sie den Kopf weg und will nicht mehr. Wenn ich lese, was Kinder in dem Alter essen sollen... #schwitz no way, vlt gerade mal die HÄlfte oder 3/4 von dem....

Aber ich bin 160 und mein Mann 193 cm, also gertenschlank und rieesig. Die Kleine ist in den ersten 3 Monaten ganze 12 cm gewachsen (deshalb ihr vieles schreien??).

Die Ärztin hat auch mal ein bisschen Alarm geschlagen, nachdem sie 4 Wochen null zugenommen hat. Also wir kämpfen ständig von Anfang an um jedes Grämmchen... #heul

wer kann mir ein bisschen Mut machen? Meine Mutter und Schwiegermutter sagen beide, dass wir keine dicken Kinder waren, keinen Babyspeck hatten und dass meinem Mann noch, als er Teenager war, die Hosen enger nähen musste. Und ich hatte mit 9 Jahren die Größe 122!!! (Kommunionskleid als Beweis#schock)

ist alles Vererbung bei ihr?? Sie wirkt lang und dünn, aber ich werde wohl immer Angst um sie haben, sie ist so ein zartes. Aber so fidel und quicklebendig (naja obwohl sie sehr schnell müde rotgeränderte Augen bekommt...) Also auch schnell schlapp. #kratz

Wer hat ein bisschen was zu erzählen?
Sanara

Beitrag von putziwutzi 30.04.11 - 09:57 Uhr

Hallo,

das kann gut Vererbung sein...sieht man bei meinen Jungs.

Der Große hat auch von baby an suuuper schlecht gegessen.Was hab ich mir immer Sorgen gemacht.Ganz schlimm Er ist jetzt 4 1/2 Jahre alt.

Bei der U6 mit 12 monaten wog er ( nach dem Essen ) 8,1 Kg.Bei 74 cm Größe.Beim BMI lag er auch oft drunter.

Heute ist er immer noch leicht. Grad mal 15 Kilo bei 105 cm.Obwohl er jetzt ganz gut ißt.Sein Kumpel ist 4 Wochen älter, 12 cm größer und wiegt 19 kilo ( mal zum Vergleich ).


Der Mittlere war da schon schwerer bei der U6 mit 12 monaten 9,6kg und 77 cm. Heute ist er fast 3 und wiegt 14 kilo bei 96 cm.

Und der Kleine ist auch 9 monate alt aber schon 75 cm groß und wiegt 9,7 Kilo.

Es gibt eben kinder die kleiner und zarter sind...solange sie gesund sind muß man das so akzeptieren.Zum essen zwingen geht ja nicht...was will man machen ;-)
L.G. katrin




Beitrag von michaela.n 30.04.11 - 10:06 Uhr

Hallo!

Die Veranlagung spielt sicher eine Rolle. Außerdem ist halt das eine Kind schlanker, das andere kerniger. Das ist total unterschiedlich. Mein Sohn war immer total in der Norm. Meine Tochter lag auch meist darunter.
Sie wird heuer 4 Jahre, ist 104 cm und hat gerade mal 13 kg.
Trotzdem ist sie gesund und munter.

glg

Beitrag von meandco 30.04.11 - 10:24 Uhr

also mit 9 monaten haben wir bei 65 cm und 6500 g gehalten ... mit einem jahr dann 70 cm bei 7300 g ...

und bmi wurde nie geguckt - aber mit dem gewicht waren wir da immer draußen ... #schwitz hab jetzt auch grade mal geguckt, wegen länge auf gewicht und da ist dein baby drunter, das haben wir gsd nie gehabt.

nu, kann auf jeden fall vererbung sein - bei uns war es nicht so. sind beide zwar eher klein, aber angeblich waren wir als babys ware wonneproppen (hatten aber auch fütterungswütige mütter, kein entkommen - sie haben/hatten es ja auch auf unser baby abgesehen #schwitz).

ich hab durchgehalten und irgendwann hatte ich die ruhe weg - sie war aber auch überall sonst völlig überdurchschnittlich in der entwicklung. nur eben beim essen und wachstum gab es schwierigkeiten. zu guter letzt waren wir danna uch noch bei der gastrologin, die bestätigt hat, dass sie eben einfach nur so ist wie sie ist und nicht krank ist #schwitz#huepf

rotgeränderte augen hatte sie nie, aber die schwarzen ringe wie ihr papa ... immer wenn sie müde wurde/wird. aber damit kann ich leben. und sie ist auch sofort blau wenn sie im sommer badet. also regelmäßig rausholen, futter nachschieben und anwärmen. das sind dann halt so die dinge an die man sich gewöhnt ;-)

du kennst dein baby am besten und wenn es soweit gesund ist sollte alles io sein. wenn du dir sorgen machst: gute ärzte suchen und durchchecken lassen #pro

lg
me

Beitrag von akki84 30.04.11 - 12:03 Uhr

Hi Sanara!

