kein Kontakt zu Eltern...trotzdem Muttertagsgeschenk?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von bemmchen 30.04.11 - 10:01 Uhr

huhu,

die Frage steht ja schon oben. Ich habe seit etwas mehr als einem halben Jahr keinen Kontakt zu meinen Eltern und bis auf Geburtstagskarten auch nix irgendwie geschrieben oder ähnliches. Die Karten allerdings auch nur aus anstand...im Grunde sind wir froh endlich ruhe zu haben und keinen Terror mehr von ihnen erleiden zu müssen.

Nun frag ich mich: sollte ich auch aus anstand eine Muttertagskarte schicken? Sollte ich zum Vatertag/Männertag ebenfalls eine Karte schicken?

Was meint ihr? Verdient hätten sie nichteinma die Geburtstagskarten nach dem was sie uns angetan haben, aber ich will mir mal nicht nachsagen lassen das ich nichtmal an ihre Geburtstage gedacht habe...

Beitrag von gh1954 30.04.11 - 10:13 Uhr

Wenn deine Eltern dir gleichgültig sind, sollte es dich nicht kümmern, wer dir was nachsagt.
Traurig, dass du dafür nachfragen musst.

Beitrag von ajl138 30.04.11 - 10:14 Uhr

Wieso willst schickst ihnen denn noch Karten?

Wirklich nur aus Anstand,oder um sich nichts nachsagen zu lassen?

Würde keinen einzigen Gedanken daran verschwenden,jemanden eine Karte (oder sonstiges) zu schicken,bei dem ich froh bin ihn los zu sein.
Ist doch ein Widerspruch.

Beitrag von yozevin 30.04.11 - 10:21 Uhr

Hallo

Ich würde auch die Geburtstagskarten aus "Anstand" lassen.... Entweder kompletter Kontaktabbruch oder gar keiner.... Halbe Sachen bringen doch nichts!

LG

Beitrag von karna.dalilah 30.04.11 - 10:52 Uhr

Grusskarten aus Anstand/Tradition/Sitte/Gewohnheit usw. wenn man sonst keinen Kontakt will/hat- halte ich für unehrlich.
Du kannst es eh nicht steuern ob und was man dir nachsagt.
Wenn du schreibst kann man dir auch nachsaen, dass du aus schlechtem Gewissen geschrieben hättest, den Kontakt zu ihnen wieder suchst usw.
Ich habe meiner Mutter aus besagten Gründen nicht gratuliert und werde dies auch zum Muttertag nicht tun.
Sie wird es überleben und genauso wahrscheinlich ist es, dass sie meinen Anruf gar nicht vermissen wird.

Also wenn du den Kontakt zu deinen Eltern nicht aufleben lassen möchtst dann lass die Karten bei dir!

Lieben Gruß
Karna

Beitrag von morjachka 30.04.11 - 11:47 Uhr

Hallo!

Wenn du dich nicht wieder versöhnen möchtest, würde ich es lassen!

Beitrag von koerci 30.04.11 - 13:32 Uhr

Seltsame Frage #kratz

So wie es sich anhört, möchtest du ja gar nichts mehr mit ihnen zu tun haben. Wozu also ne Karte?

Karten schreibt und verschenkt man von Herzen, und nicht aus Anstand.

koerCi

Beitrag von kleine1102 30.04.11 - 15:29 Uhr

Hallo,

entweder- oder! Entweder Ihr habt Kontakt und es ist nichts Dramatisches zwischen Euch vorgefallen. Oder Ihr seid froh, Eure Ruhe zu haben- dann verstehe ich auch die Glückwunsch-Karten nicht. Das ist absolut inkonsequent und dient, wenn ich richtig verstehe, lediglich der Beruhigung Deines sonst noch schlechteren Gewissens.

Eine Karte/Aufmerksamkeit zum Muttertag finde ich in der Situation absolut unangemessen, da das Ganze ja offensichtlich nicht von Herzen, sondern nur aus Pflichtbewusstsein kommen würde.

Viele Grüße,

Kathrin

Beitrag von holy_cow 30.04.11 - 18:38 Uhr

Hola,

wenn du es von dir aus dem Gefuehl herraus tun moechtest, aus welchen Gruenden auch immer, tue es.
Ich denke um selber inneren Frieden zu finden, muss man auch an sich Frieden schliessen und den Aerger loslassen. Das heisst nicht, dass man wieder einen neuen Kontakt versuchen soll. Man kann auch Frieden schliessen und eine Sache damit abschliessen.
Ich denke solche Geschichten sind immer wie ein Stachelm der schmerzt.

Saludos

Beitrag von marathoni 30.04.11 - 19:05 Uhr

Ich halte generell nicht vom Muttertag. Alles Geheuchel. Also lass es mit der Karte gut sein. Wäre auch nur Geheuchel. Womit ich mal wieder Recht habe!

Beitrag von bemmchen 30.04.11 - 19:42 Uhr

huhu,

dankeschön für die antworten. Werd mal schaun was ich nun mache aber hat sehr geholfen andere Meinungen zu hören.

Beitrag von alpenbaby711 30.04.11 - 20:01 Uhr

Vor so einer Wahl stand ich auch mal. Wir hatten keinen Kontakt mehr, gerade erst einige Wochen und es war klar das ich jetzt froh bin endlich wieder in Ruhe leben zu können. Da fragte ich einige Leute auch ob ich nicht mal an den beiden Geburtstagen etwas schreiben würde, ne Karte oder so. Hab ich gesagt NEIN werde ich nicht. Da bin ich konsequent. Außerdem wäre es geheuchelt und somit nicht ehrlich gemeint. Außerdem käme es dann ja auch nicht von Herzen und wieso sollte ich es dann tun?
Wäre es bei dir nicht ähnlich?
Ela

Beitrag von kyra01.01 30.04.11 - 20:56 Uhr

hallo,
meine mom sagt immer entweder men versteht sich da sganze jahr und hat sich lieb (bis auf kleine streitigkeiten/meinungsverschiedenheiten)
dann kann man eine keinigkeit zu so einem tag schenken bzw karte o.ä.

oder man will nichts miteinander zu tun haben bzw versteht sich nicht oder streitet sich nur dann kann man es auch lassen und ich finde sie hat recht!

ich finde sowas sollte vom herzen kommen ich sehe muttertag als einen tag wo man sich vll ein bisschen "bedanken"kann was die mutter bzw der vater für einen getan hat!ich liebe meine mutter wirklich total und deswegen versuche ich auch immer ihr nochmal "ganz besonders" zu sagen und zu zeigen wie sehr ich sie liebe (mach ich zwar so auch aber da halt noch mehr ;-) ) natürlcih auch beim papa
da es ja anscheinend bei euch nicht der fall ist würde ICH es lassen!

liebe grüße kyra

Beitrag von kathrincat 01.05.11 - 14:47 Uhr

natürlich nciht, ihr wollt keine kontakt, da finde ich die geburtstagskarten schon zuviel

Beitrag von zahnweh 01.05.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

ich mache es bei Karten normalerweise so:

wenn mir jemand etwas bedeutet und ich weiterhin Kontakt wünsche (bzw. Kontakt neu aufnehmen möchte), dann schicke ich eine Karte

wenn mir jemand nicht wichtig ist oder ich froh bin, Ruhe zu haben, lasse ich es im Sande verlaufen und schicke weder zum Anstand noch zum Sonst was etwas.

sollte ich es mal nicht geschafft haben oder peinlicherweise vergessen haben, eine Karte zu schicken, dann ruf ich kurz an oder schicke eine E-Mail. Aber nur, wenn mir jemand etwas bedeutet.