Eileiterschwangerschaft!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anika278 30.04.11 - 18:16 Uhr

Hatte eine Eileiter-ss, bin jetzt wieder schwanger und habe schon Angst vorm US! Habe irgendwie das Gefühl als wenn es an meiner Narbe (von der OP am Eileiter) drückt und irgendwie unangenehm ist! Ich weiß selber nicht ob es Einbildung ist oder man sich einfach nur verrückt macht! montag habe ich den nächsten US! Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das eine Eileiter-ss nochmals passiert! Spülen sie bei einer eileiter-op den geschädigten Eileiter nochmals durch??? Sorry, aber meine Angst macht mich noch verrückt

Beitrag von anika278 30.04.11 - 18:30 Uhr

bitte antworten

Beitrag von aleksa26 30.04.11 - 18:36 Uhr

Hey,

tut mir leid, aber ich kann dir nur negatives von mir erzählen. Hatte auch nach der 1. ELSS wieder eine 2. ELSS auf der selben Seite. Hatte aber auch schon von Anfang an schlechtes Gefühl. Der Eileiter musste leider entfernt werden. Die lösen zwar die Verwachsungen bei der OP aber durchspülen tuen sie nicht.
Es gibt aber auch Frauen, wo es ein positives Ende genommen hat.
Deshalb warte lieber den Termin ab, bevor du dich fertig mahst. Ändern kannst du eh nichts mehr.

Viel Glück, meine Daumen sind gedrückt.

LG Aleks mit Babyboy inside 24.SSW #verliebt

Beitrag von habibi74 30.04.11 - 18:36 Uhr

Hallo Anika

Ich hatte letztes Jahr in Juli auch eine Eileiterschwangerschaft und nun bin ich wieder in der 17 SSW :-) Ich kann Deine Angst sehr gut verstehen, ich hatte ein riesen Horror vor dem US, umso schöner war es das kleine Herzchen "blubbern" zu sehen :-)

Ich weis nicht ob du allgemein probleme mit den Eileitern hast. Bei mir waren beide Eileiter verklebt. Hatte dann eine Bauchspiegelung wo die Ärzte probierten die Eileiter wieder zu öffnen, aber ohne Erfolg! Mir wurde dann gesagt, dass ich nur durch künstliche Befruchtung schwanger werden kann... Naja, wurde dann doch schwanger, aber hatte eben die ELS. Mir wurde damals gesagt, dass es mit meinen Eileiter nicht klappen könne und ich jedes mal wieder eine ELS haben werde..
Und nun bin ich wie schon geschrieben in der 17 SSW :-)

Mach dich nicht verrückt.. Bei mir gaben Sie gar keine Chance und es hat geklappt... Das Gefühl dass es bei der Narbe drückt hatte ich übrigens auch...

Ich drück dir ganz fest die Daumen für Montag #liebdrueck

lg
habibi#blume

Beitrag von anika278 30.04.11 - 18:59 Uhr

danke für deine liebe antwort! wann hattest du das gefühl das es bei der narbe drückt??? bei deiner eileiter-ss oder bei deiner normalen ss auch???

Beitrag von habibi74 30.04.11 - 19:12 Uhr

das gefühl hatte ich bei meiner jetzigen schwangerschaft.. aber ich denke, dass man sich durch die wahnsinnige angst die man hat einfach zu sehr verrückt macht...
bei der eileiter-ss hatte ich von anfang an immer wieder leichter bräunlicher ausfluss, aber ansonsten gar keine schmerzen, drücken oder ziehen!

Beitrag von anika278 30.04.11 - 22:38 Uhr

ja bei meiner eileiter-ss habe ich so ca. in der 5 ssw dann bräunlichen ausfluss bekommen hatte nur schmerzen am eierstock/ eileiter wo sich das baby nicht eingenistet hat, also beim gesunden! fand ich damals schon komisch!
lt. bluttest habe ich einen wert von 90..... der ss-test hat am mittwoch (clearblue digital m. wochenbestimmung) 1-2 woche angezeigt, also 3-4 woche müßte ich schwanger sein! mein fa meinte auch ich sei wohl 3 woche schwanger! aber meine letzte periode war am 28.03., dann müßte ich doch 4+5 sein oder nicht? oder wie meinte das der fa????

Beitrag von bintia08 30.04.11 - 19:41 Uhr

Ich hatte am 29.12.10 meine Not Op wegen einer ELSS und bin im ersten Zyklus danach wieder schwanger geworden. Mein Angst war echt groß hatte starke Schmerzem am El wie damals sogar etwas schlimmer.
Bin am Tag des positiven SST zum Doc (4ssw). Man sah natürlich noch nichts. ABER mein Gebärmutterschleimhaut war auf ganze 23 mm aufgebaut was ich bei der ELSS nicht hatte (9mm). ES war auch keine frei Flüssigkeit im EL zu sehen. Was man damals alles schon zu der frühen Zeit sehen konnte. Ein paar Tage später sah man ein Fruchhülle in der Gebärmutter :-) und 2 Wochen später das Herz schlagen.

Normal sagt man ja 1-2 % der Schwanger haben eine ELSS und wann man schon eine hatte glaub 5-7%. Also nicht wirklich mehr ;-).
Nur kurz nach der Op ist es schon recht gefährlich...

Wünsche alles gute :-D