Taufe....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dolli1209 30.04.11 - 12:01 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken über ungelegte Eier, aber ich wollte Euch mal um Eure Meinung fragen.

Zum Thema:

Mein Mann und ich erwarten Anfang Mai unser erstes Kind.

Wir haben letztes Jahr standesamtlich geheiratet.
Kirchlich aus dem Grunde nicht, da wir beide überhaupt nichts mit der Kirche am Hut haben und auch nicht gläubig sind.
Wir wollten eigentlich schon lange aus der Kirche austreten, haben es aber bis jetzt noch nicht auf die Reihe bekommen :-)

Unseren Sohnemann werden wir auch nicht taufen lassen aus den o.g. Gründen.

Ich weiß jedoch schon, was meine Mutter dazu sagen wird....
Sie konnte es schon nicht verstehen, warum wir nicht kirchlich geheiratet haben.
Und wenn ich ihr dann noch erzähle, dass unser Sohn nicht getauft wird, dann #wolke

"Dann kann er ja auch nicht zur Konfirmation gehen!!!!"
RICHTIG!! Warum auch?

Geht es jemandem von Euch genauso?
Wie habt ihr das verständlich gemacht?

Mir graut´s schon davor....

Lg, Melli mit Colin inside (ET - 8)

Beitrag von santaclause 30.04.11 - 12:25 Uhr

meine schwester hat das auch nicht gemacht und jetzt ist ihr kind das einzigste aus der klasse das nicht konfermiert. er findet das total beschissen, denn die in seiner klasse haben einmal die woche nachmittags unterricht, machen ausflüge und fahren auch auf freizeit, nur er sitzt daheim und ist ausgeschlossen.
ich finde es daher nicht ok. mein kind ist getauft worden und kann so selbst entscheiden was es will. ohne das ich es aus der geminschaft ausschließe.

es geht hier ja nicht um mich sondern um mein kind. mein kind will vielleicht in den religionsunterricht gehen wie ihre mitschüler, will auf freizeit und auf ausflüge und nicht allein zuhause bleiben während die anderen spass haben. und wenn sie es nicht will, gut muss sie ja nicht, kein kind muss konfirmieren.

Beitrag von trymybest 30.04.11 - 17:36 Uhr

Naja, ich finde es heuchlerisch, #schein sein Kind taufen zu lassen, wenn man mit Gott nichts zu tun haben will.
Und nur wegen den irgendwann mal Klassenkameraden?#nanana
Ich glaube, du verstehst den Sinn der Taufe nicht.

Du machst das schon richtig, nicht taufen zu lassen. Wenn er es irgendwann wirklich will, kann man es ja nachholen.

Noch eine schönes Rest-Schwangerschaft wünsch ich dir!#winke