Hilfe-hier geht Mumps unter Geimpften rum!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von celia791 30.04.11 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich werde noch verrückt hier. Unser Winter war schon echt ätzend. Von Oktober bis März waren wir nur krank, wirklich jede Woche was anderes, unter anderem auch die Schweinegrippe, mit der ich selber 10 Tage flach lag, davon 7 Tage mit Fieber.
Im März sind dann hier 13 Fälle mit Mumps aufgetreten. Alle Personen, bis auf 2 waren geimpft. Es gab 3 Komplikationsfälle.
Nun macht meine Tochter in einer Ferienfreizeit seit einer Woche mit, gestern erzählte sie mir, dass 2 Kinder dort sehr krank geworden wären, ein Mädel hätte vor lauter Halsschmerzen geweint. Das war ein Mädel aus ihrer Gruppe mit der sie wohl auch ein Stück zusammen eingeübt hat.
Heute beim hinbringen habe ich erfahren, dass es dort wieder 2 Mumpsfälle gibt.
Ich verstehe es echt nicht, warum die Impfung nicht hilft? Meine Kinder sind 2x geimpft worden, ich hoffe inständig, dass sie sich nicht angesteckt hat.

Vielen Dank fürs Zuhören, das musste mal raus. Celia.

Beitrag von doreensch 30.04.11 - 11:50 Uhr

wo wohnst du denn?

Beitrag von celia791 30.04.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

wohnen in NRW.

Lg Celia.

Beitrag von snaky18w 30.04.11 - 13:09 Uhr


Hallo!

"Ich verstehe es echt nicht, warum die Impfung nicht hilft?"

Ist es nicht so, dass eine Impfung "kein" 100% Schutz ist, das man sich nicht ansteckt? Sind die nicht dafür da, das eine Krankheit dann nicht so schlimm ist wie ohne Impfung?

Gruß Snaky

Beitrag von celia791 30.04.11 - 18:13 Uhr

Hallo,

dass ist ja gerade das Problem, die Krankheit bricht hier immer mehr aus und ist genauso schlimm, wie für die ungeimpften. Heute waren es übrigens wieder 3 neue Fälle. Unter anderem ein knapp 6-jähriger, der nun im Krankenhaus liegt, mit starken Komplikationen und Wahnsinnsschmerzen. Die Eltern sind komplett fertig, er schreit und weint immer weiter.

Lg Celia.

Beitrag von rienchen77 30.04.11 - 13:33 Uhr

meine Tochter hatte als sie Klein war auch Mumps trozt Impfung...aber gleich 13 Fälle ist merkwürdig...

Beitrag von yamie 30.04.11 - 20:41 Uhr

ganz andere frage, hast du dich auf die schweinegrippe testen lassen? oder woher weißt du, daß du diese hattest?

Beitrag von mari75 30.04.11 - 22:10 Uhr

Du, auch Geimpfte können jede Erkrankung bekommen, gegen die sie geimpft sind, aber diese verläuft dann wohl milder.
Hat mir unser Arzt mal erklärt.

Ich war auch erstaunt, hatte immer gedacht, eine Impfung sei ein 100% Schutz, aber ist wohl nicht so.

LG
Mari :-)