Milchtröpfchen aus der Brust....schwanger???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von claul1983 30.04.11 - 14:09 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hatte gestern NMT. Fühle mich seit Tagen ziemlich schlapp und habe Kreuzschmerzen. Mittlerweile auch ein Ziehen im Unterleib.
Dachte eigentlich, dass bestimmt bald meine Mens kommen wird.

Nun hab ich mich gerade im Badezimmer umgezogen und meine Brust untersucht, ob sie nicht doch irgendwie größer erscheint #schein

Plötzlich kamen auf beiden Seiten milchige Tröpfchen raus.....

Was meint ihr????

Testen, oder noch nicht?????

LG und Danke für Antworten!
claul1983

Beitrag von furbylinchen 30.04.11 - 14:11 Uhr

Wäre es denn dein erstes Kind?

Bei mir ist nach der ersten SChwangerschaft die Milch nie wieder versiegt. Also ich gebe immernoch Milch wenn ich auf die BRustwarzen drücke und das wo mein Sohn schon 20 Monate ist und er schon 17 Monate nicht mehr gestillt wird.

Aber sind doch sonst mal keine schlechten Anzeichen bei dir, vor allem wenn gestern NMT war.

Drück dir die Daumen.

Beitrag von claul1983 30.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo!

Danke für deine rasche Antwort!

Nein, es wäre unser zweites Kind.
Unsere Tochter wird jetzt im Mai 4 Jahre alt und ich konnte nicht stillen.

Bis jetzt hatte ich das jedoch noch nie, darum bin ich nun ein bisschen verwirrt ;-)

LG
claul1983

Beitrag von jessa1982 30.04.11 - 14:14 Uhr



Aber die sogenannte Vormilch wird doch erst ab dem 5. Monat produziert!

Das wichtigste Anzeichen ist das Ausbleiben der Mens- drücke dir dolle die Daumen!!!

Beitrag von claul1983 30.04.11 - 14:18 Uhr

Also im 5. Monat bin ich definitiv noch nicht ;-)

Ich bin auch verwirrt, denn ich kenne das nur von meiner 1. Schwangerschaft. Jedoch, war ich da auch schon bestimmt im 5.-6. Monat.

Ich glaub, ich besorg mir noch heute einen Test, jetzt werd ich doch nervös....

LG
claul1983

Beitrag von jessa1982 30.04.11 - 14:24 Uhr



Ja genau, ist bei mir auch so, seit ca. der 18. Ssw.

Na dann viel #klee#klee#klee

Beitrag von angi1987 30.04.11 - 15:04 Uhr

Lass es uns wissen was raus gekommen ist!!

Beitrag von angi1987 30.04.11 - 14:15 Uhr

Schlapp und Ziehen im Unterleib ist schon mal nicht schlecht!
So früh Milch zu haben ist aber schon außergewöhnlich wenns dein 1.Kind ist...Mach eben mal einen Test, der ist wenisgetsn schon sicher wenn gestern NMT war!

Beitrag von benundlola 30.04.11 - 14:19 Uhr

Hallo, schließe mich Furbylinchen an! Meine Tochter wird 10 und wenn ich drücke kommt auch noch ein klein wenig Milch. Ich hab zwar 3,5 Jahre gestillt, aber das ist nun auch schon 6,5 Jahre her!

Trotzdem drück ich dir fest die Daumen!!!

Ich bin jetzt ES+9 und bei mir zieht's seit ein paar Tagen kräftig in den Leisten, im UL und im unteren Rücken. Aber ich glaube schon lange nicht mehr an "Anzeichen"! Hab schon so oft gedacht, es könnte geklappt haben und nichts war's #schmoll Wir üben schon 26 Zyklen, aber ich gebe nicht auf :-)

Liebe Grüße und viel Glück #klee