Meine Gebärmutter ist nach hinten gekippt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ..allebasi.. 30.04.11 - 20:56 Uhr

hat das sonst noch jemand???

Meine FA sagte zwar das ist alles garkein Problem, außer dass es halt in nächster Zeit ein bisschen ziehen könnte, weil die sich aufrichtet...
Aber so'n bisschen Gedanken macht man sich ja trotzdem immer... also falls jemand das auch hat, hatte oder so...

Beitrag von arelien 30.04.11 - 21:07 Uhr

Ich habe auch eine nach hinten gekippte Gebärmutter. Bin zum dritten mal SS und habe nichts mal wirklich sonderlich gemerkt das es groß gezogen hat. Aber das ist eben auch das einzigste was sein kann sagten mir mehrere Ärzte..Es könnte eben was mehr weh tun weil sie sich aufrichtet aber sonst hat es keine Auswirkung auf die SS

Beitrag von zammi 30.04.11 - 21:07 Uhr

ich hab das auch und keine Probleme gehabt und hab ich auch ´diesmal net...

Alles jut!!!

Kann sein muß net sein...

LG susie

Beitrag von spiekersinn 30.04.11 - 21:07 Uhr

hallo,

das habe ich auch und noch nach links auch. mein fa sagte ist bisschen schwierige zu ss werden, aber dann nach ist kein problem. bis zu 12ssw richtet sich und ist alles normal. ich bin in 14ssw, schmerzen hatte nicht groß bis jetzt nur leichte rückenziehen...
jetzt ist alles so weit okay.

viel glück und hab kein angst!

lg

Beitrag von feurio 30.04.11 - 21:07 Uhr

Hallo!

Ich habe das auch. Eine Gebärmutterknickung. Das ist wirklich kein Problem. Ich habe schon mal mit 20 einen Arzt dannach gefragt, ob das später in einer Schwangerschaft schlimm ist. Ist es nicht. Die Gebärmutter richtet sich wirklich einfach auf. das hat auch meine jetzige FÄ gesagt.
Aber ich bin froh, dass ich Deine Frage gelesen habe. Ich bin nämlich in der 14. SSW und habe mich oft gefragt, warum die Schmerzen an der Gebärmutter so stark bei mir sind. Offenbar tut das bei Gebärmutterknickung eben ein bißchen mehr weh. Jetzt ist es aber schon besser geworden. Ich glaube die Gebärmutter hat sich jetzt so langsam aufgerichtet. Schreib doch mal, wie es bei Dir so läuft. In welcher Woche bist Du?

Liebe Grüße
Feurio

Beitrag von rosenengel 30.04.11 - 21:11 Uhr

Hallo

Ich bin zum zweiten mal#schwangerund habe auch eine nach hinten geklappte Gebärmutter.In meiner 1.Schwangerschaft war alles gut in dieser nicht aber das hat nichts damit zu tun.

LG#winke

Beitrag von ..allebasi.. 30.04.11 - 21:18 Uhr

danke euch :-D das klingt doch alles sehr aufbauend... also ich hatte mir das schon gedacht, aber persönliche erfahrungen zu hören ist ja doch immer beruhigender als vom arzt ein: ach, dass ist alle kein problem. zu hören

Also ich bin morgen in der 9.ssw und habe schon öfter so'n ziehen... vorallem abends oder nachts, wenn ich auf dem rücken liege...
Aber das kommt sicher davon... denke ich...

Beitrag von feurio 30.04.11 - 21:32 Uhr

Ganz bestimmt. Ich hatte das Ziehen auch recht stark und habe mir Sorgen gemacht. Manchmal waren es Schmerzen, wie starke Periodenschmerzen und ich hatte immer Angst, dass das Baby abgeht. Helfen kann eine Wärmflasche. Bei mir sind diese starken Schmerzen fast vorbei. Dafür ist jetzt der Rücken dran... ;-)

Alles Gute!

Beitrag von ..allebasi.. 30.04.11 - 21:36 Uhr

Ja genauso ist es bei mir auch... na dann kann ich ja erleichtert sein :-D