Wie damit umgehen wenn

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von es nervt 30.04.11 - 13:03 Uhr

der Ehemann pinkeln geht egal wo er ist?:-[. Ich bin wirklich genervt. Heute Vormittag wieder: Familienausflug, Spaziergang. Wenn er muss, stellt er sich mal schnell an den Waldrand und pinkelt:-[. Er ist schlimmer als ein kleines Kind:-[.
Ebenso wenn wir auf der Autobahn unterwegs sind. Egal ob Rastplatz mit oder ohne Toilette, er fährt ab, ist keine Toilette vorhanden, ab an den Baum:-[.
Er ist doch kein kleines Kind mehr, spreche ich ihn darauf an, fühlt er sich angegriffen und wirft mir vor, dass ich zu verklemmt bin und ja immer einhalte und nie mal hinter einen Baum gehen würde.

Bin wirklich genervt davon, gibt es hier noch mehr Männer die so sind? Wie steht ihr dazu?#aerger

Beitrag von hallo-du 30.04.11 - 13:19 Uhr

Hi,

also Sorry, aber ich weiß gar nicht was daran schlimm ist

Wenn man MUSS, dann MUSS man eben.

Du stellst dich wirklich an!

Er markiert halt sein Revier.. lol

Beitrag von entschuldigung 30.04.11 - 13:48 Uhr

Aber er ist ein erwachsener Mann. Mir ist es schon passiert, dass ich angemeckert worden bin, als ich meine kleine Tochter zum pieseln abgehalten habe#schock

Beitrag von silbermond65 30.04.11 - 13:30 Uhr

Bevor ich mir unterwegs irgendwo in die Hose pinkel ,geh ich auch ins Gebüsch ,wenns keine andere Möglichkeit gibt.
Wo ist denn dein Problem?
Solange dein Mann nicht irgendwo in der Öffentlichkeit seinen Schniedelwutz zückt ,find ich das nicht schlimm.

Beitrag von pfui 30.04.11 - 13:31 Uhr

Ich finde es auch eklig. #aerger

Und mal davon abgesehen ist es sogar eine Ordnungswiedrigkeit, die ihn, wenn er erwischt wird, sogar zwischen 15 und 100 Euro kosten kann.
Die Welt ist nun mal keine öffentliche Toilette.

Beitrag von alltagsphilosoph 30.04.11 - 14:57 Uhr

Na wenn es nicht anders geht? ;-)

Allerdings passiert mir das irgendwie nur äußerst selten. Vielleicht eine altersbedingte Blasenschwäche? Ein Gang zum Urologen kann da Klarheit bringen.
;-)

Alles Liebe,
Christian

Beitrag von es nervt 30.04.11 - 14:59 Uhr

Er ist Anfang 30:-p

Beitrag von alltagsphilosoph 01.05.11 - 10:01 Uhr

Jaja, man hört es ja immer wieder, mit 30 geht´s bergab. ;-)

Beitrag von any1978 30.04.11 - 19:33 Uhr

Hallo,
kein Witz ich dachte direkt ,hey die spricht von meinem Mann #rofl
Der macht auch überall ,hat er kein problem mit ;-)

Beitrag von kenn ich 30.04.11 - 22:54 Uhr

Hallo!

Irgendwie - also wenn man es von anderen liest - hört sich das lustig an.
Aber ich weiß auch ganz genau, wie nervend das ist.

Mein Mann ist da zwar nicht ganz soooo extrem, aber jedes Mal, wenn wir abends mit dem Hund raus gehen, fängt er nach spätestens 100 m an, dass er vergessen hat auf die Toilette zu gehen.

Und dann kommt es sehr oft vor, dass er an der nächstmöglichen, nicht gar zu arg einsichtigen Stelle hinpinkelt.

Wir sind hier am Land und abends ist es meist schon zumindest dämmrig - aber trotzdem finde ich das völlig überzogen. Es ist doch etwas völlig anderes, wenn man jetzt eine stundenlange Radtour oder Wanderung unternimmt. Aber so - wir sind doch max. eine viertel Stunde mit dem Hund unterwegs.

Mein Mann muss eine Blase wie ein kleines Vögelchen haben!? ;-)

Ich habe ihm sogar schon gedroht, dass er das nächste Mal auch eine Leine bekommt, DANN darf er auch Gassigehen! :-p

Er findet es ganz natürlich und vor allem ist er der Meinung dass weit und breit keiner ist (außer mir und dem Hund). Ihm wäre es auch völlig egal, wenn ich mich am Wegesrand hinhocken würde!#augen
Aber diesen Gefallen tue ich ihm nicht! Bei meinem Toilettengang möchte ich meine Ruhe haben und brauch keine Zuseher.

Ich denke, solange sie es nicht in aller Öffentlichkeit machen, müssen wir diese Eigenart einfach akzeptieren/ignorieren.

Liebe Grüße und starke Nerven
eine Leidensgenossin

Beitrag von juju277 01.05.11 - 13:51 Uhr

Hi,

ich verstehe das Problem nicht. Wenn ich total dringend muss und bin irgendwo in der Pampa dann geh ich auch ins Gebüsch, soll man sich dann in die Hose machen oder wie?

Also solange man irgendwo hingeht wo nicht jeder gezwungen ist einem zuzugucken ist es doch in Ordnung.

Wie machst du es denn, wenn ihr z.B. wandern geht, seid den ganzen Tag unterwegs im Wald? Hältst du dann 8 Stunden ein oder wie? Oder gehst du nirgends hin wo's kein Klo gibt? Zulange einhalten ist übrigens nicht gesund!

LG juju

Beitrag von es nervt 01.05.11 - 14:08 Uhr

Hi,

ich halte tatsächlich ein, bis wirklich gar nichts mehr geht und auch dann gehe ich soweit ins Gebüsch, dass mich wirklich NIEMAND sieht. Ich hasse es irgendwo zu pinkeln und bin dann auch total verkrampft.
Aber mein Mann wartet ja nicht, bis es soooooo dringend ist, er geht, sobald er merkt, dass er muss und das ist das Ding