Mein Mann hat keine Zeit für mich - noch 6 Wochen bis zum Termin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von filine76 30.04.11 - 22:48 Uhr

Hallo Mädels,

bin darüber wirklich etwas traurig. Ich hatte bis jetzt immer Verständis dafür, dass er viel arbeiten muss. Er hat nen Fulltimejob bis 17 Uhr und arbeitet dann noch selbständig (als Handwerker) teilweise bis 21 Uhr, manchmal aber auch bis 23 Uhr und ist dann einfach nur müde. Bevor ich aufstehe ist er weg. Ich bin ja schon daheim und versuche allein den Haushalt zu schmeißen und unsere 2 Kinder so gut wie möglich zu versorgen, aber langsam wird mir das doch alles zuviel, bin jetzt in der 34. SSW und habs ganz arg mit dem Ischias. Bin dann am Freitag doch mal etwas sauer geworden als er von der Arbeit heim kam und sofort wieder los wollte. Natürlich brauchen wir das Geld, aber ich brauch ihn auch. Er hat ja nicht mal Zeit für minimale Zärtlichkeiten, weil er entweder nicht da oder
zu müde ist. Dabei bräuchte ich so dringend mal eine Umarmung.
Wenn er am Wochenende mal da ist, wuselt er draußen im Garten rum, da hab ich auch nicht viel von ihm. Ich weiß nicht, ob ich zu wenig Verständnis habe oder ob er es tatsächlich ein wenig übertreibt. Vorhin habe ich ihn drauf angesprochen, aber was kam ist immer dasselbe: Ich und meine Schwangerschaftshormone, auf die ich nicht alles schieben kann und ich jeder will was von ihm...und dann hat er mich einfach sitzen lassen, ist auf die Couch und wie immer eingepennt.
Ich hab heute die ganze Bude geschmissen, den Großeinkauf gemacht und Abendessen gekocht, das fertig war, als er heim kam? Was soll ich denn noch machen?

Sorry, das musste jetzt mal raus?

Was meint ihr dazu?

Schönen Abend euch und danke fürs Lesen
Filine

Beitrag von co.co21 30.04.11 - 22:54 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen, ehrlich gesagt, würde ich da auch Terror machen, und du übertreibst auch nicht!

Klar ist es wichtig, genug Geld zum leben zu haben, aber was bringt es einem, sich alles leisten zu können, wenn man keine Zeit mehr für seine Familie hat? Zeit kann einem, wenn sie weg ist, nie mehr einer wieder bringen.

Mal abgesehen davon, dass du auch Unterstützung brauchen kannst (ich merke es schon arg mit einem Kind und hochschwanger, dass es einfach nicht mehr so geht), was ist mit euren Kindern? Macht er denn was mit denen? Denn die kommen ja dann zwangsläufig auch zu kurz...und brauchen ja ihren Papa!

Finde das Verhalten von deinem Mann nicht ok, ich würd auf jeden Fall nochmal das Gespräch suchen, denn das geht so nicht. Sag ihm, dass du ihn vermisst, und die Kinder auch...und dass euch ein wenig mehr Zeit wichtiger ist als alles Geld der Welt!

LG und weiterhin alles Gute
Simone

Beitrag von arvid-2007 30.04.11 - 22:57 Uhr

Na solange DU das alles trotzdem noch machst, kann es ja nicht so schlimm sein - wird er sich denken!

Ich kann Dich voll verstehen...die Situation ist für Dich echt doof. Aber vielleich hat er auch einfach nur Panik, daß er es finanziell nicht schafft mit drei Kindern und hängt sich deshalb so rein?

Aber für einen Umarmung muß eigentlich immer noch Zeit sein! Ist ja jetzt auch nicht der riesen Aufwand

Beitrag von mike-marie 30.04.11 - 22:59 Uhr

Also ich würde wohl durchdrehen mit so einem Mann. Hab den Fall im Bekanntenkreis. Er auch Handwerker geht von Montags bis Freitags regulär arbeiten, nach der Arbeit und am Wochenende noch schwarz nebenbei und selbst im Urlaub geht er arbeiten.

Er ist ein netter Typ aber ihm laufen die Frauen reihenweise weg #nanana

Ich weiß jetzt nicht was ich dir raten soll, war es denn schon immer so mit deinem Mann? Dann könnte man ja fast sagen das du wusstest worauf du dich eingelassen hast, oder ist es erst seit deiner Schwangerschaft so?

Versuch ihn doch mal am Wochenende von der Arbeit abzuhalten und reden nochmal mit ihm wenn er nicht müde ist.

