totales schwiegermonster silopo *sorry*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pfirsichbacke 30.04.11 - 14:15 Uhr

hi,

tut mir leid, auch auf die gefahr hin mich hier unbeliebt zu machen (bitte keine steine werfen), muss ich mich mal über meine schwiegermutter auslassen! wir waren heut zum mittag bei ihr mit unserer tochter (gerade 4Monate geworden).Wir sind jedes Wochenende zu Besuch aber umso älter mein baby wird desto aufdringlicher das schwiegermonster!

gleich zu beginn, gibt sie uns zu verstehen wie unwichtig wir (mein mann und ich) wären und das sie sich nur auf sie gefreut hätte. Häää?! was soll das denn bitte schön! ich hab gleich gesagt, das wir ja auch noch da sind!

dann gehts zum mittagessen.
sie:hach, da muss ich ja bald den tisch ausziehen, wenn du jetzt bald mitisst!(das sagt sie schon seit helli 2 monate alt ist!)
ich: nee bestimmt nicht, sie ist gerade mal 4 monate und bekommt jetzt noch nix.
sie: na du MUSST ja jetzt langsam mal was zufüttern!
ich: nee muss ich nicht, ich stille voll bis sie 6 monate ist.
sie:#augen

dann hat sie so ne aufgerupfte packung windeln größe 5 da. die hat sie von ner kollegin oder so, deren enkel aus dem windelalter raus sind. hab ihr nun zu verstehen gegeben, dass die größe erst in vielleicht 1 jahr zu gebrauchen ist und ich dafür jetzt auch kein platz hab. so ne halbe zerschrammste packung hab ich nun echt nicht nötig.mein mann und ich gehen arbeiten. letztens wollte sie uns schon gebrauchte babyteller von der bekannten aufdrehen, aber da bin ich hygienisch gesehen echt zu penibel. kaufen wir neu.

kaum liegt die maus auf der krabbeldecke stürzt sie sich drauf und quietscht ihr was vor, total gekünstelt (kotzurbini wo bist du??) einmal nicht hingeguckt nuschelt sie mit ihrem gesicht auf ihr rum und macht bububu. küsst an ihr rum und so.

als sie dann quengelig wurde nahm ich sie auf dem arm und meine schwimu wich mir nicht mehr von der seite. krabbelte an ihr rum und nervte sie mit ihrem gebabbel obwohl helli schon immer den kopf wegdrehte.


sorry fürs #bla aber dieses gekünstelte. ich hab nix dagegen, wenn mein kind ein gutes verhältnis zur oma hat aber das kommt ihrerseits immer dermaßen aufdringlich rüber. und ständig muss ich mir sagen lassen ich solle ihr mehr zu essen geben, IHRE maus braucht jetzt was richtiges usw. ich hab es satt!

keine steine von denen, die mit traumschwiegermüttern gesegnet sind, die haben da nen anderen blickwinkel.

ui, das musste mal raus, nun fühl ich mich besser. :-p
für meinen mann bleibe ich ihr gegenüber immer höflich soweit es geht, aber irgendwie muss ich den frust mal ablassen.

euch noch nen sonnigen samstag#winke

Beitrag von pye 30.04.11 - 14:24 Uhr

böööööhhh -.- das kenne ich zwar nicht von meiner schwiegermama, aber von meiner oma...sie hat uns seperat morgens zu ihrem geburtstag eingeladen, damit sie auch jaaa was felina hat und sie hätte sich ja nur auf feli gefreut -.- ich so prima... bin ich jetzt nur die brutstation für die kinder damit du sie tätscheln kannst?! darauf habe ich keine antwort bekommen. sie macht auch ständig fotos mit so nem hammerblitz von der kleinen und felina guckt dann immer sehr erschrocken und meine oma dann ja müssen wir wohl nochmal machen jetzt hast du ja doof geguckt -.- sie gibt dem kind sahne, süßigkeiten ,honig und co -.- bei ihrem geburtstag bin ich so wütend geworden und meinte...wenn feli bald zahnschäden hat dann bedanke ich mich, da gabs richtig stress... ich darf mir immer anhören wie kannste nur dies und das machen...ich konter mitlerweile nur noch pampig...wen sie feli was gibt, was feli nicht haben darf nehm ich es und leg es meiner oma dahin und sag ihr das die kleine das nicht haben darf...sie is 14 monate alt....die frau spinnt...möchte kein kind haben ,was mit 2 jahren schon an adipositas leidet...ständig sagt sie mir auch das felina untergewichtig sei -.- ist sie nicht...aber gut...also einfach mal frech werden und kontern...das kommt auch irgendwann bei solchen leuten an... ;-)

