Trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sassi.2 30.04.11 - 21:52 Uhr

Hali hallo,
mein sohn wurde im märz drei jetzt wollten wir letzte woche das trocken werden anfangen da ich urlaub hatte.
erste tag windel war aus und überall piselte er hin kein thema bin total entspannt aufs töpfchen hatte er angst langsam ging es aber er saß nur drauf rum sobald er aufsting kam das pipi geriselt.
tag 2 windel weg pipi stundenlang eingehalten auf töpfchen gesessen gespielt buchlein gerieben ohne erfolg er sagt er hat angst vor töpfchen.
ok windel wieder an und pipi marsch
tag 3 das selbe spiel wie tag 2.
tag 4 auch wieder das selbe habe dann erstmal aufgehört vielleicht ist er weirklich noch nicht soweit.
oder was meint ihr?
er kommt in agust in die kita!

Beitrag von mary31 30.04.11 - 21:59 Uhr

Hi,

im Zweifelsfall geht er dann im Windeln in den Kindergarten.

Mein Großer ist auch mit 3,5 J. und Windel in den Kindergarten gekommen. 3 Monate später war er trocken, dann zwar mit etwas Nachdruck (eben typisch mein Sohn), aber er hat das gleich super gemacht.

Jetzt mit 4, ist er auch nachts trocken. Macht er auch ganz toll!

Viel Glück und abwarten und Tee trinken!

LG Mary

Beitrag von munter 30.04.11 - 22:09 Uhr

Hallo,

mein jüngster ist letztes Jahr im August in den Kindergarten gekommen. Da war er 2 Jahre und 10 Monate alt und noch nicht trocken. Hatte auch bis zu dem Tag keine Lust auf die Toilette oder Töpfchen zu gehen. Im Kindergarten habe ich es dann so gemacht, dass ich ihn ohne Windel hinbringen und einige Wechselklamotten dort gelassen hatte (das war mit den Erzieherinnen abgesprochen). Seine Erzieherinnen sind sehr oft mit ihm auf die Toilette gegangen und nach ca. 1 1/2 - 2 Wochen war mein Sohn trocken - auch nachts.

Mach dir und deinem Sohn keinen Stress! Dein Sohn wird noch trocken.

Liebe Grüße und viel Erfolg.

munter #sonne

Beitrag von daniel1012 30.04.11 - 22:25 Uhr

Hallo,

also als ersten Tip, stresst euch nicht, schon gar nicht euren Sohn. Wenn er bereit ist, wird er es zeigen. Der Sommer steht vor der Tür, da habe ich meine Tochter damals etwas über zwei (geboren April 2006) nur ohne Windel laufen lassen. Es hat geklappt, ganz ohne Stress und Angst. Sie war dann mit drei auch nachts komplett trocken.

Ja mein Sohn, da kann i nur sagen, er hat alles noch schneller haben wollen wie seine Schwester, die wie gesagt mit ihren gerade 3 Jahren früh Tag und Nacht trocken war.
Er wird jetzt am 20.05 drei Jahre und ist seid über acht Monaten tagsüber trocken und seid fünf Monaten auch nachts. Keine Ahnung wie er das geschafft hat, ging mir fast alles viel zu schnell, aber was soll man machen, Kinder wissen am besten, wann sie was schaffen können und wollen.

Also mein Tip, lass den Sommer kommen und ab in den Garten ohne Windel. Wie ist es wenn er bei euch auf die große Toilette geht? Meine beiden wollten nie auf diese doofen Töpfchen sondern auf die Toilette wo Mama und Papa auch Pipi machen.
Frage ihn was er möchte, vielleicht klappt es wenn du ihm die "große" Toilette von Mama und Papa anbietest.

LG nadine mit Lenie25.04.06 und Phil20.05.08

Beitrag von monab1978 01.05.11 - 07:07 Uhr

Hi,

naja, für mich hört es sich an als könnte er nicht deutlicher sagen, dass er noch nicht soweit ist.

Soviel ich zu dem Thema gelesen habe/gehört habe, sollten nicht die Eltern beschliessen "jetzt ist es Zeit,. ich hab grad Urlaub", sondern der impuls sollte von den Kindern kommen.

LG
Mona

Beitrag von bambela86 01.05.11 - 08:58 Uhr

Mein Sohn ist am 23.3.11 3 Jahre alt geworden und eine Woche später habe auch ich dann damit begonnen das er aufs Töpfchen geht. In der ersten Woche machte er gute 2x am Tag in die Hose. Ich habe ihn wirklich alle 5-10 min gefragt ob er Pipi muss und ihn auch immer wieder mal aufs Töpfchen gesetzt.
Ab der zweiten Woche lief es dann schon richtig super er ging von selber wenn er musste und sagte auch bescheid.
Auch beim einkaufen unterwegs klappte alles super...die Abstände wurden immer größer und somit war sogar ein Stadtbummel ohne Windel drin.
Ab der 3. Woche versuchten wir es dann auch mal Nachts ohne Windel. Ich habe extra ein dickes Handtuch reingelegt....aber das war gar nicht nötig er hat nicht einmal ins Bett gemacht.

Wir sind richtig stolz auf unseren Kleinen wie super er das gelernt hat.

Keine Sorge das die anfangs noch in die Hose machen ist völlig normal...einfach ruhe bewahren....:-D