Ideen bzw. Ausreden gesucht

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von steffi1742 30.04.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

da meine Firma sehr Neugierig ist, und immer alles wissen muss, ich weiss ich muss nichts sagen aber dann gibts noch mehr gerede, suche ich nach guten Ausreden bzw. warum ich morgens zum Arzt zum Blut abnehmen muss. Jemand gute Ideen? Die man vielleicht auch gut mit den Termin IUI verbinden kann, wo ich dann wahrscheinlich Woche später hin muss.

Für Ideen sehr dankbar#blume

Beitrag von deadangel 30.04.11 - 17:08 Uhr

hey wie wärs wenn du irgendwas mit dem magen hast und wenn dann die iui ist musst du halt zur magenspiegelung


Lg

Beitrag von steffi1742 30.04.11 - 17:12 Uhr

Ansich nicht schlecht.... hab es ja öfter mit den Magen aber nie krank gemacht, und Magenspiegelung hatte ich schon letztes Jahr. Will ja Morgens nur schnell in KIWU Blut abnehmen und wieder zur Arbeit, krank machen ist momentan leider sehr schlecht, bin schon am hoffen das IUI auf einen möglichst guten Tag fällt.

Beitrag von deadangel 30.04.11 - 17:15 Uhr

pass aber bitte auf wenn du bei deinem chef irgendeine bescheinigung vorlegen musst das du später kommst die darf natürlich nicht von der kiwu sein

Beitrag von steffi1742 30.04.11 - 17:18 Uhr

ne sowas muss ich nicht, ja wäre dann auffälllig wenn kiwu drauf steht

Beitrag von 19jessica84 30.04.11 - 17:44 Uhr

hallo
sag doch einfach du musst zur normalen blut untersuchung zu deinem hausarzt,so hab ich es gemacht,und am morgen der iui hatte ich dann ein gespräch wegen den ergebnissen :-)
lg

Beitrag von steffi1742 30.04.11 - 17:51 Uhr

Hausarzt ist leider 500m hinter der Firma, und zur KIWU muss ich 30 km fahren, kommt zeitmässig leider nicht hin, trotzdem danke.

Beitrag von cappuccino. 30.04.11 - 18:26 Uhr

Ich hatte ein ähnliches Problem. Wollte nich lügen, aber auch nicht die Wahrheit sagen. Daher habe ich um einen halben freien Tag gebeten und das war ein Desaster. Bei und gibt es keinen Urlaub ausser der Reihe und wenn dann nur, wenn etwas wirklich Wichtiges ist, Konnte ich dem Chef ja nicht sagen.

Entweder sprichst du offen oder lässt dich zwei Tage mit Magen Darm krankschreiben. Ist nicht die feine Art, aber unter Stress bringt dir das alles nichts. Du solltest die IUI entspannt machen können.

Ich würde es aus meiner Erfahrung her nur noch so machen.

Viel Erfolg!

Beitrag von annaval 30.04.11 - 18:55 Uhr

hallo,

ich habe beim 1. termin in der kuwi gesagt, dass ich eine zyste habe und die nochmal untersucht werden muss - kam mir in den sinn, falls ich mich doch mal verspreche und was von ultraschall oder frauenarzt erzähl - weiss man ja im eifer des gefechts nicht und ich habe sehr gute kolleginen wir sprechen untereinander über (FAST) alles...

die 2. ausrede war dann ganz einfach, dass nochmal nach der zyste geschaut werden muss, ob die jetzt von selber abgeht oder was los ist...

und als ich dann zur eileiterprüfung ins KH bin und eine woche krank geschrieben war sagte ich eben, dass die bauchspiegelung wegen der zyste gemacht wurde und allen frauen schien das plausibel.

zysten hat jeder mal und ich habe viele gute tipps bzw. gleiche krankheitsgeschichten von den kolleginnen bekommen ;-)

grüßle anna

Beitrag von annaval 30.04.11 - 18:57 Uhr

schreibfehler inclusive - meine natürlich kiwu...

Beitrag von steffi1742 30.04.11 - 19:17 Uhr

Danke, mit der Zyste wäre echt eine gute Idee, das könnte gut klappen.

Danke#blume

Beitrag von annaval 01.05.11 - 07:39 Uhr

... wollte gestern noch ergänzen (kam da aber nicht mehr dazu) -

der "vorteil" bei einer "frauensache" wie zysten ist halt auch, dass du die krankmeldung vom frauenarzt einreichen kannst der arztstempel dann nicht (evtl.) dumm angeschaut wird und nicht noch zum hausarzt rennen musst, dass der dich krankschreibt - das fand ich logistisch ganz geschickt...

grüßle und viel erfolg :-)

Beitrag von sanderella 30.04.11 - 19:08 Uhr

Hallo Steffi,

ich fand die Idee mit den Zysten nicht schlecht, irgend eine Frauengeschichte (unregelmäßiger Zyklus, Hormonstörung, Schilddrüsenproblem o.ä.) halt, die meisten Chefs fragen dann gar nicht mehr nach.

Bittebitte auf jeden Fall eine Ausrede benutzen. Mach nicht den gleichen Fehler wie ich und sei ehrlich. Ich hab es bitterst bereut.

Liebe Grüße #liebdrueck
Sanderella

Beitrag von steffi1742 30.04.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

wieso denn bitter bereut? Wenn man fragen darf? Spiel nämlich schon langsam mit den Gedanken mit offenen Karten zu spielen, nur auch Angst vor den Gerede dann falls Chefin nicht für sich behält.

Beitrag von sanderella 02.05.11 - 11:50 Uhr

Hab Dir ne PN geschrieben.

Grüßle von Sanderella

Beitrag von madigaa 30.04.11 - 22:11 Uhr

Hi, hier ein paar Ideen:
fiese Zahngeschichte, Magen-Schleimhaut-Sache, Polyp aus der GM entfernen, die besagten Zysten, Magen-Darm-Beschwerden, Kreislaufprobleme...
Hab hier leider schon manches mal gelesen, dass der AG dann gefeuert hat, echt fies....
Ich sag gar nix auf Arbeit, warum ich immer weg muss, geb einfach nur die Krankenscheine ab, auch die, wo die Kiwu draufsteht, mir ist noch kein Gerücht zu Ohren gekommen.....
madigaa

Beitrag von vompechverfolgt 01.05.11 - 10:05 Uhr

Ich würde auch auf keinen Fall die Wahrheit sagen, denn wenn man Kinder plant und das auf diese Weise, dann ist dem Arbeitgeber auch klar, dass du wahrscheinlich in absehbarer Zeit ausfallen wirst. Viele glauben ja daran, dass jede künstliche Befruchtung erfolgreich ist.

Ich habe auch die Zystenvariante genommen und bin gut damit gefahren. Das ist nicht Schlimmes oder Ansteckendes, aber genug Grund, sich Sorgen zu machen. Die Krankmeldung von der Frauenklinik wegen Bauchspiegelung etc. ist dann nur der "Beweis".

Ansonsten habe ich auch einfach Routineblutkontrollen vorgeschoben, aber krankschreiben würde ich mich nicht lassen, denn wer alle paar Wochen immer mal wieder 2 Tage fehlt, kommt schnell in Verruf.

Liebe Grüße!