Mein Joris ist jetzt 14 Wochen alt und wiegt jetzt 4700 g, 61 cm, KU 41 cm. Entlassen aus der Klinik mir 2820 g, geboren mit 3050g, 51 cm und KU 36 cm.

Meine Hebi war gestern nochmal da zum Wiegen. Sie hat nix auszusetzen. Er liegt an der untersten Kante, ist aber sehr aktiv, schläft nicht mehr viel und hat seine nassen Windeln. Ich stille ihn voll. Er ist halt lang und dünn, das hat er vom Papa.

Er ist auch der Dünnste von allen Babys von der Babymassage und beim Delfi.

Alles Gute für euch!

LG Antje:-)

Beitrag von meioni 30.04.11 - 14:03 Uhr

hallo mein kleiner ist genau so es ging immer weiter bergab mit ihn. er kam ganz normla in der 42 ssw per ienleitung mit 54 cm und 3655 gramm zur welt. mit 7 monaten hatte er dann 65 cm und 6170 gramm!!! mit 12 monaten war er 70 cm und wog 6780 gramm und jetzt mit 15 monaten ist er grad bei 7 kilo mit 73/74 cm. wir müßen immer zum kontrollwiegen und messen aber er ist super fit. er ist früh gelaufen und flitzt durch die wohnung. der arzt sagt ebisher immer nur zu uns, das er zu schnell siene kalorien verbrennt, und deswegen nichts ansetzten kann.
ich selber dneke aber auch oft drüber nach, ob man nicht mal wirklich ein ganzen check machen sollte, nicht das doch etwas mit der schilddrüse oder ähnlichen ist.
ich habeihn 10,5 monate voll gestillt, weil er nichts anderes wollte. mußte aber bei der u3 damals schon eine stillprobe machen weil er von der geburt bis 6 wochen später nur 100 gramm zugenommen hat. di estillprobe und somit meine milch war super, udn daran lag es nciht. er hatte auch von anfang durch geschlafen und hatte dann 4 stillmahlzieten am tag. mit 10,5 monaten ifng es dann an das er sich für unsere essen interessiert hat und es gerne und alles nach und nach gegessen hat ;-) heute ist er ein vielfrass sage ich jetzt mal.
der kleine rmeiner freundin zum vergleich ist nur 2 wochen älter als meiner und wiegt schon gut über 11 kilo und ist 80 cm groß. das sind natürliche riesen unterschiede, und meiner wird auf der starsse miest für 6/7 monate gehalten ausser er kommt aus der karre und läuft los. auch die sommer schuhe jetzt für ihn zu kaufen war der reinste horror, denn er hat erst schuhgröße 17 udn da gibt es keine sandalen mit fester ganzer sohle.
seine schwester ist jetzt über 3,5 jahre und ist größe/ gewicht ganz normal. sie ist jetzt 105 cm und 15 kilo circa. hat aber auch kleine füsse mit größe 24 ;-)
wir als eltern: ich war damals auch eher normal mein mann war wirklich ein propper dagegen ;-) deswgeen dneke ich bei uns eher das es doch vielleicht ne krankheit ist.
aber ich dneke es kann auch viel veranlagung sein, wenn ihr als eltern damals auch so wart.

meioni mit motte über 3,5 jahre und muckel 15 monate

Beitrag von gingerbun 30.04.11 - 23:23 Uhr

Meine Tochter wog mit einem Jahr 7 Kilo. War halt so. Die Kurve war mir herzlich egal, Erwachsene sind auch nicht alle gleich dünn oder dick. Solange ein Kind fit ist würde ich mir da keine Gedanken machen. Pfeiff auf die Kurve, was will die uns schon sagen..
Britta

Beitrag von babybunnychen 01.05.11 - 01:12 Uhr

Kann sein. ich selber wog bei der geburt 2900 und bin bis heute schlank und 1,70m groß, Wog damals 49 kg jetzt 53,3 nach meiner 2 SS. mein Sohn war auch erst leichter und hatte mal 4 Wochen nur 50g zugenommen. Aber er ist normal und ist zwar nicht untergewichtig sondern noch normal von der Kurve gerade.

Denke es wird sich geben oder deine Maus ist einfach eine zarte. Würde mir da keine Sorgen machen.