oh man ich hab so angst(vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von moni191174 30.04.11 - 14:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich muss mich jetzt hier mal ein wenig aus#heulen.

Ich hatte jetzt schon seit einigen Monaten probleme mit meinen kleinen Finger der war dick und entzündet.

Nun ja dann bin ich anfang des Monats zum chirugen gegangen und der hatte mich am 8 April operiert und mir als endergebniss gesagt das es einen eitrige entzündung war und es jetzt endlich ein ende hätte.#huepf

okay zehn tage musste der faden drin bleiben und als der Faden dann endlich gezogen wurde hatte ich noch immer fürchterliche Schmerzen was ich auch dem Arzt gesagt habe,der finger war noch immer sooo dick wie vor Op:-[

Ich bekam nur zur Antwort warten sie Ostern noch ab und dann hat sich das erledigt.

Den dienstag nach Ostern war ich wieder beim Arzt,und der hatte nichts anderes zu tun als mir zu sagen....
Liebe frau ....... ich sehe jetzt nur noch eine chance den finger wieder richtig zu heilen indem ich die ganze entzündung rausschneide#zitter

Hallo??? das iss der kleine Finger und wenn er alles wegschneidet habe ich an der aussen seite ja fast garnichts mehr:-[

Nun ja habe mich dann entschlossen in einer klinik in unsere nähe(ca 25 kilometer)eine 2 meinung einzuholen(ich lass mir doch nicht den finger fast wegschneiden)

Gesagt...getan.

Diese Klinik hat dann auch mal ein Röntgenbild gemacht und sie mussten mir mitteilen das die ergebnisse beunruhigend seien#schock

Entweder hätte ich etwas im finger sitzen was den Knochen drückt oder aber ich hätte da was was den Knochen auflöst#schock.

Jetzt muss ich nächsten mittwoch zum MRT und ich sag euch ich habe soooo Angst vor dem Ergebniss#heul

das dauert auch noch soooo lang:-(

ich könnte mich soo in den A.... beissen das ich nicht schon von anfang an in die klinik gefahren bin,sondern mich erst hier dem arzt anvertraut habe:-[

wenn der arzt doch wenigstens schon mal ein röntgen bild gemacht hätte:-(........ja aber jetzt ist es halt sooo passiert.

Mein Mann hat mich jetzt unbewusst auch noch mehr in Panik gesetzt....
er hat mich gefragt ob es vielleicht Krebs wäre?

Bis dahin hatte ich noch nicht daran gedacht aber seitdem spuckt es immer wieder in meinen kopf rum...

was passiert wen es so ist?

Och man ich weiss das ihr mir nicht helfen könnt aber es tat mal gut dies hier mal rein zu schreiben.

#sorry für´s #bla#bla aber es musste mal raus.

Lg die verzweifelte Moni

Beitrag von postrennmaus 30.04.11 - 18:21 Uhr

Bei sowas ist es meist immer besser, sich eine 2. Meinung einzuholen.

Ist bei der Diagnose/Behandlung mal der Begriff Panaritium gefallen.

Du kannst mich auch gern per VK kontaktieren.


Lg postrennmaus

Beitrag von bienemaja1979 30.04.11 - 18:22 Uhr

Hallo Moni,
hhmmm das ist ja alles nicht so schön.

ich habe mal bei 2 unterschiedlichen handchirurgen gearbeitet.

hat der arzt denn das entzündete gewebe histologisch untersuchen lassen?
müsste er eigentlich! da hätte man eigentlich schon sehen müssen, ob es tumorgebe ist!
er hätte aber eigentlich auch ein röntgenbild machen müssen.

übrigens, wenn eine entzündung im finger ist und die auch eitrig ist, dann greift das irgendwann auch den knochen an und da du das ja schon ziemlich lange hast, wäre das eine erklärung dafür.

ein krebstumor macht eigentlich keine entzündungserscheinungen, wenn ich mich jetzt recht erinnere.
rheuma kann aber gelenke dick und heiß werden lassen und fängt häufig in den fingern an. vielleicht diesbezüglich ein großes blutbild machen lassen mit entzündungsprofil und rheumaprofil.das geht beim hausarzt.

hast du dich vielleicht damals mal an dem kleinen finger verletzt? ein winziger splitter(rosendorne z.B., oder kleiner glassplitter reicht für so eine symptomatik auch schon aus)
bekommst du antibiotikum?

alles gute für dich.
lg
maja

Beitrag von moni191174 01.05.11 - 12:08 Uhr

hallo maja...

Der Arzt hat garnichts gemacht ausser die Op....
als ich noch mal da war und ihm sagte das ich noch schmerzen habe kam er sofort damit das ich dann halt nochmal ne op machen müsse wo er halt alles wegschneiden würde#zitter

ich sollte aber erstmal 14 Tage täglich mein finger 2 bis 3 mal in ein kamillebad halten so müsse die entzündung auch weg gehen....

deswegen bin ich ja dann doch in die Klinik die auch auf Handchirugie spezialiesiert ist(ich wusste vorher von denen nichts sonst wäre ich sofort dorthin gegangen)

die haben mir jetzt sofort Antibiotika gegeben und den Finger still gelegt..ich finde aber seitdem ich die Schiene habe merke ich die Schmerzen mehr:-(

ich werde jetzt als nächstes zu meiner hausärztin gehen und die soll mal nen großen check machen damit alles ausgeschlossen werden kann.

was passiert denn wenn jetzt der knochen wirklich durchs eiter angegriffen ist?
weisst Du das vielleicht??

Nach dem Röntgen sagten die Ärzte mir das man sieht das da was im gange ist man aber erst nach dem MRT sehen könnte was es ist.
ich sag immer der knochen sah aus wie ein hühner knochen wesentlich schmaler als die anderen am finger.:-(

in der Klinik haben sie mir auch gesagt das ich jetzt erstmal ne zeitlang in meinen minijob ausfallen werde(arbeite als spülhilfe)der erste chirug hatte mir wieder okay gegeben zu arbeiten von daher denke und hoffe ich jetzt das ich in den richtigen Händen bin.

wenn ich das mal wüßte ob ich mich mal verletzt hätte aber ich denke das ist jetzt schon zuuu lange her um mich daran zu erinnern.

lg Moni