Erfahrungen nach FG gesucht....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mzungu1981 30.04.11 - 10:37 Uhr

Meine Lieben, nun musste ich doch wieder in dieses Forum wechseln.
Habe leider Gestern, Anfang 8. SSW mein Kind verloren (Krampfartige Schmerzen, keine Blutung, im Ultraschall dann gesehen, dass es nicht gewachsen ist, Ausschabung).

Nun befinde ich mich in der Aufarbeitungsphase, ich denke viele kennen das.
Mir würde es sehr helfen, ein wenig Rückmeldung von Euch zu bekommen, besonders auf folgende Fragen:

1) Hatte jemand von Euch auch in der ersten SS eine Fehlgeburt? Und hat danach noch viele gesunde tolle Kinder bekommen? Mich macht das wahnsinnig, dass im Internet so viele Zahlen kursieren, von wegen, wer einmal eine FG hatte, hat ein erhöhtes Risiko noch mal eine zu bekommen... mein Arzt im Krankenhaus hat was anderes gesagt....

2) Wie lange hat es nach der Ausschabung bei euch gedauert, bis die nächste Periode kam? Findet in dieser Zeit eigentlich ein Eisprung statt, also muss man verhüten?

3) Ab wann habt ihr wieder gezielt angefangen zu "üben"? Im Krankenhaus hieß es 3 Monate warten, mein FA hat gesagt er empfielt zwei Zyklen... zwei Zyklen inklusive des einen direkt nach der Ausschabung?

Ich weiß, viele von Euch werden mir empfehlen, erst mal tief durch zu atmen, nicht direkt an die nächste SS zu denken, ... Ich will auch nicht ganz dringend unbedingt sofort wieder, aber irgendwie möchte ich es wenigstens bald wieder drauf anlassen dürfen... könnt ihr das verstehen?

Viele traurige Grüße...

Lena

Beitrag von muttidiezweite 30.04.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir leid was dir passiert ist.

Ich musst dass auch durchmachen im Januar 2011 was in der 11ssw. habe dann meine tage nach 33 tagen bekommen also am 27.1 war die Ausscharbung und am 28.2 meine mens dann habe ich meine mens noch am 30.3 bekommen und diesen monat noch nicht habe positiv getestet. also nach guten 2 zyklus bin ich wieder schwanger geworden.

Wir habe aber nach der As 14 tage danach sofort wieder angefangen zu üben.

Ja die angst ist da, dass es noch mal schiff geht aber man muss versuchen positiv zu denken, und dass tu ich auch sehr und es hilft mir auch.

Ich wünsche euch alles gut für die zukunft

Beitrag von singa07 30.04.11 - 10:46 Uhr

Hallo!

Erst mal: #liebdrueck. Es ist schrecklich, was du durchmachst. Im "Frühes Ende" findest du noch mehr Ansprechpartner als hier...

zu deinen Fragen:
1) Ich hatte eine schwierige erste SS, meine zweite endete in der 10.SSW in einer FG. Es stimmt NICHT, dass man nach einer FG ein erhöhtes Risiko hat. Im Gegenteil: im ersten halben Jahr nach einer FG ist das Risiko sogar geringer!

2) genau 35 Tage. Ich habe ziemlich gleich angefangen, Kindlein-Komm-Tee zu trinken um die GBM-Schleimhaut zu unterstützen und habe seitdem superregelmäßige 28 Tage Zyklen. Es ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, dass du gleich nach AS wieder einen ES hast. Wir haben verhütet, weil ich meinem Körper einen Zyklus Zeit geben wollte. Laut Ärzten ist der Konsens mittlerweile, dass man nach FG gar nciht mehr warten muss, bis man wieder loslegt.

3) Ja, incl. des Zyklus nach der AS. Mein FA (und die im KH) meinte, eine Blutung abwarten, dann kann es wieder losgehen. Mein FA drückte es so aus: sobald ihre Seele es wieder will...

Glaub mir, es gibt viele, die direkt wieder loslegen und bei vielen klappt es auch (wie gesagt, poste mal im Frühen Ende!). Wir haben das nicht gemacht, aber das war eine persönlcihe Entscheidung. Ich hatte so furchtbare Angst, die war größer als der KiWu. Jetzt ist der KiWu größer und ich habe keine Angst mehr (also nicht mehr als jeder andere auch).

Ich drück dich!
Singa

Beitrag von aaliyah33 30.04.11 - 10:46 Uhr

Will dich erstmal druecken und sagen, wie leid mir das tut!#liebdrueck

Mein Gyn hat mir gesagt, dass das Risiko der Fehlgeburt bei der ersten SS am hoechsten ist, aber ob es da wissenschaftliche Quoten gibt, weiss ich auch nicht.

Gibt hier ganz viele Frauen, die bei der 2. SS gesunde Babys bekommen haben.

LG

Beitrag von dydnam 30.04.11 - 11:13 Uhr

Huhu,

ich habe leider viel Erfahrung mit dem Thema.

1)

Erste SS: Fehlgeburt ca. 8.SSW mit Ausschabung
2.SS: super tolle Schwangerschaft
3.SS: Fehlgeburt ca. 6.SWW mit Ausschabung
4.SS: supertolle Schwangerschaft
5.SS: Fehlgeburt ca. 12.SSW (war aber viel weiter zurück) mit Ausschabung

Du siehst, ich habe nach jeder FG bisher immer eine total schöne Schwangerschaft gehabt (mal abgesehen von der Angst, dass wieder was passiert). Hoffe, dass die nächste SS auch wieder eine gute wird.