glg pia, mit felina und krümel 2 im bauch
halt die öhrchen steif

Beitrag von peach1983 30.04.11 - 14:39 Uhr


Hey Pfirsichbacke!!

Ich weiss wie das ist. Wobei ich sagen muss, dass ich so langsam darüber hinwegsehen kann ;-)
Naja zumindest bis der nächste Reisser passiert #augen

Meine Schwimu ist auch total gluckig und weiss alles. Als unsere Kleine noch nicht da war wurde mein (bald)Mann von ihr begluckt (das er sich selbst ein Brot schmieren konnte hat mich doch sehr gewundert). Nun ist er uninteressant aber dafür steht die Kleine jetzt total im Fokus.
Sie wird mir regelrecht aus dem Arm gerissen sobald ich die Schwelle übertrete und wir sind nur "Nebensache". Wenn sie schreit müssten ihr vorher die Hände abfallen bevor sie sie mir freiwillig wiedergibt. Sie will auch alles besser machen als ich!
Ich bin einfach auch so etwas anderer Meinung was die Erziehung angeht als sie aber ich sage das offen und ehrlich!
Was ich auch ganz schlimm finde ist, wenn sie bei mir nicht weiterkommt, geht sie hintenrum zu meinem Mann.
Es ist für mich schon sehr schwierig. Aber was soll ich sagen andererseits macht sie auch sehr viel für uns. Ihr ist nichts zuviel.

Du bist also nicht alleine :)

Liebe Grüße #winke
Peach

Beitrag von widowwadman 30.04.11 - 16:14 Uhr

Gebrauchte Teller sind unhygienisch? Nimmst du dir im Restaurant auch immer eigene mit? Und wenn Schwiemu die Windeln bei sich im Schrank laesst, dann kannst du die naechstes Jahr zumindest im Notfall auch mal verwenden.

Ich seh bei deiner Beschreibung eigentlich keine boese Schwiegermutter sondern ne ueberempfindliche Gluckenmami.

Beitrag von pfirsichbacke 30.04.11 - 17:22 Uhr

ich bin lieber ne gluckenmami als mein kind wie ein spielzeug mit 4 monaten überall rumzureichen. wenn sie alt genug ist darf sie von sich aus gern den ganzen tag auf ihren schoß. aber sich so künstlich drauf zu stürzen find ich unpassend. sie ist ja nicht böse, nur eben super indiskret. se hat sogar den kopf geschüttelt als ich gern allein im gästezimmer stillen wollte. ich hätte doch vor allen aufm sofa stillen können! leider brauch ich aber ruhe dazu und meine brust muss auch nicht jeder sehen.

Beitrag von amelie10 30.04.11 - 19:54 Uhr

Sehe ich genau so!!!!!!!!!!!!!

;-)

Beitrag von anyca 30.04.11 - 16:36 Uhr

Windeln werden nicht schlecht und Geschirr - ob Plastik oder nicht - wird im Geschirrspüler sauber genug. Wäre ich Deine Schwiegermutter, würde ich Dich für ein undankbares Gör halten.

