Frage an alle die nicht verheiratet sind und Nachwuchs erwarten!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frikadelle1983 30.04.11 - 19:25 Uhr

Hi Mädels,

mein Partner und ich haben bereits jetzt die Vaterschaftsanerkennung und die Sorgerechtsteilung beim Jugendamt beurkunden lassen... #pro

Ich habe aber gelesen, dass bei unverheirateten Paaren im Krankenhaus die Geburtsurkunde VON BEIDEN Elternteilen vorgelegt werden muss. ISt das auch der Fall wenn wir eben die Vaterschaftsanerkennung und die Sorgerechtsteilung schon erledigt haben? Reicht es dann nicht mit Personalausweisen dort anzutanzen??? #kratz

Und noch etwas: Mein Personalausweis ist jetzt abgelaufen. Ich will ihn aber noch nicht verlängern, da wir im August umziehen und ich ihn dann wieder ändern lassen müsste. Kann auch das zu Problemen in KH führen??? #zitter


#danke

Beitrag von sandi1907 30.04.11 - 19:31 Uhr

Huhu

ich glaube die Geburtsurkunde muss man immer mitnehmen, egal ob verheiratet oder nicht, bzw das Stammbuch, wenn verh.
Nimm alles mit, wer weiß, was den Zuständigen da einfällt.
Ich würd auch den Perso verlängern lassen...

LG

Beitrag von himbeerstein 30.04.11 - 19:31 Uhr

Man darf drei Monate mit abgelaufenem Ausweis rum laufen. Danach gibts glaube ich Strafe.. :-)

Und bei mir im KH muss ich nur einen Überweisungsschein, Ausweis und Mutterpass mitbringen.

Vermutlich merken die nicht mal dass der Ausweis abgelaufen ist. #winke

Beitrag von frikadelle1983 30.04.11 - 19:35 Uhr

...das mit dem abgelaufenen Ausweis ist sogar dem Jugendamt aufgefallen... :-[

Beitrag von leenchen82 30.04.11 - 19:36 Uhr

Hallo, nee es reicht nicht nur mit den Perso anzutanzen. Mein Freund und ich brauchen auch unser beider Geburtsurkunden und die Vaterschaftsanerkennung+Sorgerechtsregelung! Ist ja kein Ding wenn du die mitbringst, oder?;-) Und was dein abgelaufenden Perso angeht: Frag am besten im KH nach, ich weiss nicht ob es "schlimm" ist wenn er abbgelaufen ist und du noch wartest aber ist bis August ohne gültigen Ausweis?#kratz

Beitrag von susannea 30.04.11 - 19:38 Uhr

Nein, es reicht nicht die von einem. Solange du nicht verheiratet bsit brauchst du überall die Geburtsurkunde. Bist du verheiratet brauchst du die Heiratsurkunde. Da musstest du nämlich schon die Geburtsurkunden für vorweisen, deswegen entfallen die.

Ist nachher bei Einstellungen usw. auch so.

Beitrag von tagpfauenauge 30.04.11 - 19:38 Uhr

Hi,

auch bei verheirateten Paaren reicht der Perso nicht aus. #nanana Die Abstammung muss geklärt und überprüft werden. #schwitz

Da braucht man auch das Familienstammbuch, weil im dem die Heiratsurkunde ist. Die Heiratsurkunde bekommt man nur unter Vorlage der Geburtsurkunden von Mann und Frau.

Ihr habt aus verständlichen Gründen keine Heiratsurkunde - ja dann müsst ihr auch, wie verheiratete Paare zuvor, eure Abstammung durch die Geburtsurkunde nachweisen.

vg

Beitrag von frikadelle1983 30.04.11 - 19:41 Uhr

Super... ich danke Euch vielmals... und ja, Ihr habt recht... ich lasse den Perso besser verlängern...

