Jeder versucht mir was zu unterstellen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisa851 30.04.11 - 20:18 Uhr

Hello,

jeder versucht mir was zu unterstellen! Das macht mich sooo wütend das ich fast jeden Tag anfange zu heulen!!! Ich könnt sowas von ausflippen!
Nun erstmal vom Anfang: Bin seit der 7 ssw nicht mehr arbeiten, wg verschiedenen Sachen. Da mir zu Hause sooo langweilig ist (darf auch nicht viel machen) lese ich halt gerne mal bei urbia etc. Mein Freund unterstellt mir schon die ganze Zeit, das ich mich dadurch "verrückt" machen würde und mir irgendwelche Sachen von fremden Leuten andichten lasse, was totaler Quatsch ist!!! Ich meine es ist meine erste SSW und es interessiert mich einfach was alles so passiert! Ich liege den ganzen Tag schön brav auf dem Sofa und bin seelig. Auch wenn ich eine schwierige SS bis jetzt hatte, denke ich trotzdem dass unser kleiner Mann sich gut entwickelt und dass ich ihn trotz verkürzten GMH noch lange halten kann.Wenn nicht sogar bis zum Ende. Was will der eigentlich von mir??? Jeden Tag hab ich hier das gleiche Theater.

Mein FA hat mir für heute eine Überweisung ins KH mitgegeben, zur Kontrolle Cervix. Im KH haben sie heute wieder etwas länger gemessen, so das ich aus der "Gefahrenzone" raus bin. Danach hat seine Mutter angerufen: " Ich soll mich nicht verrückt machen, soll nicht soviel im Internet lesen... bla-bla-bla"
Wenn es nach mir gegangen wäre, wäre ich dieses WE 250 km zu meinen Eltern gefahren! Hatte aber Verbot vom FA wegen Kontraktionen und dem Cervix bekommen. Also, wo mache ich mich verrückt?

Jetzt hab ich mich mit meinen Freund in den Haaren, weil der immer wieder mit so nem "Müll" ankommt und sogar schon seine Mutter "auf mich hetzt".

Hab kein Bock mehr mir den Stress hier jeden Tag zu geben. Jeden Tag wegen so was heulen ist garantiert nicht gut für meinen kleinen. Jetzt ist mein Freund mit nem Kumpel essen und ist esse ne Scheibe Brot. Man ich könnt echt ko...!

lg

Beitrag von inoola 30.04.11 - 20:37 Uhr

huhu,

mein mann hat das auch immer zu mir gesagt.
manchmal stimmt es auch das man sich verrückt machen lässt, aber das kann jeder ja für sich entscheiden. ich habe z.b. beiträge mit : oh nein alles aus, oder "das wars leider" gar nicht mehr gelesen weil ich das auch nicht so ab konnte.

aber hier mal was aufbauendes für dich:

ich bin mit zwillis ss gewesen und in der 23ssw mit trichterbildung ins kh gekommen. bei 23+2 hatte ich blos noch eine cervix von 0,6.
mir haben alle gesagt das es so aussieht das die kleinen nich überleben wenn sie jetzt kommen.

ich habe viel gelesen, ich habe fast jeden tag ein neues amazon paket ins kh bekommen mit nachschub. in der 33ssw durfte ich dann nach hause und zuhause weiter liegen. und bei 38+4 hatten wir dann einen geplanten ks.
die ganze zeit über hatte ich eine nicht-tastbare zervix finger einlegbar. nur mit dem us zu messen,0,6
und wenn der ks nich geplant gewesen wäre. hätten wir die 40 bestimmt auch noch geschafft.
meine beiden zwerge kamen mit jeweils 3000g und 50cm+51cm kerngesund auf die welt.


lass dich nich von deinem schatz oder eltern stressen.

lg inoo

Beitrag von arelien 30.04.11 - 20:41 Uhr

Huhu ,

Das selbe Thema hatte ich mit meinem Mann auch in der letzten SS..Aber was soll ich sagen..Er hatte Recht !
Um so mehr man hier liest und Fragen stellt um so verrückter macht man sich. In dieser SS lese ich hier wohl gerne mal aber ich mache mich nicht mehr wegen jeden kleinen Wehwehchen verrückt. Du darfst nicht vergessen jede Schwangerschaft ist anders und kann nicht mit der von einer anderen Frau verglichen werden. Wenn du wirklich Sorgen oder Ängste hast rede mit deinem Mann darüber ...Dann merkt er irgendwann das es Sachen gibt die dich belasten und wo einfach weiblicher Rat besser dran ist. Ansonsten rede mit deiner Hebamme oder deinem Arzt.