Beitrag von pfirsichbacke 30.04.11 - 17:19 Uhr

na herzlichen dank! sowas brauch ich echt! die sache mit den windeln und dem teller hab ich nebenbei erwähnt. eigentlich ging es mir um die anderen sachen.
und wenn mein kind mit beikost beginnt, möchte ich einen schönen neuen teller für sie kaufen der nur ihr gehört. da möchte ich einfach keinen gebrauchten von einer unbekannten. und die aufgeruppte packung windeln hättest du mal sehen sollen, sah unmöglich aus.

muss ich alles annehmen was sie mit aufdrängt, nur um kein verzogenes gör zu sein? da muss ich bei meiner schwimu vorsichtig sein. einmal zuviel gesagt und man hat den bratsch. hat mich mal gefragt wie ich ihren "oma"badeanzug finde und hab gesagt "ja ganz schön"...bumm hab ich den blumenbadeanzug ne woche später von ihr geschenkt bekommen.

sorry, aber mich als verzogenes gör zu betiteln find ich echt #nanana

Beitrag von anyca 30.04.11 - 18:07 Uhr

Die Windelpackung habe ich nicht gesehen, klar. Aber an Geschirr wirst Du wohl nicht nur EINE Schüssel haben, oder?

Ich persönlich nutze gerne Second-Hand-Sachen.

Das mit der Kleidung für Dich ist was anderes, da könnte sie natürlich selber mitdenken, daß Omakleidung keine junge-Mutter-Kleidung ist.

Beitrag von emeri 30.04.11 - 22:10 Uhr

"hat mich mal gefragt wie ich ihren "oma"badeanzug finde und hab gesagt "ja ganz schön"...bumm hab ich den blumenbadeanzug ne woche später von ihr geschenkt bekommen. "

#rofl

sowas ähnliches hat meine mutter mit meiner oma erlebt... nur war es kein badeanzug sondern eine handtasche. herrlich.

sie klingt nach einer etwas nervigen schwiegermutter, ja, aber schwiegermonster finde ich übertrieben. sie scheint dich ja zu mögen. schwiegermonster sind für mich solche, die ihre schwiegertöchter nicht ausstehen können und das bei jeder gelegenheit raushängen lassen. die schwiegermutter einer freundin meinte noch am hochzeitstag neben der braut zu ihrem sohn, ob er denn nicht warten wolle bis er die richtige findet. DAS ist ein schwiegermonster.

lg

Beitrag von trymybest 30.04.11 - 17:32 Uhr

#klatsch

Beitrag von thalia.81 30.04.11 - 17:42 Uhr

Bevor ich mich über meine Schwiegermutter oder Mutter oder über eine Uroma aufrege, denke ich mir folgendes:

Wenn ich später mein Enkelkind nur halb so doll liebe wie ich mein Kind jetzt liebe #verliebt ... Versuch es mal aus der Perspektive zu sehen?!

Klar, findet mein Sohn es auch nicht übermäßig toll, wenn Oma gleich auf ihr losstürmt, aber als süßester Enkel der Welt muss er da 1x in der Woche durch ;-) #herzlich

Versetz dich mal in die Lage der Oma, die den Eindruck bekommt, ihrer Schwiegertochter kann man es nicht Recht machen und alles wird als aufdringlich, verkehrt oder unhygienisch abgetan... Verletzend, nicht wahr?

Weißt du, meine Schwiegermutter hat eher weniger Interesse am Enkel, das finde ich irgendwie viel trauriger als eine, die es nur gut meint.

Meine Mutter erzählt Paul auch immer, dass er bald Urlaub bei ihr macht. Meine Güte, sie meint das nicht Ernst. Hätte es sicher gerne, weiß aber, dass es nicht passiert. Ich muss mich aber auch nicht an jedem Wort aufhängen.

Nimm die Windeln dankend an, entsorge sie.

Die Sonne scheint, alles ist gut #sonne


Beitrag von sacagawea 30.04.11 - 18:35 Uhr

Ich kann verstehen dass Dir das etwas auf den Keks geht, aber so richtig nach SchwiegerMONSTER klingt mir das auch nicht.

