Einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamilein-stefanie 30.04.11 - 12:10 Uhr

Hey ihr lieben,

nächsten freitag ist es soweit, da soll eingeleitet werden aber genau davor habe ich schiss..............Eingeleitet wird wg. diabetis

wie lange dauert sowas und auf was muß ich mich einstellen ?
Könnt ihr mir erzählen wie es bei euch war .
lg stefanie

Beitrag von jenna26 30.04.11 - 12:22 Uhr

Hallo Stefanie

Ich hatte 3 1/2 Wochen vor ET ne Blasensprung(Freitags 6 Uhr).
Ich habe Freitags um 18 Uhr eine Tablette bekommen und um 22 Uhr. um 23.30 Uhr fingen die Wehen an.

Die Wehen waren wohl stark aber auszuhalten, das verartmen war nur sehr anstrengend. Habe mich dann am samstag morgens um 5 für eine PDA entschieden auf anraten der Hebi (wollte das eigentlich auf keinen Fall). Das war gut so konnte ich noch Kraft tanken für den Entspurt.

Ich hatte 15 Minuten Presswehen.
Am Samstag um 9.43Uhr war mein Frosch dann da.

Ich hatte eine schöne geburt und fand das einleiten nicht schlimm.

LG Jenna 20 SSW

Beitrag von daystar 30.04.11 - 12:22 Uhr

hi

alsoo ich wurde auch eingeleitet und ich weiß ja nicht ob es wenns normal ist anderes ist aber ich würde es nicht unbesingt nochmal machen.

also ich wurde mittwoche gegen 14 uhr das erste mal eingeleitet mit gel dann haben auch direkt si 3-5 min später die wehen angefangen die hatte ich dann so alle 3-4 minuten. um 20 uhr wurde dann noch mal gel gelegt und dann sollte noch 6 std also so um 2 uhr nachts nochmal da habe ich mich aber dann geweigert und habe stattdessen was gegen die wehen bekommen und um 4 uhr ist dann meine fruchtblase geplatz und um 14.45 war unsere kleine dann da.

also ich fand es sehr anstrengend so alle 3 min wehen zuhaben und das 24 stunden lang man kann dann ja nicht mal was schlafen - aber wie gesgat vielelicht ist das ja bei normalen wehen auch so

lg

Beitrag von fredward 30.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo, da die Ärzte meinten das Baby wäre sehr groß und schwer, ohne Diabetes....wurde am 01.09.10 eingeleitet. Erst mit Tbl. alle 6 Std., dann mal mit Gel, dann mit Wehen-Cocktail....dann noch nen Einlauf....nach 5 Tagen ist dann endlich die Fruchtblase um 13:00 geplatzt, um 13:58 war die Maus dann da! Ich hatte das Gefühl Wehe an Wehe zu haben, Mumu war innerhalb 15min.offen!
Egal was die Ärzte sagen, ich würde nie mehr einleiten! Wenn es Mutter und Kind gut geht warum????
Nach dieser Sturzgeburt lag unser Mäuschen 2 Wochen auf Intensiv!!!
Das hatten wir uns alle anders vorgestellt!
LG SAndra