Liebe Grüße
Arelien mit Babyboy inside (30SSW)

Beitrag von familyportrait 30.04.11 - 20:43 Uhr

Hallo!
Hmhm.... kann es sein, daß Du einfach ein bißchen überreagierst? Wenn ich als Nicht-Schwangere das hier so lese, dann denke ich eher "über was regt sie sich denn auf?". Kann es aber auch irgendwo verstehen, da ich mich erinnere, daß mich derartige Gespräche mit anderen - unbeteiligten - Dritten damals auch ziemlich gestreßt haben.

Allerdings gehöre ich inzwischen auch zu denen, die sagen, eine Schwangere solle lieber nicht im Internet über bestimmte Themen lesen. Meine erste SS war auch recht heftig, dauernd neue Informationen zu möglichen Komplikationen. Und je mehr ich darüber nachlas, desto verrückter wurde ich. Z. B. wurde mir bei Urbia verkündet, nachdem ich schrieb, daß ich Zwillinge erwarte, daß ich mal lieber abwarten solle, ein Zwilling würde oftmals sehr schnell abgehen usw usw. - nicht sehr aufbauend.

Also, gönn Dir was Nettes und geh im Zweifel lieber nicht ans Telefon. Aber laß Dich nicht so dermaßen aufregen ;-)

LG Kathrin

Beitrag von mimra 30.04.11 - 20:45 Uhr

Hallo,

hört sich alles nicht sehr schön an.
Und es ist sehr schade, dass dein Freund dich nicht unterstützt.
Hast du keine Freundin mit der du reden kannst, oder auch etwas zu essen bestellen und sich einen gemütlichen Anbend machen kannst????

Versuch dich nicht stressen zu lassen, auch wenn es sehr leicht gesagt ist aber denk an dein Kind, es bekommt alles mit.

Laß dich ganz doll#liebdrueck drücken.

glg

Regina

Beitrag von feurio 30.04.11 - 21:23 Uhr

Hallo!

Ich kann Dich gut verstehen. Mein Vater (ausgerechnet!) mischt sich auch ständig ein und sagt so blöde Sachen, wie "Hab' dich nicht so mit deinen ganzen Wehwehchen..."
Es ist echt ätzend, wenn andere sich eine Meinung darüber erlauben, welche Gefühle Du in der SS haben darfst und welche nicht.
Ich finde es total normal, dass Du im Internet liest. Mache ich auch und manchmal hilft es mir auch mich zu beruhigen, wenn ich lese, dass manche Sachen, die mir Angst machen ganz normal sind, oder das andere das auch haben.
Viel schlimmer finde ich, dass es Dir nicht gut geht. Dein Mann sollte sich mal ganz ernsthaft klarmachen, dass jeder Ärger und jede Traurigkeit, die Du spürst Stresshormone freisetzt, die dann auch zu Deinem Kind gehen. Natürlich wird Dein Kind davon keinen großen Schaden haben, aber schön ist die Vorstellung doch nicht.
Mein Mann hat mich am Anfang ach total genervt und war ziemlich unsensibel (Schwangere regen sich eben manchmal auch schneller auf, da kann ein Mann, der ja schließlich nicht das Kind im Bauch hat (inkl. der Begleiterscheinungen) doch auch mal etwas Rücksicht nehmen).
Mir hat geholfen: Kakao trinken, Lieblinsfilm gucken, Badewanne oder Dusche mit einem besonders gutem Duschgel. Versuche lieb zu Dir selbst zu sein. Wenn alles nicht hilft würde ich mal mit dem Arzt darüber reden. Evtl. kann er ja mal bei einer Vorsorgeuntersuchung, wenn Dein Mann dabei ist mit ihm kurz mal alleine reden, oder beiläufig etwas zu dem Thema sagen.
Liebe Grüße
Feurio

Beitrag von susi86r 30.04.11 - 22:01 Uhr

hi.
lass dich doch davon nicht irre machen. lass deinen freund reden und reg dich nicht auf. mein mann lächelt nur noch, wenn ich ihm erzähle, dass ich mich wieder bei urbia belesen habe. klar macht man sich auch verrückt, wenn man sachen liest, wo man dann denkt "oh gott das hab ich auch".
mach dich nicht verrückt, denn der stress ist nicht gut für dich und schon gar nicht für deinen krümel.
lg susi 29ssw