Das sie rumquietscht ist glaube ich "normal". In Babysprache scheinen ältere Leute schnell zu verfallen.
Dass Du anfangen sollst Beikost einzuführen, würde ich einfach so stehen lassen. Du hast erklärt dass Du 6 Monate stillen willst und gut ist. Meine Schwiemu hat das auch nicht verstanden, damals wars normal nach 3 Monaten Brei zu füttern.
Wer weiß was uns später unsere (Schwieger)töchter erzählen ;-)
Das mit dem Blitz würde ich ggf. ansprechen. Nach dem Motto "Blitz ist für sie nicht gut."
Beim Geschirr kann ich mich den anderen anschließen. Du wirst mehr als eine Schüssel brauchen. Genau wie die Windeln hättest Du sie einfach mitnehmen können und entweder entsorgen können, oder eben aufheben. Das hätte Dir nicht wehgetan und Deine Schwiegermutter hätte sich vielleicht gefreut.
Meine Schwiegermutter kam mal mit Kinderbesteck an, als ich erwähnte wir könnten uns das ja zur Taufe oder Geburtstag wünschen. Das war auch gebraucht, ich fands auch doof, habs mitgenommen und nun liegt es hier rum. Vielleicht kommt es irgendwann zum Einsatz, vermutlich als 2. Besteck, was weiß ich.

Aber über sowas streite ich nicht (mehr) das lohnt sich nicht ;-)

Beitrag von emily..erdbeer 30.04.11 - 19:22 Uhr

Hallo, hört sich jetzt zwar nicht so schlimm an, aber ich gehe mal davon aus, dass es das bekannte I-Tüpfelchen war;-) Ich kann dich verstehen. Leider habe ich auch so ein Schwieger#drache und zwar richtig!
Ich habe meinem Schwieger#drache nämlich den Sohn weggenommen und das verzeiht sie mir nie:-p
Egal was ich mache, es ist falsch. meine Tochter hat natürlich auch überhaupt keine Ähnlichkeit mit mir. Die Intelligenz hat sie auch nicht von meiner Familie#augen.
Stillen sollte ich auch mal langsam lassen, denn meine Milch reicht ja gar nicht mehr und schließlich wäre Flasche geben normal in dem Alter.( Meine Maus ist 8 Monate )
Sie versteht auch nicht, dass ich selbst koche, denn es gibt so tolle Gläschen. Da sind ja auch viel mehr Nährstoffe drin. Sie will jetzt mal ein paar Gläser kaufen gehen. #mampf Außerdem nörgelt sie jedesmal an meinem Gewicht rum ( habe in der Ss 32 Kg zugenommen und immer noch 8 Kg übrig, ich war vorher immer schlank) und fragt mich doch allen ernstes, ob meine Brüste jemals wieder fest werden, denn die hängen ja ganz schön#schock
Ach ich könnte ein Buch schreiben.
Du bist also nicht allein.

Liebe Grüße

Beitrag von pfirsichbacke 30.04.11 - 20:08 Uhr

hey, schön zu wissen das man nicht allein ist :-D
ich habe oben ja nur einen kleinen ausschnitt von einer stunde. ich kenn sie nun über 8 jahre und irgendwann nervt das eingemische.

sie ist auch der meinung meine tochter sähe mir ja gar nicht ähnlich, was andere aber alle beteuern.sie sucht verzweifelt nach dingen die sie vom papa hat. ich glaub sie hat es auch noch nicht verkraftet das ihr sohn nun eine eigene kleine familie hat und nicht mehr ihr schnuckelchen ist.

am geilsten war der blick auf hellis haare nach der geburt. lange schwarze haare! das hatte ihr sohn aber nicht, woher hat sie das bloß!!!?? so nach dem motto das kind wäre vielleicht nicht von meinem mann. das fand ich derart verletztend. gleiches kam auch von seiner oma. und als ich ein foto von mir als baby mit langen schwarzen haaren zeigte waren sie noch immer nicht hundertprozentig überzeugt.

oh je never ending story...;-)

Beitrag von amelie10 30.04.11 - 20:10 Uhr

Pfirsichbacke... ich bin auf Deiner Seite ;-)

Ich kann sehr gut verstehen das dich das penetrante Getue und das ständige rum gefummel an deinem Baby nervt !!!

Und.... ich hätte auch wenig Lust und vorallem wenig Platz um eine aufgerissene Packung Windeln 1 Jahr lang zu Hause zu bunkern!!! #augen

Und ich kann sehr gut nachvollziehen wie nervig es ist wenn man sich ständig anhören muss dein Kind würde nicht satt und MUSS jetzt unbedingt was "ordentliches" zu essen bekommen #aerger
Das nervt auf Dauer ordentlich!!


Ich wünsche Dir noch nen schicken Sonntag Abend!

LG
:-)#blume