ICH BIN SO AUSGEPOWERT!!!! HILFE

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von felix0907 30.04.11 - 21:07 Uhr

Hallo!!!!

Ich muss jetzt einfach mal ein bisschen hier jammern,,....

Ich hab in den letzten 1 1/2 Jahren so viel mitgemacht, meine Mama ist gestorben mit nur 62 Jahren, 1/2 Jahr später meine Patentante mit 51, dann Schulprobleme in der Anfangsphase mit einem sehr sehr anstrengenden Sohn, und eine 2 jährige Tochter die nur aktiv ist!!!!!
Von morgens bis abends nur gepowert, .. und nicht an mich gedacht......
Meine Tochter schläft seit 1 Woche nachts kaum was, ich bin wörtlich gesagt... komplett am ende...
Ich könnte nur noch schlafen!!! ICH BIN FERTIG..Habe Dauerkopfschmerzen mit Migräne und laufe rum wie benebelt.........

War schon beim DOC, die haben mir blut abgenommen etc.........
.. DIAGNOSE: BURN OUT!!!
Er hat mir ein Antidepressiva verschrieben...
Ich will das aber nicht unbedingt nehmen!!!!
Wer hatte oder hat sowas , gibt es keine Alternativen.......
Ich will jetzt einfach auch mal Sport machen.......

HILFE!!!! Ich will nicht mit AD enden!!!!!
So kaputt bin ich doch hoffentlich noch nicht!!!

LG

Beitrag von sweetfrog 30.04.11 - 21:52 Uhr

Wenn er Burn Out diagnostiziert hat verstehe ich nicht wieso er dich nicht eingewiesen hat und einfach so AD aufegschrieben, das darf außerdem kein Fa ;-) Also musst du ja schon zu einem Psychologen geschickt wurden sein?
Burn out ist eine ernsthafte Krankheit und wird definietiv nicht nur mit AD behandelt und schon garnicht zu Hause ;-)

Also als erstes Suche dir jemand der auf die Kidds aufpasst bzw. eine Kur mit Kinder aber eine Psychologische für dich. Oder wie gesagt Kiddsbetreuung sichern und ab in eine Psychotherapie aber Stationär denn Burn out ist ambulant nicht zu stemmen.

Liebe Grüße.

Beitrag von felix0907 30.04.11 - 21:58 Uhr

Er hat mich ja auch zu einem Psychotherapeuten geschickt... habe aber erst in 3 Wochen einen Termin bekommen, war schon mal dort, aber da ging es mir nicht sooo sch..........

Ich bin ja der Meinung das es kein Burn o#ut ist, denn ich hab weder unlust oder Überforderungsgefühle .. mir geht es gefhlsmäßig gut... ich habe Spass mit meinen Kindern, und meinem Mann, es sind zwar immer mal tage dabei da sich mich nerven, aber es ist nicht so extrem......

Er hat mich einfach so abgestempelt....
Ich bin einfach müde ... ich denke es fehlt mir auch der Schlaf.....

Gibt es da nicht irgendwas anderes....... ???

Beitrag von salome25 01.05.11 - 10:56 Uhr

Psychotherapie, damit du lernst, dein Leben anders zu gestalten, Yoga, Autogenes Training ect. Sport sowieso. AD hatte ich auch mal aufgeschrieben bekommen, hatte mich in professionelle Behandlung begeben. Litt an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Habe AD nicht genommen, weil ich sofort Dinge geändert habe, die ich vom Gefühl her ändern musste. Du schreibst, du hast Spass mit deinen Kindern, aber gleichzeitig sagst du, dass du einen SEHR SEHR anstrengenden Sohn hast und eine 24std. aktive Tochter. Ein wenig widerspricht sich das und hört sich für mich danach an, als brauchst du wirklich Erholung, nach all dem, was vorgefallen ist. Ich an deiner Stelle würde den Mann mehr mit einbinden und mir das nehmen was ich brauche um nicht ganz "abzukacken". Ganz ehrlich. Mit sowas ist nicht zu spassen, auch wenn es sich für dich derzeit noch nicht so "extrem" anfühlt. Aber in meinem Bekanntenkreis ist jemand arbeitslos geworden weil er Burnout hatte, eine andere ist für 6 Mon. in eine Klinik gekommen und hat ihr Kind mitnehmen müssen. Sie ist alleinerziehend.


LG
salome

Beitrag von sandra7.12.75 01.05.11 - 11:47 Uhr

Hallo

Mein HA hat auf die Überweisung Notfall geschrieben und ich hatte 1,5 Stunden später einen Termin.

Dann war ich vor 2 Jahren in Reha und zwar alleine und anschliessend hatte ich ein Jahr Nachsorge Reha.

Ich habe viel Sport gemacht und mir oft Auszeiten genommen bin mit Freundinnen übers WE weg.

Jetzt haben wir vor 12 Wochen noch ein Baby bekommen und das schlaucht wieder richtig.Ich komme jetzt nicht so viel zum Sport und treffen mit Freunden ist z.Z auch wieder weniger.Aber ich weiß das diese Zeit wieder vorüber geht und das ich mir jetzt trotzdem viel Ruhe gönnen muß und das auch mache.

lg

Beitrag von butzelmama 30.04.11 - 22:57 Uhr

Hallöchen,

ich nochmal...passt wie Arsch auf Eimer! So ähnlich ging es mir auch!

Nochmal zu den AD. 2009 habe ich auch mal welche genommen, ganz geringe Dosis, weil es mir da auch sehr schlecht ging, meine Hände und Beine und das Auge kribbelten, wurde im KH auch wegen Verdacht auf MS untersucht. War es Gott sei Dank nicht! Die AD halfen mir sehr gut, nach einiger Zeit ging es mir sehr, sehr gut, meine Symptome verschwanden und nach 3 Monaten setzte ich sie wieder langsam ab-ohne Probleme! Habe auch lange gebraucht, um mich zu überwinden, die zu nehmen, aber mein Leidensdruck war so hoch! Bin seitdem beruhigt, dass es solch ein Fangnetz gibt.

Guck erstmal, vielleicht hast Du ja jetzt eine heiße Spur. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es Dir bald besser geht! Lass von Dir hören und gib Deinem Körper Zeit. Achte mal drauf, ob es Dir insbesondere nach Milchmahlzeiten schlecht geht, bei mir mit ner Verzögerung von ca. 1-4 Stunden! Und dann lasse die normale Milch weg und probiere -L Produkte!

Viel Glück!

Die Butzelmama!