Beitrag von manu-ll 30.04.11 - 19:43 Uhr

Du bekommst einen neuen, verlängern kann man den nicht. ;-)

Beitrag von manu-ll 30.04.11 - 19:40 Uhr

Also du musst schon beide Geburtsurkunden vorlegen, die braucht das Standesamt.
Mit abgelaufenem Ausweis bis August wird´s dann aber ziemlich teuer für dich. Du wirst sicherlich eine Strafe (bei uns 25€) bezahlen müssen, wenn du dann einen neuen beantragst. Der Ausweis an sich ist ja auch teurer geworden, die Bilder müssen auch ganz bestimmt sein...ich würde es jetzt machen. Den Adressaufkleber nach dem Umzug bekommst du doch schnell ohne Probleme.

Manu

Beitrag von micisa 30.04.11 - 19:58 Uhr

Hallo,

also wir mussten weder Geburtsurkunden noch Perso vorlegen, wir haben vom Jugendamt extra einen Brief bekommen fürs KH, den mussten wir abgeben als es los ging.

Beitrag von xiangwang 30.04.11 - 20:04 Uhr

hi,

also hier braucht man im KH sowas garnicht!
Wenn dann nur beim Standesamt (da meldet man hier das kind an)
Und da auch von beiden, auch wenn nicht verheiratet!
Bei Namens änderungen auch die urkunde darüber (ist mit im Stammbuch meist eingetragen)

Im KH brauchte ich noch nicht mal den Perso. Der Papa der kids auch nicht.
Im KH habendie die Krankenkassen karte/den Mutterpass was wollen die denn mehr?

Mit dem bürokratischem Kram in dem falle haben die nixzutun!

Beitrag von sandrinchen85 30.04.11 - 21:21 Uhr

bei uns wird das kind im kh angemeldet damit man nicht extra zum standesamt rennen muss ;)
deshalb müssen wir auch alles mit ins kh nehmen.

Beitrag von sandrinchen85 30.04.11 - 21:17 Uhr

ja,du brauchst trotzdem beide geburtsurkunden!

bei meinem freund ist es das gleiche mit dem perso...wir ziehen vllt auch noch zum 1.8.um(aber mein stichtag ist erst am 5.9.) jedoch brauchen wir den gültigen perso auch für die vaterschaftsanerkennung,daher werden wir für ihn nun doch nen neuen beantragen müssen.

ehrlich gesagt kann ich mir schon vorstellen,dass es probleme gibt FALLS es im kh auffällt...aber die frage ist OB es denen auffällt.

der ausweis meines freundes ist im feb.2010(!!)abgelaufen und gemerkt wurde es nur im media markt als wir n neuen fernseher brauchten...kein amt hat das bis dahin gemerkt ;)
lg

sandra mit stella(17 monate)und babymaus 22ssw

Beitrag von serafina.nr.1 01.05.11 - 09:48 Uhr

braucht man nur die e-card bei der ersten anmeldung in der geburtsklinik, ich mach das schon bei der feindiagnostik nächste woche, und dann hat man meist ein vorgespräch wenn man so wie ich einen kaiserschnitt bekommt, dabei wird dannd er termin festgelegt, wann das baby zur welt kommen wird.
bei der geburt an sich sag ich nur hallo, die kennen mich ja dann schon alle:-) und läuft ja auch alles nach plan, bekomm nur ein namensband mit daten drauf so wie das baby auch nach der entbindung. und den mutter-kind-pass braucht man auch um die masse und werte des babys eintragen lassen zu können.
für die geburtsurkunde braucht man dann die urkunden der eltern- geburtsurkunde, meldezettel ev. heiratsurkunde, etc.- das war´s und eine unterschrift:-)
ich find das nicht wirklich übermässig bürokratisch, ich find das sogar toll s, vorallem weil mein mann für alle urkunden zuständig ist während ich mich rein ums baby kümmern darf:-)
von einem personalausweis hab ich ja noch nie was gehört.braucht man den nicht nur bei der polizei..???;-)
mit liebem gruss
von serafina.