2)

Nach der ersten AS: 4 Wochen bis zur ersten Mens
Nach der zweiten AS: fast 6 Wochen bis zur ersten Mens
Nach der dritten AS: 5 Wochen bis zur ersten Mens

Ja, es kann direkt nach der AS ein Eisprung stattfinden. Wenn du nicht gleich wieder ss werden willst, auf jeden Fall verhüten!


3)

Nach den ersten beiden FGen haben wir 2 Zyklen verhütet (wegen Rat der Ärzte), also nach der AS noch mal 2 weitere Blutungen. Nach der ersten FG war ich dann nach 3 Übungszyklen wieder ss, nach der zweiten nach 4 Übungszyklen.
Diesmal haben wir nur einen Zyklus verhütet, und einfach gehofft, dass das auch reicht. Hatte dann aber im 1.ÜZ eh keinen ES (sondern ne tolle Zyste). Gerade meine Mens, danach gehts in den 2.ÜZ.


Und ja, ich verstehe dich. #liebdrueck Ich hatte nach jeder FG einen unglaublich starken Wunsch, wieder ss zu werden. Das Verhüten war eine Qual, aber gleich wieder loslegen wollte ich dann auch nicht riskieren. Im Nachhinein weiß ich auch, dass für mich nur eine neue SS wirklich über die FG hinwegtröstet.


Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von waeldin 30.04.11 - 11:20 Uhr

Hallo Leha,

sei nicht traurig, es wird bestimmt! Ich hatte letzten Monat auch eine Ausschabung in der 8. SSW. Ich hab mir immer gesagt lieber so früh als wenn später was wäre, ich glaube dass ist fast nicht auszuhalten. Ich wünsch dir auf jeden fall ganz viel Kraft, wieder frohen Mutes zu üben. Meine FA hat gesagt eine Fehlgeburt gibts häufig und ist kein Anzeichen dafür, dass es einem häufiger passiert. Sie meinte im Gegenteil: es wäre ein Zeichen dafür das man schwanger werden kann und das wäre schon mal gut!
Wir haben den Zyklus nach der AS gewartet und basteln jetzt wieder also nur 1 Zyklus, so hat man mir das auch im KH gesagt. Wobei ich nichts dagegen hab wenns jetzt noch nicht klappt, dann ist es vielleicht noch nicht so weit mit allem (Schleimhaut....).
Meine Mens hab ich 30 Tage nach der AS bekommen ich war überrascht dass es dann doch so schnell ging fast normaler 28 Tage Zyklus. Und ich habe meinen Eisprung deutlich gespürt was ich vorher nie hatte. Also ist verhüten vielleicht nicht schlecht ;-) im 1 Zyklus.

Ich wünsch dir vie#klee fühl dich gedrückt #herzlich und sei nicht traurig.

Gruß
waeldin

Beitrag von panterle 30.04.11 - 12:13 Uhr

Hallo Lena,

Es tut mir leid, daß Du dein Baby in der 8.SSW gehen lassen musstest#liebdrueck. Ich hab auch mein #sternchen in der 7.SSW verloren.Ich wünsche Dir aber ganz viel Kraft das alles zu überstehen#pround viel #klee für eine Neue intakte SS.

zu Punkt

1)

Ja, ich hatte auch vor meinem 1. Kind eine FG ohne AS, hab 1 Jahr später mein 1. Kind bekommen, dann meine andern 3 ( 2005,2007,2009)

2)

04. Feb. 2011 hatte ich wiederum eine FG 7.SSW mit AS, meine 1. Mens bekam ich nach 32 ZT also am 08.03.11

3)

Ich mußte 1 Mens abwarten um ohne Kondom wieder loslegen zu können, mittlerweile befinde ich im 2 ÜZ nach der FG

Lg Jutta#herzlich

Beitrag von mzungu1981 30.04.11 - 13:31 Uhr

Vielen vielen Dank an alle für euren lieben und aufbauenden Antworten.

Mein Problem ist, dass mein Freund wohl 3 Monate warten will, bis wir es wieder versuchen, ich am liebsten nur einen.
Aber wir werden uns schon einig.

Vielen Dank auf jeden Fall, ihr habt mir sehr geholfen.

Beitrag von kruemelchen1901 30.04.11 - 15:25 Uhr

Hallo Lena,

erstmal lass Dich #liebdrueck.

Also nun zu Deinen Fragen:

1) Erste Schwangerschaft natürlicher Abgang in der 7SSW, sofort ohne Mens wieder schwanger geworden -> Traumschwangerschaft, Lina ist gerade vier geworden.

Dritte Schwangerschaft Missed Abort in der 8 SSW. Ausschabung. Nach vier Monaten wieder schwanger geworden (wir haben gar nicht pausiert). Traumschwangerschaft (ok, Gebärmutterhals war verkürzt und ich musste zwei Wochen liegen, aber ansonsten nichts weltbewegendes), Nala wird im August zwei.

Fünfte Schwangerschaft stille Geburt in der 18 SSW. Taja hatte einen Hydrops Fetalis, einen Herzfehler (AVSD), zwei Zysten im Hals und eine Trisomie 21. Ausschabung wurde außerdem vorgenommen. Bin jetzt in dem Zyklus, in dem ich mit Nala schwanger geworden bin. Hab momentan leider noch eine Gelbkörperschwäche, die aber ab diesem Zyklus mit Utrogest behandelt wird. Diesmal haben wir einen Zyklus gewartet, weil einfach die Plazenta schon wesentlich größer und daher auch die Wunde größer war. Jetzt hoffe ich natürlich wieder auf eine Traumschwangerschaft ;-)

2) Erste Ausschabung ca. 5 Wochen
Zweite Ausschabung 29 Tage

3) natürlicher Abgang: sofort
1. Ausschabung: sofort
2. Ausschabung eine Blutung abgewartet

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Liebe Grüße und alles Gute

nicky