Kind schreit alle Familien Mitglieder an! (Dringende Ratschläge/Meinun

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marina89 30.04.11 - 12:20 Uhr

Hallo Ihr lieben,

wir wissen einfach nicht weiter, unsere Tochter ist 2 1/2 Jahre und ist total merkwürdig.

Also sie ist viel im Kontakt mit Ihren Verwanten (Großeltern, Tanten, Urgroßeltern) das heißt sie sieht alle mindestens 1 mal die Woche.

So nun zum knackpunkt. Wenn Ich mich Ihr zu meinen Großeltern gehe und sie wittert schon das wir dahin gehen fängt sie schon im Hausflur an zu schreien.
Wenn die TÜr bei den Großeltern aufgeht schreit sie die ganze Zeit NEIN NEIN und fängt heftig an zu schreien und zu weinen.
Nur durch bestechung bekommt man sie beruhigt. Und das ist jedesmal so egal ob bei Ihren Tanten oder sonstigen Familienmitgliedern. Selbst wenn sie dann mal dort schläft, schreit sie mich ebenfalls heftigst an wenn ich sie abholen will.

Und das geht schon Wochen so.
Normal freuen sich doch Kinder wenn SIe Ihre Großeltern oder so sehen.

Selbst als ich 2 WOchen keinen Besucht habe und dann wieder mal hin bin war genau das gleiche wieder mit Ihr.

Sie kann uns aber auch nicht sagen warum sie das nicht will denn sie kann noch nicht sooooo gut sprechen.

Hoffe Ihr habt eine Idee woran es liegen kann und wie ich das vllt ändern kann.

Danke schonmal

Beitrag von nana141080 30.04.11 - 12:27 Uhr

Hallo,

vielleicht will deine Tochter nicht alleine als einziges Kind immer unter Erwachsenen sein? Oder sind dort noch andere Kinder? Spielt jemand mit ihr oder soll sie sich ruhig verhalten damit sich die Erwachsenen unterhalten können?

Läßt du sie auch schreiend/weinend bei den Verwandten zurück?

Also, ich würde das schon ernst nehmen! Zur Not müssen die eben zu euch kommen. Vorerst.

VG Nana

Beitrag von marina89 30.04.11 - 12:31 Uhr

Nein es gibt keine anderen Kinder und nätürlich spielen wir mit Ihr darum geht man ja zu den Großeltern und so.

Nein ich lasse sie erst da wenn sie sich beruhigt hat und mit Ihren Verwanten sich einbekommen hat und mit Ihnen spielt und lacht.

Es geht ja nur darum wenn man dahin geht. Nach einiger Zeit beruhigt sie sich ja wieder aber der knackpunkt ist das direkt beim Türöffnen sie sofort schreit und gar nichts erstmal von der Person wissen will

Beitrag von nana141080 30.04.11 - 12:41 Uhr

Wenn du sie fragst ob ihr zur Oma/Tante wollt, was sagt sie dann da?

Natürlich würde ich nicht den Kontakt zu meinen VerwanDten deswegen abbrechen, aber ich würde halt schauen warum und wann sie das macht. Und bei wem. Auch bei Freunden?

Ich finde das eben nicht normal, deswegen würde ich das schon ernst nehmen.

Beitrag von marina89 30.04.11 - 12:43 Uhr

Das ist ja genau das gleiche auch wenn die Verwanten zu uns kommen! Also macht das keinen Unterschied.

Beitrag von talamira 30.04.11 - 13:45 Uhr

Ehrlich gesagt finde ich das, so wie du es beschreibst, auch nicht normal und beunruhigend. Ich würde den Kontakt zu den Verwandten weiter pflegen, aber mein Kind nicht dort allein lassen, auch wenn es sich nach einiger Zeit beruhigt hat.

Beitrag von mandeloehrchen 30.04.11 - 17:39 Uhr

Du schreibst, dass man sie nur durch Bestechung beruhigt bekommt. Wie sieht die Bestechung denn aus?

Beitrag von yvka1 30.04.11 - 19:52 Uhr

Hallo!

Also direkt unnormal finde ich es nich.
Aber ich weiß ja auch nich, welche Dimensionen das hat!

Ich kann dir nur berichten, dass meine Tochter, allerdings erst 1,5 Jahre alt, sich momentan auch allen anderen als meinem Mann und mir "komisch" verhält.
Sie schreit zwar nich in dem Sinne, aber sie braucht ihre Zeit um warm zu werden. Sie schämt sich, klemmt und klammer sich an mich oder meinen Mann...guckt weg wenn sie angesprochen wird und meckert auch, wenn andere sie dann anfassen.

Man muss sie "kommen" lassen, ihr die Zeit geben, die sie braucht. Dann ist es irgendwann gut. Kann aber auch schon mal ne halbe Std. dauern.

Und ganz ehrlich, toll find ich es auch nich, denn jeder gibt sich echt viel Mühe...manchmal ist es mir ein wenig unangenehm dass sie so ist, aber ändern kann ich das ja nich und im Grunde ist es ja auch ok dass sie so ist.

Mein Neffe, heute knapp 14 Jahre alt, war früher ganz genauso, und das ging echt lange lange so, noch weit in die KiGa-Zeit rein. Aber ich glaube, das war auch ein Extrem.

Am schlimmsten sind dann immer die, die sich über die Kinder hinwegsetzen wollen (wie mein Bruder zB), und das Kind einfach nehmen...sie meckert und trotzdem wird keine Rücksicht genommen!

Wenn du selber aber das Gefühl hast, es ist zu schlimm, besprich es mal mit deiner KiÄ, die überweist euch dann ggfls.

Aber gerade, weil du schreibst nach ner Zeit spielt und lacht das Kind und übernachtet sogar woanders, würd ich es als "normal" ansehen.

Sorry, dass es solang geworden ist!

LG, Yvi mit Johanna #verliebt, 22.10.2009!