Lg

Beitrag von filine76 30.04.11 - 23:10 Uhr

Hallo Mike-Marie,

ja, er hat schon immer viel gearbeitet. Und ja, er ist ein netter Typ. Wirklich jeder mag ihn, er kommt mit allen Leuten zurecht und wird ziemlich geschätzt. Wenn er gefragt wird, dann macht er auch, für jeden und alles. Nur bei mir wird immer nur rumgemeckert. Letztens hat er mir im beim Saugen geholfen, hatte aber null Bock drauf und mir das auch deutlich gesagt, während dessen er die Düse vom Staubsauger durchs Zimmer geworfen hat und ich das blöde Ding auch noch auf den Fuss bekommen habe. Muss sagen, dass das schon sehr weh tat (der Fuss zwar auch, aber das war nicht der Grund, warum ich geheult habe). Ich bin in der Kette einfach als letzte dran und diese Erkenntnis kam mir an diesem Tag ganz besonders. Seit dem sag ich nichts mehr dazu. Es ändert eh nichts.
Mich mit ihm streiten bringt ja auch nichts, weil ich mich zu sehr reinsteigere und das tut meinem Baby nicht gut. Mir fällt dazu echt nix mehr ein, weiß keinen Rat mehr. Hast du eine Idee?

LG
Filine

Beitrag von mike-marie 30.04.11 - 23:35 Uhr

Puh das ist wirklich schwierig #kratz ich würde sagen reden reden und nochmals reden.
Versuch ihm klar zu machen das auch DU seine hilfe brauchst und ganz ehrlich, wenn du es nicht mehr schaffst dann steht halt nicht pünktlich das essen auf dem Tisch und die frisch gebügelte Wäsche liegt im Schrank.

Manchmal muss frau konsequent sein.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen das ihr noch die Kurve bekommt, klingt ja bei dir fast so als hättest du schon innerlich abgeschlossen.

Lg

Beitrag von himbeerstein 01.05.11 - 00:29 Uhr

Ähm... #gruebel Also ich frage mich wie du das machst dass du erst uns fragst. Ich wäre schon lange in diversen Nervenzusammenbrüchen und Tränen ausgebrochen, und würde die Beziehung absolut in Frage stellen. Ich wäre stocksauer, wenn er am Wochenende auch noch was anderes macht als sich um mich zu kümmern. Da muss ne Lösung her. Ich persönlich würde sogar nur das Wochenende zu wenig finden. #kratz

Beitrag von ficus 01.05.11 - 01:03 Uhr

Hallo,
wenn du nicht kurz vorm Termin stehen würdest, würd ich ja fast sagen: fahr doch mal weg am Wochenende - mit den Kindern.
Zumindest steht dann für ihn nicht das Essen auf dem Tisch.
Ich finde es sehr schade, dass Leute, die "jeder mag" zuhause einfach nicht mehr so "nett" zur eigenen Frau sein können.
Jmd. im Forum hat da auch mal ein schönes Zitat zu geschrieben, aber ich bekomme es nicht mehr zusammen. War in etwa, wie, dass man zu der Person / Personen, die man sich ausgesucht hat zum Zusammenleben, nicht so nett ist, wie zu anderen. Also rummeckert, rumnölt, zu wenig Aufmerksamkeit schenkt etc. und dass man bei anderen Leuten, bei denen es ggf. noch um was geht (die man also nicht sicher hat) viel netter, freundlicher und umsichtiger ist. Zuhause man also seinen Tagesfrust loslässt um dann bei Fremden wieder der "Nette Nachbar" sein zu können.
Frag ihn doch mal, was du ihm eigentlich noch bedeutest. Ggf. schiebt er das aber auch auf die Schwangerschaftshormone.
Oder frag ihn mal, ob er auch ne Hormonumstellung mitmacht, weil er nicht mal mehr Zeit für eine Umarmung oder ein "Schatz, wie geht es dir?" (incl. auf die Antwort warten und zuhören und ggf. sogar antworten) hat.
Mich würde das auch sehr traurig und nachdenklich stimmen.
vG

Beitrag von makkaroni82 01.05.11 - 09:37 Uhr

Hallo,
hast du schon mal deinen Arzt nach einer Haushaltshilfe gesfragt.
Vielleicht hast du ja Glück und bekommst eine für die Zeit deiner Schwangerschaft.
Pack doch einfach mal deine Kinder ein, und fahr übers Wochenende zu deinen Eltern, Geschwistern oder einer Freundin.
Sag deinem Mann du Brauchst ne Pause, weils dir nicht gut geht (seh am besten super schlecht aus an dem Tag), dann wirst du ja merken ob du ihm fehlst und danch gibt es vielleicht auch eine Umarmung.
Deine Familie wird sich bestimmt rührend um dich und die Kinder kümmern.
Und du betrachtest deine ganze Situation danach vielleicht etwas gelassener.

Lieben Gruß
makkaroni82#liebdrueck